Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,02 % S&P 500: 0,01 % Dax 30: -0,45 % CAC 40: -0,52 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/SxOhRMbhf2
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,20 % Gold: 0,82 % WTI Öl: 0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/lsiVVTabiT
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,81 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,99 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/60UEAYe1k7
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,16 % Dax 30: -0,19 % S&P 500: -3,17 % Dow Jones: -3,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/HxoaSgFYeF
  • And that`s how it looks like when a plan is working. I chose the #DJIA today. #1 Long on opening for a small rebound (as said below) #2 short into support again #3 short after broken support and retest of it from below. #Daytrading https://t.co/DnIWDFYQV1 https://t.co/fo47VxymRT
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,82 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,18 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/EMmVXu0I2x
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,90 % Gold: 1,88 % WTI Öl: -4,97 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/iqf7CeQRgo
  • Dow Jones IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-long Dow Jones zum ersten Mal seit Okt 03, 2019 als Dow Jones in der Nähe von 26.200,30 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu Dow Jones Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/HRrqY47wwz
  • After a beat of expectations on PMIs in the last week and on Ifo index today, #DAX broke down further and not even tried to rebound. Good example for the fact that fundamentals are just information and also can be noise. #Trading https://t.co/RPju5AKyGi
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,97 % 🇪🇺EUR: 0,13 % 🇨🇭CHF: 0,06 % 🇦🇺AUD: -0,20 % 🇬🇧GBP: -0,27 % 🇨🇦CAD: -0,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/DZ1cSziJ0X
US DOLLAR technische Analyse: USD hält Unterstützung nach FOMC-Protokollen

US DOLLAR technische Analyse: USD hält Unterstützung nach FOMC-Protokollen

2015-11-18 21:26:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Um Tylers Analysen direkt per E-Mail zu erhalten, REGISTRIEREN SIE SICH BITTE HIER

Gesprächsansätze:

-US Dollar technische Strategie: US Dollar bevorzugt in Kauf von Dips

- Kurzfristige Unterstützungszone hielt, bevor Bounce den Fokus auf neue Hochs lenkte

-US Dollar bleibt unter den G10 unvergleichlich

Das am Mittwoch veröffentlichte Sitzungsprotokoll der Federal Reserve vom Oktober deutet an, dass falls die Daten stabil bleiben, eine Zinsanhebung eine “Möglichkeit” bleibt. Das Protokoll kommt von einer Sitzung, die vor dem überragenden Arbeitsmarktbericht anfangs November stattfand, also wird voraussichtlich nur ein enttäuschender November-Bericht die Federal Reserve von ihrer Zinserhöhung abhalten. Obwohl der US Dollar vielleicht im roten Bereich schließen könnte, sind wir im Dow Jones FXCM US Dollar Index immer noch nur 35 Punkte von seinem Hoch für 2015 entfernt. Außerdem bleiben wir oberhalb zahlreicher Schlüsselunterstützungslevels, was das Argument für kommende, neue jahrelange Hochs festigt. Ein vergleichbarer Markt, der sich in 2015 dem US Dollar anpasste, ist die 2-Jahres-Staatsanleihenrendite der USA, die die Reaktion des Markts auf die kurzfristige Geldpolitik und den Kurs der Zinserhöhung verfolgt. Die 2-Jahres-Rendite tradete während der Publikation des Protokolls eher sanft und zeigt, dass der Markt in den nächsten Jahren verschiedene Zinsanhebungen akzeptiert, ohne die Märkte aufzuwühlen.

Die unmittelbare Unterstützung im US Dollar befindet sich zurzeit beim Schlusskurs vom 13. März von 12.127. Falls er es nicht schafft, unter diesem Level zuschließen wäre dies ein Hinweis für eine Stärke sein, die besser nicht bekämpft wird, außer Sie bevorzugen ein Gegentrend-Tagestrading. Oberhalb des Schlusshochs vom 13. März befindet sich eine Trendlinie, die ab dem Tief vom 15. Oktober und dem November Opening Range Tief von 12.013 am 3. November eingezeichnet wurde. Die Trendlinie und das Wochenpivot befinden sich zurzeit um 12.162. An der Oberseite wendet sich der Fokus auf das Hoch seit Jahresbeginn von 12.219 und das Wochenpivot R2 bei 12.244.

Der US Dollar bleibt eine Kauf-den-Dip-Währung, denn er steht dank seinem Stand oberhalb des 200 Perioden Moving Average gegenüber 28 Währungspaaren unter den G10 an oberster Stelle. Was den US Dollar offenbar von einem direkten Ausbruch abhält ist, dass das GBP, der AUD & der JPY in den Rängen relativ stabil bleiben, und nur der EUR ist an der Unterseite und zeigt den stärksten Anstieg im Index. Falls jedoch der AUD oder das GBP einen starken Hieb erleiden, könnten wir erleben, dass der US Dollar die optimistischeren bullischen Ziele überwindet.

Möchten Sie mehr über die Charaktereigenschaften erfolgreicher FX Trader erfahren? Wenn ja, klicken Sie hier

US DOLLAR technische Analyse: USD hält Unterstützung nach FOMC-Protokollen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.