Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Bloß nicht auf dem Cash sitzen bleiben, ist die Devise. Selbst der Restaurants Index (meist durch #COVID19 betroffene Branche) auf einem ATH. Ob das mal gut geht? #Aktien https://t.co/mTC14t7HIp
  • #SAP legt morgen Quartalsbericht vor. Heute Abend jedoch bereits hat das Unternehmen die Jahresprognose für das Jahr kassiert $SAP #Aktien #earnings https://t.co/C5Ub71xtFk
  • Dass #Bitcoin mehr ein Risk-Asset ist als Safe-Haven, haben wir schon lange festgestellt. Auch die Konkurrenz zu Gold könnte früher oder später steigen. Doch wenn ein #BTc irgendwann 100k kostet, umso weniger macht es Sinn diesen als Tauschmittel, also als Währung zu betrachten. https://t.co/qNNvjDb3Zp
  • Wichtige #Earnings in der kommenden Woche #Apple #Amazon #Microsoft #Aktien #SP500 https://t.co/PRnCySwTv5
  • Kommende Woche Zinsentscheide von #BOJ #EZB #BOC + US, EU und DE Q3 BIP stehen an. EZB könnte dieses Mal dovisher werden und für Dezember eine Anpassung beim #QE ankündigen. #EURUSD #DXY
  • @DavidIusow Absolut #Colonia
  • #Rheinpark https://t.co/qYaq2FLW2h
  • Egal was für ein Wetter, der Rhein ist immer eine Top Location. #Koeln #Rhein #Veedel #SundayMorning https://t.co/41KPdamvcn
  • 27% aller #SP500 Unternehmen haben per letzten Freitag berichtet. 84% davon haben laut @FactSet beim EPS die Erwartungen übertroffen. Die Gewinnprognose verbessert sich von -18,3% in der Vorwoche auf -16,5% YoY. #Aktien #Boerse #Finanzen #Trading https://t.co/cVmRuanbXq
  • RT @jannekewillemse: Hoe ga je als belegger of als iemand die actief wil handelen om met de Amerikaanse verkiezingen? @SalahBouhmidi en @Ei…
USDollar Technische Analyse: Auch nach schwachen NFPs immer noch Oberseite favorisiert

USDollar Technische Analyse: Auch nach schwachen NFPs immer noch Oberseite favorisiert

2015-10-05 19:16:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Um Tylers Analysen direkt via E-Mail zu erhalten, REGISTRIEREN SIE SICH BITTE HIER

Gesprächsansätze:

  • USDollar Technische Strategie: Seitwärts korrigierender Kanal immer noch im Spiel
  • Tages-Range-Widerstand vom 13. März 2015 von 12.064-12.149 ist Trend bestimmender Test
  • Unterstützungszone: 38,2% der Range vom 18.- 25. September im Fokus

Eine besondere Divergenz begann in dieser Woche. Kurz gesagt befindet sich der USDollar in der Mitte eines Selloffs der wichtigsten Währungen wie GBP, JPY und EUR, und einer aggressiven Bid im Rohstoff-FX. Viel Aufmerksamkeit wird den saisonalen Studien gespendet, was darauf hindeutet, dass uns eine USD Schwäche erreicht hat, und ein Durchbruch unter das 38,2% Retracement bei 12.013 könnte die erste Bestätigung dieser Ansicht sein. Falls der USDollar jedoch eine Bid von einer fundamentalen Perspektive aus erhaschen kann, wird die Tages-Range vom 13. März 2015 von 12.064-12.149 voraussichtlich getestet und durchbrochen werden, wenn wir die aufeinanderfolgenden höheren Tiefs berücksichtigen.

Auf einem kürzeren Zeitrahmen machte der USDollar den Großteil seines NFP Selloffs wieder wett. Bisher war das heutige Tief von 12.023 ein höheres Tief ab dem Rückgang zum 38,2% Fibonacci Retracement der Range vom 18.-25. September. Falls die Unterstützung um das 38,2% Retracement bei 12,012 weiterhin hält, wird die Tendenz für den US Dollar weiter nach oben zeigen. Geduldige Trader könnten lieber einen Bruch des gleich weit entfernten, korrektiven Kanals, der sich zurzeit um 12,075 befindet, abwarten. Da wir innerhalb der Opening Range vom Q4 sind, wird eine gewisse Volatilität erwartet, und der USDollar wird voraussichtlich seinen Trend auf dem Weg zu neuen, jahrelangen Hochs mit höheren Tiefs aufrecht erhalten. Nur ein Durchbruch unter 11.865, dem September-Tief, würde diese Ansicht mittelfristig ändern.

Nach einem Gap tiefer bei der Eröffnung scheint der USDOLLAR die Range vom 13. Range wohl erneut testen zu wollen. Das Hauptproblem dabei ist, welcher Treiber notwendig sein wird, um den Markt zu und vielleicht durch diese Zone zu bringen. Zurzeit scheint die expansive Geldpolitik einer anderen Zentralbank die Hauptursache zu sein, aber das ist reine Spekulation. Wir werden auf einen Bruch oberhalb des Vor-NFP-Hochs um 12.079 warten, um den kurzfristigen Fokus nach oben zu richten. Der erste Zielbereich befindet sich zwischen den September-Hochs von 12.095/104, gefolgt von Swing-Zielen bei 12.162 (seit Jahresbeginn / Hoch vom 13. April) mit Stops unterhalb des Tiefs vom Freitag von 12.012.

Fügen Sie diese technischen Levels direkt auf Ihre Charts mit unserer Support/Resistance Wizard App!

USDollar Technische Analyse: Auch nach schwachen NFPs immer noch Oberseite favorisiert

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.