Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
USDollar Technische Analyse: Schwache NFP-Daten bringen 2-Wochentief im USD

USDollar Technische Analyse: Schwache NFP-Daten bringen 2-Wochentief im USD

2015-10-02 17:04:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Um Tylers Analysen direkt via E-Mail zu erhalten, REGISTRIEREN SIE SICH BITTE HIER

Gesprächsansätze:

  • USDollar Technische Strategie: Korrektives Kanaltief immer noch im Spiel
  • Tages-Range-Widerstand vom 13. März 2015 von 12.064-12.149 ist ein Trend bestimmender Test
  • Unterstützungszone: 38,2% der Range vom 18.-25. September im Fokus

Der US Dollar stand vor einem wichtigen Test, und die ersten Messungen zeigen offenbar, dass er scheiterte. Kurz gesagt, nach Erreichen des wichtigen Widerstands der Range vom 13. März 2015, näherten wir uns einem entscheidenden Test des USD mit den monatlichen Arbeitsmarktzahlen. Es wurden 142 Tsd. neue Stellen geschaffen, entgegen den Erwartungen um 200 Tsd, und zusammen mit einer deutlich geringeren Chance einer Zinserhöhung der Fed, führte dies zu einer unmittelbaren Schwäche im US Dollar. Wenn sich die USA jedoch aus einer fundamentalen Sichtweise aus erkälten, so erkrankt die restliche Weltwirtschaft, und der US Dollar könnte diesen Monat dennoch höher schließen.

In einem kürzeren Zeitrahmen widerlegte der US Dollar die Ansicht eines laufenden Dreiecks, jedoch nicht die einer Korrektur. Bisher wurde das heutige Tief mit einem Rückgang zum 38,2% Fibonacci Retracement der Range vom 18.-25. September gebildet. Falls die Unterstützung in der Nähe des 38,2% Retracements bei 12.012 weiter hält, wird die Tendenz für den US Dollar weiter nach oben gerichtet bleiben. Geduldige Trader bevorzugen vielleicht, einen Bruch des korrektiven Kanals zu sehen, der zurzeit um 12.070 steht. Da wir uns innerhalb der Opening Range des Q4 befinden, wird eine gewisse Volatilität erwartet, aber der Dollar scheint noch nicht bereit zu sein, seine Herrschaft so bald abzugeben.

Spitzenwerte tendieren dazu, die Massen zu bewegen, können jedoch auf den Charts verfälscht werden, vor allem, wenn sie Spitzenwerte im Gegentrend darstellen. Im USDOLLAR würde ein Bruch oberhalb des Vor-NFP-Hochs um 12.079 den längerfristigen Fokus nach oben verlegen. Leichte Ziele befinden sich um 12.064 (Hoch vom 13. März), gefolgt von Swing-Zielen bei 12.162 (Hoch seit Jahresbeginn/ 13. April), wobei Stops unter dem heutigen Tief von 12.012 gesetzt werden können. Obwohl der Widerstand stark ist, gibt es eine Reiher höherer Tiefs vom Juni, die dafür sprechen, dass die Überzeugung eines Rückgangs laufend abnimmt.

Fügen Sie diese technischen Levels direkt auf Ihre Charts mit unserer Support/Resistance Wizard App!

USDollar Technische Analyse: Schwache NFP-Daten bringen 2-Wochentief im USD

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.