Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
USDollar Technische Analyse: Ein weiteres höheres Tief zeichnet sich ab, Fokus bei 11.789

USDollar Technische Analyse: Ein weiteres höheres Tief zeichnet sich ab, Fokus bei 11.789

2015-09-18 19:21:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Um Tylers Analysen direkt per E-Mail zu erhalten, REGISTRIEREN SIE SICH BITTE HIER

Gesprächsansätze:

  • USDollar Technische Strategie: Wir warten auf einen Durchbruch durch 12.015, bevor bullische Tendenz erhärtet wird
  • Tages-Range vom 13. März 2015 Widerstand hielt: Fokus auf erneutem Test
  • Höhere Tiefs begünstigen aufsteigendes Dreieck bis Breakout

Ein enttäuschendes Halten des Zinssatzes nahe Null durch die Federal Reserve, statt einer Zinsanhebung, brachte den Dollar-Index auf ein dreiwöchiges Tief. Dies ermöglichte den Rohstoffwährungen und den Schwellenmarkt-FX jedoch besonders starke, mehrtägige Rallyes gegen den USD, doch seit Juni bleibt eine Reihe von höheren Tiefs weiterhin im Fokus, da der starke Schluss am Freitag eine Vorbereitung für einen weiteren Test des Tagesrangewiderstands vom 13. März 2015 sein könnte. Ein Breakout durch dieses Level würde den Aufwärtstrend des Dollar weiter stabilisieren und den Verkauf von Rohstoff FX und EUR anhaltend begünstigen.

Der kurzfristige Widerstand im Fokus ist 12.015/16. Ein kurzfristiger Chart wird zeigen, dass das das Hoch vom 11. und 15. September ist, welches wir vor dem Rückgang vor und während des FOMC-Meeting gesehen haben. Sollte das 12.015/16 Level brechen, würde dies klar einem erneuten Test des Hochs vom 4. September bei 12.095 den Vorzug geben. Das heutige Tief bei 11.865 wird angesichts des bullischen Schlusses in Hammer-Form die Unterstützung kennzeichnen. Ein Bruch unter die 11.865 würde der Trendstruktur schaden und die Unterstützung der letzten Hoffnung vorerst bei 11.879 festlegen.

Der Schluss vom 17. September für den US Dollar Index stoppte auf dem 61,8% Retracement der Range vom 24. August bis zum 4. September. Ein Schub höher ab hier könnte die Fortsetzung des Uptrends auf Kosten anderer Währungen begünstigen. Der korrelierte US 2-Jahreszins fiel gestern um 13 Basispunkte, was ein Zweiwochentief darstellt, doch die ausbleibende Reaktion der Federal Reserve könnte ironischerweise für Dollar-Longs gegen belastete Währungen wie EUR, GBP & AUD bessere Gelegenheiten signalisieren. Wir bevorzugen weiterhin die Longseite, solange ein Tagesschlusskurs unter 11.789 ausbleibt. Denn das würde das steigende Dreieck zu einer eher bärischen Ansicht verändern. T.Y.

Fügen Sie diese technischen Level Ihren Charts hinzu - mit unserer Support/Resistance Wizard App!

USDollar Technische Analyse: Ein weiteres höheres Tief zeichnet sich ab, Fokus bei 11.789

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.