Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
US-Dollar Technische Analyse: Anvisieren der wesentlichen oberen Range-Begrenzung

US-Dollar Technische Analyse: Anvisieren der wesentlichen oberen Range-Begrenzung

2015-09-04 06:39:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Um Ilyas Analyse direkt via E-Mail zu erhalten, REGISTRIEREN SIE SICH BITTE HIER

Gesprächsansätze:

  • US Dollar Technische Strategie: Long via Mirror Trader USD Basket **
  • Kurse nehmen den Anstieg wieder auf, steigen auf das stärkste Level seit beinahe fünf Monaten
  • Zentrale obere Range-Begrenzung bei den Höchstständen vom März geht der Wiederaufnahme des Aufwärtstrends voraus

Der Dow Jones FXCM US Dollar Index nahm nach einer kurzen Konsolidierungsperiode seinen Anstieg wieder auf und stieg auf den höchsten Wert in beinahe fünf Monaten. Die Kurse haben jetzt den Widerstand durchbrochen, der die Zugewinne seit Anfang Juni begrenzte; Käufer beobachten jetzt die nächste Verbindungsstelle an der Obergrenze der umfassenders Konsolodierungs-Range, die seit Mitte Mai im Spiel ist.

Der kurzfristige Widerstand befindet sich im Bereich 12143-49, markiert durch die 76,4% Fibonacci Expansion und das hoch vom 13. März. Ein Durchbruch über diesen Wert auf Basis des Tagesschlusskurses öffnet zunächst die Tür für einen Angriff auf die 100%-Expansion bei 12226. Alternativ würde eine Bewegung zurück unter die Zone 12043-59, die von der 61,8% Fib sowie von der Obergrenze vom 1. Juni begrenzt wird, den Weg dafür frei machen, den zur Unterstützung gewandelten ehemaligen Wiederstand bei 12008, die 50%-Expansion, zu testen.

Der US-$ tendiert auf breiter Basis seit Mitte 2011 höher, und der aktuelle Schub nach oben legt nahe, dass sich die dominante Richtung dafür rüstet, sich nach Monaten der Seitwärts-Oszillation wieder durchzusetzen. Eine Bestätigung bleibt zurzeit jedoch aus und bullische Positionen sehen sich einem kurzfristigen Risiko durch den kommenden Bericht zum US-Arbeitsmarkt gegenüber.

Fügen Sie diese technischen Level Ihren Charts hinzu - mit unserer Support/Resistance Wizard App!

US-Dollar Technische Analyse: Anvisieren der wesentlichen oberen Range-Begrenzung

** Der Dow Jones FXCM US Dollar Index und der Mirror Trader USD Korb sind nicht dieselben Produkte.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.