Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,01 % S&P 500: -0,01 % FTSE 100: -0,07 % Dax 30: -0,33 % CAC 40: -0,40 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/7mvI4WmCQk
  • $DAX Traders. Where is your next target to the upside?
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,38 % WTI Öl: 0,11 % Silber: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/eKrAJKoIEn
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,35 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,52 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/T03A5LuIC9
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 1,05 % S&P 500: 1,03 % FTSE 100: 0,14 % Dax 30: 0,05 % CAC 40: 0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ZpueGVCfH9
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,25 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,42 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/dfanySsP0V
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,22 % Gold: 0,31 % Silber: -0,12 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/PCJEEYZ7kT
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,44 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇨🇭CHF: -0,03 % 🇯🇵JPY: -0,11 % 🇬🇧GBP: -0,11 % 🇪🇺EUR: -0,23 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/QXqqVRYFVz
  • Indizes Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 1,00 % Dow Jones: 0,95 % FTSE 100: 0,11 % Dax 30: 0,05 % CAC 40: 0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/22wQW8EEfc
  • In Kürze:🇬🇧 BoE FPC Record um 16:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-02
USD sollte angesichts der Fed Hawks konsolidieren, JPY nach BoJ Policy gefährdet

USD sollte angesichts der Fed Hawks konsolidieren, JPY nach BoJ Policy gefährdet

2012-09-14 16:05:00
David Song, Strategist
Teile:

Index

Letzter

Hoch

Gering

Tägliche Änderung (%)

Tägliche Range (% der ATR)

DJ-FXCM Dollar Index

9757,04

9790,04

9741,44

-0,25

99,06%

USD_To_Consolidate_With_Fed_Hawks_On_Tap_JPY_At_Risk_On_BoJ_Policy_body_ScreenShot038.png, USD sollte angesichts der Fed Hawks konsolidieren, JPY nach BoJ Policy gefährdet

Der Dow Jones-FXCM U.S. Dollar Index (Ticker: USDollar) handelt um 0,29 Prozent tiefer als bei der Eröffnung, nachdem er sich um 99 Prozent seiner Average True Range bewegt hat. Der Dollar könnte weiterhin während des nordamerikanischen Handels an Stärke verlieren, da die FOMC Zinssatzentscheidung die Risikobereitschaft weiter anheizt. Während die Fed weitere Schritte zur Förderung einer stärkeren Erholung unternimmt, unterstützt die Expansion der Geldmenge sicherlich eine bärische Perspektive für den Greenback. Allerdings könnte der Dollar in den kommenden Wochen konsolidieren, da sich im 30-Minuten Relative Strength Index eine Keilformation zu bilden scheint. Während der Oszillator sich weiter von der Unterstützung beim Wert 13 entfernt, könnten wir in der nächsten Woche die Entwicklung einer kurzfristige Korrektur sehen. Der Index bahnt sich vielleicht seinen Weg zurück zu 9.800, was eine Bedrohung der Abwärtstrendlinie von Anfang diesen Monats darstellen würde.

USD_To_Consolidate_With_Fed_Hawks_On_Tap_JPY_At_Risk_On_BoJ_Policy_body_ScreenShot039.png, USD sollte angesichts der Fed Hawks konsolidieren, JPY nach BoJ Policy gefährdet

Obwohl die Menge positiver Entwicklungen, die aus der U.S. Wirtschaft kommen, die Risikostimmung gut gestützt haben, lassen die Daten vermuten, dass die wirtschaftliche Erholung immer noch stetig an Geschwindigkeit zulegt. Die Wirtschaftsagenda für die nächste Woche könnte einen verbesserten Ausblick weiter fördern, da der Wohnungsmarkt sich zu erholen scheint. Im Gegenzug könnten Offizielle der Fed sich in Bezug auf die Zukunft positiver anhören, und wir könnten eine wachsende Kluft innerhalb der Zentralbank sehen, da die Region einem begrenzten Risiko für eine erneute Rezession gegenübersteht. Da eine Ansprache der Fed Hawks für nächste Woche ansteht, werden wir eventuell gemischte Meinungen hinsichtlich des neuen Anleihen-Kaufprogramms sehen. Zudem könnte eine wachsende Anzahl von Offiziellen der Zentralbank ihrer abweichenden Meinung gegen die Expansion der Geldmenge, während Wachstum und Inflation zulegen, Luft machen. Der US DOLLAR könnte sich über dem 38,2 Prozent Fibonacci Retracement um die 9.710 Ziffer halten, allerdings werden wir ein wachsames Auge auf den Relative Strength Index haben, da dieser sich in den überverkauften Bereich begibt. In der Tat ist es nötig, dass der Oszillator sich zurück über 30 bewegt, um eine bedeutungsvolle Korrektur im Index zu sehen. Doch der Greenback könnte sich bald weiteren Gegenwinden ausgesetzt sehen, da Risikotrends im Währungsmarkt weiterhin die Kursbewegung bestimmen.

USD_To_Consolidate_With_Fed_Hawks_On_Tap_JPY_At_Risk_On_BoJ_Policy_body_ScreenShot040.png, USD sollte angesichts der Fed Hawks konsolidieren, JPY nach BoJ Policy gefährdet

Der Greenback fiel gegen drei der vier Komponenten, geführt von einer 1,16 Prozent Rallye des Euro, während der Japanische Yen sich dem Trend widersetzte, weil die Marktteilnehmer ihre Risikoneigung erhöhten. Während die Marktteilnehmer ihre Aufmerksamkeit auf die Zinssatzentscheidung der Bank of Japan, die in der kommenden Woche ansteht, lenken, gibt es wachsende Spekulationen auf eine Reaktion der Bank noch in diesem Monat. - Inmitten der beständigen Stärke der lokalen Währung. Gouverneur Masaaki Shirakawa dürfte unter erhöhten Druck zum Einschreiten in den FX-Markt geraten, da Finanzminister Jun Azumi verspricht, "entscheidende Maßnahmen" zu unternehmen, um die Abwärtsrisiken der Region anzugehen. Dennoch könnte die BoJ sich entscheiden, die Bilanz weiter zu auszuweiten, da sie Schwierigkeiten hat das 1 Prozent Inflationsziel zu erreichen. Es könnte sein, dass die Zentralbank ihr Easing durch die zweite Jahreshälfte hindurch aufgrund der laufenden Gefahr der Deflation fortsetzt.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.