Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Trading Learnings am #Wochenende. Heute was aus der Rubrik #TechnischeAnalyse. Der Trend beginnt in der Regel erst mit dem zweiten Hoch/Tief. So sollten auch die Trendlinien gezogen werden. Bsp. 👇👇 https://t.co/lmdU82tpvI
  • Good #NFPs nur initial Bad News. $TNX über 1,61 %. #SPX500 CFD mit einem schönen Aufschwung. Stabil! Was wir erwarten oder nicht, ist im #Trading irrelevant. Der Markt zeigt dir, was er von der News hält. https://t.co/YndY2pYOa0
  • #Stellar Lumens: XLM durch #Bitcoin-Korrektur unter Druck 👉https://t.co/4usH7jhbxy #XLM #xlmusd #Kryptowährung #blockchain #hodl @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/j9y7hRwBMU
  • Mit @Manuel_Koch von @IWirtschaft haben wir soeben über den #Ölpreis als auch die Auswirkungen der Inflationserwartungen auf den #Aktienmarkt gesprochen. Danke für das Interview. https://t.co/NOdJ2RMTod
  • RT @hunema: The Sigma (68%) of the #Bouhmidi-Band today at 13886.31 was tested at the $DAX intraday low 13865.2 Nice reversal trade📈😎 https…
  • Gutes Tief erwischt 😉 Der #DAX ist manchmal eben total berechenbar. Neues Tief antäuschen und wieder rauf. Aber nicht mit mir du. TG1 erfolgt. https://t.co/VcnSpJmqq7
  • ?? What does mean exclusive? Source please. https://t.co/ZDwOZEvhF4
  • #DAX auf Kassa Basis sieht eigentlich gar nich so übel aus. Wenn wir uns später über dem überwundenen Trendkanal halten, ist das gut. #TechnischeAnalyse https://t.co/bOXpHpkDko https://t.co/HwNPMmDZfk
  • #DAX $DAX #Aktien #boerse https://t.co/n2CCJv7poJ
  • Daily DAX Prognose: Powell widerspricht dem Markt erneut 👉https://t.co/jghkisRPgc #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/iqlk5zSSiR
USD-Rebound in Gefahr durch Fed-Politik, AUD belastet durch Verlangsamung Chinas

USD-Rebound in Gefahr durch Fed-Politik, AUD belastet durch Verlangsamung Chinas

David Song, Strategist

Index

Letzter

Hoch

Gering

Tägliche Änderung (%)

Tägliche Range (% der ATR)

DJ-FXCM Dollar Index

9914,96

9930,35

9906,11

0,11

52,88%

USD_Rebound_At_Risk_On_Fed_Policy_AUD_Weighed_By_Slowing_China_body_ScreenShot019.png, USD-Rebound in Gefahr durch Fed-Politik, AUD belastet durch Verlangsamung Chinas

Der Dow Jones-FXCM US-Dollar Index (Ticker: USDollar) steht nach der Eröffnung 0,22 Prozent höher, nachdem er sich 53 Prozent von seiner Average True Range wegbewegt hatte, und der Greenback könnte weiterhin den starken Ausverkauf vom Freitag zurückverfolgen, da die Währungs-Trader ihre Risikoneigung zurückfahren. Allerdings könnten wir, während die Zinssatzentscheidung des Federal Open Market Komitee das größte Eventrisiko der Woche unterstreicht, beobachten, wie der Dollar auf dem Weg ins Policy Meeting konsolidiert, und es gibt wachsende Spekulationen darüber, dass die Zentralbank in einer Bemühung, der Verlangsamung der Erholung entgegenzuwirken, eine weitere Runde Quantitative Easing ankündigen wird. Im Gegenzug könnte der Rebound des US-DOLLAR von kurzer Dauer sein und der Greenback könnte Schwierigkeiten haben, seinen Kurs in den kommenden Tagen zu halten, während Fed-Offizielle eine höhere Bereitschaft zeigen, die Bilanz weiter auszubauen. Ergebnis könnte sein, dass der Index auf dem Weg in die Wochenmitte ein niedrigeres Top herausarbeitet, aber wir könnten auch einen scharfen Rebound der Reservewährung sehen, sollte die Zinssatzentscheidung enttäuschen.

USD_Rebound_At_Risk_On_Fed_Policy_AUD_Weighed_By_Slowing_China_body_ScreenShot020.png, USD-Rebound in Gefahr durch Fed-Politik, AUD belastet durch Verlangsamung Chinas

Obwohl wir mehr Argumente für eine QE3 sehen, gibt es ebenfalls Spekulationen, dass das FOMC seine Zusage zur Nullzinspolitik (ZIRP) verlängert, während das Komitee sich weiterhin auf seine Übertragungsmechanismen verlässt, um die anhaltende Flaute in der Realwirtschaft einzudämmen. In der Tat könnte es passieren, dass die Fed davor zurückschreckt, ihre Bilanz weiter auszudehnen, da ein begrenztes Risiko für eine Doppelrezession bleibt. Aber die Zentralbank könnte sich diesmal, inmitten der hartnäckigen Schwäche des Arbeitsmarktes, etwas vorsichtiger geben. Während die Erwerbsquote auf ihr niedrigstes Niveau seit 1981 sinkt, könnte die Bedrohung durch ein höheres Volumen von "natürlicher" Arbeitslosigkeit ein Statement generieren, das die expansive Geldpolitik stark befürwortet, und wir könnten zusehen, wie Zentralbank-Offizielle ihren Zinssatzausblick senken, während der anhaltende Tumult in der Weltwirtschaft den Ausblick auf ein stärkeres Wachstum dämpft. Im Gegenzug könnte die bärische Formation vom Juni weiterhin Formen annehmen, aber wir werden den Relative Strength Index in Auge behalten, während er sich dem überkauften Bereich nähert. In der Tat werden wir zuerst einmal sehen müssen, wie die Fed sich von ihrem Easing Cycle wegbewegt, um zu erleben, wie der Dollar den Kurs umkehrt, aber eine weitere Runde Easings könnte einen Run auf das 50,0 Prozent Fibonacci Retracement um den 9,830 Wert auslösen, während der Index nach Unterstützung sucht.

USD_Rebound_At_Risk_On_Fed_Policy_AUD_Weighed_By_Slowing_China_body_ScreenShot021.png, USD-Rebound in Gefahr durch Fed-Politik, AUD belastet durch Verlangsamung Chinas

Der Dollar stieg am Montag im Vergleich zu seinen allen vier Gegenparts, angeführt durch einen Rückgang des Euro um 0,22 Prozent, während der australische Dollar 0,20 Prozent verlor, inmitten einer Senkung der Risikobereitschaft. Während der AUD es nicht schafft, einen Schluss über der 20-Tages SMA (1,0375) einzugeben, scheint der Rebound von 1,0163 abzunehmen und die Hochzinswährung könnte in den kommenden Tagen weiterhin schwächeln, während Daten, die aus China – Australiens wichtigstem Handelspartner - hereinkommen, den Ausblick für die $1T Wirtschaft dämpfen. Overnight Index Swaps der Credit Suisse zufolge werden Marktteilnehmer zusehen, wie die Reserve Bank of Australia den Benchmark-Zinssatz in den kommenden 12 Monaten um weitere 100 Basispunkte senkt und die hartnäckige Schwäche des Zinssatzausblickes bestärkt einen bärischen Ausblick für den AUD/USD, während dieser den Abwärtstrend, der von 2011 übertragen wurde, beibehält.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.