Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Können die #Gruenen, wenn sie schon Flüge wegen Lärmbelästigung verbieten wollen, auch die nervigen #Kirchenglocken verbieten? Diese sind nämlich viel penetranter und haben keinerlei wirtschaftlichen Sinn. 🤷‍♂️
  • RT @CHenke_IG: Der Goldpreis konnte die äußere Abwärtstrendlinie auf Schlusskursbasis überwinden. #Goldprice #XAUUSD #Commodities #tradin…
  • Midden-maand effect is in mei opnieuw bevestigd. Op #WallStreet kunnen we historisch gezien een uptrend waarnemen tussen de 9de en 11de handelsdag. Dit jaar alleen al, hebben we in 4/5 maanden gelijk gehad. In mijn Live-Trading vandaag leer je meer: https://t.co/9GUTxs3pTA https://t.co/z1Q99wuRQz
  • Volltreffer!! - Der Mid-Month-Effekt hat sich auch im Mai bestätigt. An der #WallStreet können wir historisch einen Aufwärtstrend zwischen dem 9. - 11. Handelstag beobachten. Allein in diesem Jahr lagen wir bisher in 4/5 Monaten richtig. Erfahre mehr: https://t.co/q0pz1t6WKg https://t.co/Tydx2YDChb
  • Bull's eye - The Mid-Month-Effect has been confirmed also in May. On #WallStreet , we can historically observe a bullish trend between the 9th - 11th trading day. So far this year alone, we have been right in 4/5 months. $SPX $DJIA $NDX https://t.co/eeEHSIGdCd
  • #Beurs - Ik ben enthousiast om jullie morgen kennis te laten maken met mijn nieuwe maandelijkse live trading format. Wat is het volgende voor $WTI, $AEX, $BTC, $EURNOK ....? Ben ik iets vergeten? Meld je aan en stel je vragen live: 👇👇👇👇👇👇👇👇 https://t.co/KNMFGFFZi1
  • #IG Trading Talk this week @EinsteinoWallSt and I have been talking about $SPX , $WTI, $BTC and I presented my #Turbo24 - Chart of the week. Check it here: 📺https://t.co/v0CL3ZB8pU
  • $TSLA - The breakout from the bearish flag indicates a trend continuation. #Tesla is currently struggling to hold the EMA-200, and a loss would trigger the already activated price target based on the flag at around $500. #BTC #TSLA #mondaythoughts https://t.co/DciN9uDvLs
  • RT @Tinprimorac: Die wichtigsten Wirtschaftstermine der Woche im Überblick: https://t.co/yYnCwZpGwj
  • $BTC - Update: As expected we have tested the MA-200 and pulled back almost to 61,8-%-Retracement. If #Bitcoin can defeat this major support we could see a bottom formation here. https://t.co/16SvDW3sXi https://t.co/g5C2O1BiqY
USD Abprall beschleunigt sich im Vorfeld von Jackson Hole; AUD bedroht die Unterstützung

USD Abprall beschleunigt sich im Vorfeld von Jackson Hole; AUD bedroht die Unterstützung

David Song, Strategist

Index

Letzter

Hoch

Gering

Tägliche Änderung (%)

Tägliche Range (% der ATR)

DJ-FXCM Dollar Index

9991,49

10005,5

9967,24

0,24

73,52%

USD_Rebound_To_Pick_Up_Ahead_Of_Jackson_Hole_AUD_Threatens_Support_body_ScreenShot123.png, USD Abprall beschleunigt sich im Vorfeld von Jackson Hole; AUD bedroht die Unterstützung

Der Dow Jones-FXCM U.S. Dollar Index (Ticker: USDollar) verbleibt 0,15 Prozent höher seit der Eröffnung, nachdem er sich 74 Prozent seines Average True Ranges bewegt hat. Die nachlassende Risikofreudigkeit könnte die Reservewährung während der ganzen nordamerikanischen Handelszeit stützen, da sie von sicheren-Hafen-Zuflüssen profitiert. Jedoch könnte die vormalige Trendlinien-Unterstützung als neuer Widerstand agieren, da der Index damit kämpft, sich in den aufwärtstendierenden Kanals von früher in diesem Jahr zurückzuhandeln. Wir könnten bis zum Ende der Woche eine Konsolidierung beim Dollar sehen, da der 30-Minuten Relative Strength Index aus dem überkauften Bereich herauskommt. Im Gegenzug könnten wir sehen, wie der Index zum Ende der Woche mit der Marke 10.000 kämpft. Der Dollar könnte in den nächsten Tagen zusätzlichem Kopfwind entgegensehen, da die Marktteilnehmer ihre Aufmerksamkeit auf die Konferenz der Zentralbank in Jackson Hole, Wyoming lenken.

USD_Rebound_To_Pick_Up_Ahead_Of_Jackson_Hole_AUD_Threatens_Support_body_ScreenShot124.png, USD Abprall beschleunigt sich im Vorfeld von Jackson Hole; AUD bedroht die Unterstützung

In der Tat hat Fed Vorsitzender Ben Bernanke Spekulationen für eine weitere Runde von Quantitative Easing angeheizt, da der Kopf der Zentralbank "Raum für weitere Taten" sieht, und wir könnten die Fed Offiziellen eine größere Bereitschaft zum weiteren Ausdehnen der Bilanzaufstellung zeigen sehen, in dem Versuch eine stärkere Erholung zu ermutigen. Im Gegenzug könnten sich Währungstrader zunehmend bärisch gegenüber dem USD gebaren, während dieser auf die Zentralbank-Konferenz zu steuert, aber der kurzfristige Rebound im Index könnte sich zu einer größeren Korrektur wenden, da er anscheinend eine Trendlinien-Unterstützung findet, was sich zufälligerweise mit dem 61,8 % Fibonacci Retracement um die 9.949-Ziffer paart. Im Gegenzug könnte der Rebound einen Run auf den 78,6 Prozent Fib um die 10.118 entfachen, aber der Index scheint bereit den Vorsprung von früher in diesem Jahr zurückzugeben, während der Abwärtstrendkanal weiterhin Form annimmt.

USD_Rebound_To_Pick_Up_Ahead_Of_Jackson_Hole_AUD_Threatens_Support_body_ScreenShot125.png, USD Abprall beschleunigt sich im Vorfeld von Jackson Hole; AUD bedroht die Unterstützung

Der Greenback hat gegenüber allen vier Komponenten einen Vorsprung erlangt, angeführt von einem 0,28 Prozent Abstieg des Australischen Dollars, und das AUD/USD-Paar könnte sich in den kommenden Tagen weiter abschwächen, da es weiterhin ein niedriges Top um die 1,0600-Ziffer bildet. Während der Aussie-Dollar den Abwärtstrend, der von 2011 übertragen wurde, fortführt, behalten wir unsere bärische Prognose für die Hochzinswährung bei, und wir könnten einen Durchbruch unterhalb der 23,6 Prozent Fib vom Tief von 2010 zu dem Hoch von 2011 um 1,0370-80 sehen, da von der Wirtschaftsagenda erwartet wird, eine verlangsamende Erholung der Region anzuzeigen. Obwohl der Vorsitzende der Reserve Bank of Australia Gouverneur Glenn Stevens optimistisch gegenüber der $1T Wirtschaft bleibt, so wird die schwächende Prognose für die Region wahrscheinlich mehr Druck auf die Zentralbank ausüben, die Benchmark-Zinsrate weiterhin zu senken. Die RBA könnte ihren Lockerungszyklus bis zum Ende des Jahres ausführen, während China - Australiens größter Trading-Partner - einer größeren Bedrohung für eine "harte Landung' entgegensieht."

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.