Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #EURNOK - Our trade based on the divergence between #crudeoil and $EURNOK is heading our expected direction. #Euro could depreciate further and thus reduce the divergence. #Forex #OOTT #Norway https://t.co/Q9tQZT1WnE
  • #Trading - Mit @IGBank startet im Mai meine Mini-Serie: "Technische Analyse für Fortgeschrittene" - Die dreiteilige Seminarserie Am 26. Mai, 2. und 8. Juni, jeweils ab 18:00 Uhr | #Webinar | Kostenlos anmelden: https://t.co/gD11PSHx15 #Swiss #Zurich #Finance https://t.co/MdoZ817bXa
  • Jetzt klar, warum die Muffensausen kriegen. Hier der Bund-Future auf Monatsbasis. #Futures #Bonds #Bunds https://t.co/xs94mji73R https://t.co/v9y87KZYDy
  • Crypto update: #Bitcoin 47287.40 -1.99% #Ether 3578.34 -5.66% #BitcoinCash 1173.73 -2.33% #EOS 10.0743 -3.74% #Litecoin 302.64 -2.17% #Stellar 0.7222 +5.55% #Crypto 10 Index 24140 -3.48% #BTC #ETH #BCH #XLM #LTC
  • Mehrere Banken bereiten sich auf erhöhte Bund #Short Wetten vor. Eine positive Bund-Rendite dürfte ein starkes psychologisches Signal aussenden. Könnte mE interessant werden für einen #Trade für das zweite HJ werden (Keine Anlageberatung) https://t.co/OjfoAOGyrk
  • Vergleich Erholung nach Finanzkrise und nach/während #Covid #Krise beim #SP500 Index. Chart von @LPL #Aktien #Boerse #Finanzen https://t.co/ngLRiBqeyB
  • Lots of people struggle with the participation in #cryptocurrencies due to lack of knowledge - There is a solution coming - Check this interesting article about $FNDZ - Token: https://t.co/wY62nIIfXA #FNDZ #cryptotrading
  • Fur den Grossteil der #Crypto #Hodler und #Trader wird das wohl nix mit Anonymität. Zumindest in den USA nicht. Die Steuerbehörde macht langsam mobil #Binance #Kraken https://t.co/8FIXWXH4Uh https://t.co/jaDWYfbPXH
  • Hab das ungute Gefühl, viele #Krypto #Hodler haben den Punch noch nicht gespürt 😂 kleiner Spaß am #Sonntag https://t.co/FO8bjfU3IE https://t.co/Xs5hhXfEdR
  • Der #Soros Fund investiert im Zuge der #Archegos Pleite in #Baidu #Dicovery #ViacomCBS und #Tencent Größter Verkauf im Wert von $435 Mio. war $PLTR Fund hat in den letzten 12 Monaten +30% Rendite gemacht. #Aktien #Boerse https://t.co/QtGqO61Nhr
USD hält Range vor Einzelhandelsumsätzen, beim AUD steht der langfristige Trend im Fokus

USD hält Range vor Einzelhandelsumsätzen, beim AUD steht der langfristige Trend im Fokus

David Song, Strategist

Index

Letzter

Hoch

Gering

Tägliche Änderung (%)

Tägliche Range (% der ATR)

DJ-FXCM Dollar Index

10.006,28

10.023,4

9.992,73

0,00

55,55%

USD_Holds_Range_Ahead_Of_Retail_Sales_AUD_Long-Term_Trend_in_Focus__body_ScreenShot078.png, USD hält Range vor Einzelhandelsumsätzen, beim AUD steht der langfristige Trend im Fokus

Obwohl der Dow Jones-FXCM U.S. Dollar Index (Ticker: USDollar) wenig verändert zur Eröffnung ist, scheint der Greenback für eine Bewegung nach oben bereit zu sein. Er arbeitet sich weiterhin einen zwischenzeitlichen Boden in der Nähe der Marke 9.980 heraus. Da der 30-Minuten Relative Strength Index aus dem überverkauften Bereich zurückkommt, können wir eine Anlauf des Index zurück in Richtung des Tops der zwischenzeitlichen Range um die Marke 10.100 erwarten. Wir könnten sehen, dass die Devisentrader für den Dollar bullisch werden, da die Wirtschaftsagenda voraussichtlich einen verbesserten Ausblick für die USA unterstreichen wird. Während sich der Index über dem Tief vom Juni hält, behalten wir einstweilen unsere bullische Tendenz bei. Der Greenback scheint vor einem größeren Reversal zu stehen, da er sich im August weiterhin ein höheres Tief herausarbeitet.

USD_Holds_Range_Ahead_Of_Retail_Sales_AUD_Long-Term_Trend_in_Focus__body_ScreenShot079.png, USD hält Range vor Einzelhandelsumsätzen, beim AUD steht der langfristige Trend im Fokus

In der Tat bedroht der USDOLLAR weiterhin den Aufwärtstrend diesen Jahres, da er in einer engen Range feststeckt. Die nächsten Zahlen auf der weltgrößten Volkswirtschaft könnten eine kurzfristige Rallye im Index auslösen, denn die Erholung nimmt zunehmend Fahrt auf. Die Einzelhandelsumsätze werden im Juli voraussichtlich um 0,3% steigen. Der Rebound beim Konsum im privaten Sektor könnte die Erwartungen auf weiteres Quantitative Easing dämpfen. Das FOMC könnte im verbleibenden Jahr eine abwartende Haltung einnehmen, wenn die Wirtschaft einen nachhaltigeren Weg einschlägt. Solange der Relative Strength Index immer noch Unterstützung an der Trendlinie findet, bekräftigt der Oszillator unseren bullischen Ausblick für den USD. Eine Reihe von positiven Entwicklungen könnten eine kurzfristige Rallye im Greenback auslösen, da der Spielraum für QE3 dadurch eingeschränkt wird.

USD_Holds_Range_Ahead_Of_Retail_Sales_AUD_Long-Term_Trend_in_Focus__body_ScreenShot080.png, USD hält Range vor Einzelhandelsumsätzen, beim AUD steht der langfristige Trend im Fokus

Der Greenback legte gegen zwei der vier anderen Währungen zu. Der Australische Dollar büßte 0,51 Prozent ein. Die Hochzinswährung könnte weiterhin die Gewinne ihres diesjährigen Anstiegs abgeben, während sie ein tieferes Tief in der Umgebung der Marke 1,0600 herausarbeitet. Wenn der AUD/USD seinen Abwärtstrend beibehält, dem er seit 2011 folgt, dürfte das Paar in den nächsten Tagen vor einem scharfen Reversal stehen. Dem RSI dürfte es nicht gelingen, die bullische Formation beizuhalten, da er unter der Marke 67 gefangen ist. Somit könnten wir einen Rückgang des AUD/USD in Richtung des 20-Tage SMA bei 1,04447 erleben. Die Hochzinswährung könnte letztendlich den Rebound ab 0,9580 wieder abgeben, da die anhaltenden Turbulenzen in der Weltwirtschaft zu Lasten der Risikobereitschaft gehen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.