Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
USD auf Juli-Hochs, während der Dow den 6ten Tag in Folge fällt- China BIP auf dem Programm

USD auf Juli-Hochs, während der Dow den 6ten Tag in Folge fällt- China BIP auf dem Programm

2012-07-12 21:10:00
Michael Boutros, Strategist
Teile:
USD_at_July_Highs_as_Dow_Falls_for_6th_Straight_Day-_China_GDP_on_Tap_body_Picture_4.png, USD auf Juli-Hochs, während der Dow den 6ten Tag in Folge fällt- China BIP auf dem Programm

USD_at_July_Highs_as_Dow_Falls_for_6th_Straight_Day-_China_GDP_on_Tap_body_Picture_3.png, USD auf Juli-Hochs, während der Dow den 6ten Tag in Folge fällt- China BIP auf dem Programm

Der Greenback ist stärker am Schluss der nordamerikanischen Handelszeit mit dem Dow Jones FXCM Dollar Index (Ticker: USDOLLAR) auf 0,29% steigend zur Handelszeit, nachdem er sich fast um 100% seiner täglichen Average True Range bewegt hat. Die Gewinne kommen auf dem Rücken eines weiteren Sell-Offs auf Aktienmärkten, die den Großteil der Handelszeit darum rangen, frühe Verluste zu beschränken. Sentiment bleibt anfällig, nachdem die FOMC Sitzungsprotokolle gestern Investoren, die eine Verschiebung im Komitee hin zu einem Easing der Zentralbank mit Spannung erwarten, nicht beeindrucken konnten. Die Märkte bleiben auf der Kippe, im Vorfeld der 2Q chinesischen BIP Statistik mit einer Konsens-Einschätzung, die nach einer Lesung von 7,7% y/y, niedriger von einer vorherigen Statistik bei 8,1% y/y, rufen. Die Daten würden die niedrigste Messung chinesischen Wachstums seit dem Q2 von 2009 kennzeichnen und könnten weiterhin den aktuellen Sell-Off von Risiken anheizen. Es ist jedoch wichtig, dass ein bärisches Sentiment im Hinblick auf diese Statistik durch die Woche hindurch überwogen hat und eine stärker als erwartete Messung könnte die Märkte einen Teil des wöchentlichen Rückgangs beschränken sehen. Alle drei Haupt-Aktienindexe waren zum Handelsschluss in New York in den roten Zahlen, mit dem Dow, dem S&P und NASDAQ jeweils um 0,25%, 0,50% und 0,75% niedriger.

Der Dollar brach über seinem täglichen Widerstand bei der 78,6% Fibonacci Extension, die vom Oktober und Februar Tief bei 10.180 stammte, bevor er Widerstand beim 10.220 Soft Target begegnet. Beachten Sie, dass der Bruch über den Hochs vom 28. Juni bei 10.193 einen Bruch über der Nackenlinie einer Inverted Head-and-Shoulders Formation repräsentiert, mit Oberseiten-Widerstands-Zielen bei 10.270 und der 100% Extension bei 10.318. Tägliche Unterstützung bleibt unter den wöchentlichen Tiefs bei 10.134, die die Oktober Hochs repräsentieren. Dieser Level bleibt nun an der Spitze, mit einem Bruch darunter, und riskiert einen Pullback auf der Haupt 61,8% Extension bei 10.072. Der Tägliche RSI sieht nun auf einen Bruch über der 60-Marke und bietet mit solch einem Szenario weitere Überzeugung auf unsere Richtungstendenz.

USD_at_July_Highs_as_Dow_Falls_for_6th_Straight_Day-_China_GDP_on_Tap_body_Picture_2.png, USD auf Juli-Hochs, während der Dow den 6ten Tag in Folge fällt- China BIP auf dem Programm

Ein stündlicher Scalp Chart zeigt den Index von der 100% Fibonacci Extension, von den Tiefs am 20. und 29. Juni, bei 10.216 zurückprallen, bevor er knapp über der soften Unterstützung bei 10.200 schließt. Der Dollar tradet weiterhin in den Grenzen einer aufsteigenden Kanal-Formation, mit einem Bruch über Interim Widerstand, der nachfolgende Ziele bei 10.235, der 123,6% Extension bei 10.255 und bei 10.270 sieht. Eine Bewegung unter der 78,6% Extension bei 10.180 entkräftet die Head-and-Shoulders Formation, und sieht mit solch einem Szenario nachfolgende Mindestkurse auf der 61,8% Extension bei 10.152, 10.132 und der 38,2% Extension bei 10.112.

USD_at_July_Highs_as_Dow_Falls_for_6th_Straight_Day-_China_GDP_on_Tap_body_Picture_1.png, USD auf Juli-Hochs, während der Dow den 6ten Tag in Folge fällt- China BIP auf dem Programm

Der Greenback gewann gegen drei der vier Währungen hinzu. Mit 1,07% fiel der Anstieg gegen den Australischen Dollar am deutlichsten aus. Enttäuschende Arbeitsmarktzahlen und ein weiterhin risikoaverses Umfeld lasteten schwer auf dem Aussie, der im Übernacht-Handel unter die bis auf den 1. Juni zurückgehende Kanalunterstützung brach. Sie können davon ausgehen, dass das Paar in dem Maße unter Druck bleiben wird wie die Erwartungen auf weitere Lockerungsmaßnahmen der RBA zunehmen. Die Credit Suisse Overnight Swaps preisen nun eine 71%-ige Wahrscheinlichkeit für eine Zinssenkung um 25 Basispunkte beim nächsten Policy Meeting ein. Wir behalten unseren bärischen Ausblick für den AUD/USD im Vorfeld der für heute Nacht anstehenden chinesischen Zahlen bei und sehen zwischenzeitlich tägliche Ziele beim 38,2% Retracement des Rückgangs vom Februar bei 1,0070.

Der Japanische Yen ist mit einem Anstieg um 0,61% der Top-Performer in dieser Gruppe. Positive Realzinssätze machen den Yen angesichts zunehmender Unsicherheiten hinsichtlich der weltweiten Wachstumsaussichten als Vermögensanlage immer interessanter. Sie können erwarten, dass der USD/JPY am 200-Tage gleitenden Durchschnitt knapp über der 79-Marke Unterstützung findet. Ein Bruch unter diese Marke würde die Gefahr eines substanziellen Pullback zum Tief vom 15. Juni bei 78,60 mit sich bringen. Inmitten des andauernden Risikoausverkaufs haben wir unsere Long-Position gestern mit einem Gewinn von nur 20 Pips geschlossen. Der gegenwärtige Pullback bietet gute Gelegenheiten für eine Long-Positionierung unterhalb der 79-Marke. Da die QE-Hoffnungen schwinden, können Sie davon ausgehen, dass die Kursbewegung vom breiteren Marktsentiment geleitet wird. Die Zahlen von heute Nacht dürften eine erhöhte Volatilität bei den Dollar-basierten Paaren auslösen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.