Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Ganz einfacher Grundsatz für #Trader Anfänger zum Wochenende. Food for Thought. „Je weniger relevant News und Konjunkturdaten für dein #Trading werden, umso weiter bist du. Ein schönes Wochenende allen!
  • Ripple: Wie steht es um XRP? 👉https://t.co/P69eQDzxTM #Ripple #XRPUSD #Kryptowaehrung @TimoEmden @CHenke_IG @IGDeutschland @SalahBouhmidi https://t.co/TSqFkToI8z
  • Hier is een kleine Update van onze demo $Dax trade met de #Bouhmidi Banden. https://t.co/NwWrX3HVfj https://t.co/MS0wtNX6MR
  • #DAX30 - Last week Friday we broke the lower #Bouhmidi-Band but at the end trading day we did not come back into the bandwidth. Today we see chartbook reversal at lower Band. With US opening we have seen more momentum to the upside. It seems that $DAX is taking back 13800. https://t.co/1d6tiarCSl
  • Schöne Rebounds im #DAX und #SPX soweit https://t.co/7tFqJDgJJ6
  • 👇👇 Eine Pflichtlektüre für mich jedes Jahres 😀 - @CHenke_IG dein #DAX -Trackrecord bei den Jahresausblicken kann sich sehen lassen - Wie sieht es dieses Jahr 2021 aus?? https://t.co/CwgQViZycC
  • #SP500 #Aktien #WallStreet https://t.co/GC0W0nTZps
  • S&P 500 Index: Noch sind es Gewinnmitnahmen 👉https://t.co/R5GpSnSsDi #WallStreet #Aktien #SPX $SPY #SP500 @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/S6LzNZd9Jj
  • Zur Erinnerung. In der #DotCom Blase haben auch Versicherungskonzerne in Tech-Unternehmen investiert. Nur weil institutionelle in einen Markt drängen, wird das Ganze dadurch nicht sicherer. #Kryptowaehrung #Bitcoin
  • #SPX (Cash 1h) https://t.co/KIftO62pzQ
USD orientiert sich an FOMC-Sitzungsprotokoll, AUD wegen Abschwächung in China gefährdet

USD orientiert sich an FOMC-Sitzungsprotokoll, AUD wegen Abschwächung in China gefährdet

David Song, Strategist

Index

Letzter

Hoch

Gering

Tägliche Änderung (%)

Tägliche Range (% der ATR)

DJ-FXCM Dollar Index

10.170,61

10.191,98

10.166,51

-0,02

43,04%

USD_Looks_To_FOMC_Minutes_For_Cues_AUD_At_Risk_On_China_Slowdown_body_ScreenShot018.png, USD orientiert sich an FOMC-Sitzungsprotokoll, AUD wegen Abschwächung in China gefährdet

Der Dow Jones-FXCM U.S. Dollar Index (Ticker: US-Dollar) hat sich seit der Eröffnung wenig verändert, nachdem er sich nur um 43 Prozent seines Average True Range bewegt hat. Der Greenback steht still vor dem FOMC Protokoll, das für später in dieser Woche ansteht, während er die enge, vom vorherigen Monat übertragene Range, beibehält. Während der 30-Minuten Relative Strength Index vom überkauften Bereich zurückfällt, werfen die Serien tieferer Hochs und tieferer Tiefs im Oszillator sicher einen bärischen Ausblick auf die nächsten 24 Handelsstunden, und der Index scheitert die 10.200 Marke zu brechen. Im Gegenzug könnten wir den Dollar in Richtung des Oktoberhochs (10.134) zurückfallen sehen, aber der Index mag vielleicht in Richtung 10.050 zurückgehen, da die verlangsamte Erholung in der weltgrößten Volkswirtschaft Spekulationen über eine weitere Runde quantitativen Easings erneuert.

USD_Looks_To_FOMC_Minutes_For_Cues_AUD_At_Risk_On_China_Slowdown_body_ScreenShot019.png, USD orientiert sich an FOMC-Sitzungsprotokoll, AUD wegen Abschwächung in China gefährdet

Der Tageschart hebt weiterhin einen bullischen Ausblick für den Greenback hervor, da der Relative Strength Index vom Abwärtstrend ausbricht. Wir sollten den aufsteigenden Kanal weiterhin Gestalt annehmen sehen, da die Reservewährung ein höheres Tief im Juli heraus arbeitet. Dennoch fordert Chicago Fed Präsident Charles Evans auch weiterhin zusätzliche finanzielle Unterstützung, mit dem Argument, dass die Wirtschaft ein ‘hohes Maß’ an Anpassung benötigt. Weiter sagte Herr Evans, dass die Zentralbank ihre Bilanz in dem Bemühen um eine stärkere Erholung weiterhin nutzen sollte. So wie der FOMC die Türen für einen weiteren Ausbau der Finanzpolitik offen hält, könnte die Verlangsamung im Privatkonsumbereich, gepaart mit der anhaltenden Erholung am Arbeitsmarkt, weiterhin Wetten für QE3 schüren. Es es scheint jedoch, dass sich die Zentralbank von ihrem Asset Purchase Programm entfernt, da der Ausschuss ‘Operation Twist’ ausbaut. Im Gegenzug werden wir unsere bullische Prognose für den USD beibehalten, und es scheint, dass es nur eine Frage der Zeit sein wird bevor wir einen weiteren Lauf bei 10.300 sehen werden, da die Mehrheit des FOMC ihre Stimme für eine befürwortende expansive Geldpolitik erweicht.

USD_Looks_To_FOMC_Minutes_For_Cues_AUD_At_Risk_On_China_Slowdown_body_ScreenShot020.png, USD orientiert sich an FOMC-Sitzungsprotokoll, AUD wegen Abschwächung in China gefährdet

Drei der vier Komponenten verbesserten sich gegenüber dem Greenback, geführt von einem 0,16 %-igen Anstieg des Britischen Pfundes, während der Australische Dollar weitere 0,27 Prozent abwirft, da Marktteilnehmer ihren Risikoappetit zurückschrauben. Während die Entwicklungen aus China - Australiens größter Handelspartner - die Risiken für eine 'harte Landung' weiter unterstreichen, sollte die ökonomische Verlangsamung die Reserve Bank of Australia ermutigen, ihren Easing-Zyklus durch die zweite Jahreshälfte auszuführen. Der AUD/USD könnte den Rebound von 0,9580 abfangen, während die Erwartungen an die Zinsrate scheitern. Gemäß der overnight Index Swaps von Credit Suisse, werden die Marktteilnehmer sehen wie die RBA den Benchmark-Zinssatz um mindestens 75 Basispunkte im Verlauf der nächsten 12 Monate herabsetzen wird. Wir werden eine bärische Vorhersage für den Aussie-Dollar bewahren, da der fundamentale Ausblick für die $1 T Wirtschaft zerfällt.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.