0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇩🇪 Markit Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen endgültig (JUL) Aktuell: 55.6 Erwartet: 56.7 Vorher: 47.3 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-05
  • 🇩🇪 Markit Einkaufsmanagerindex Gesamt endgültig (JUL ) Aktuell: 55.3 Erwartet: 55.5 Vorher: 47 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-05
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,84 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,14 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/ux3oegwcA4
  • In Kürze:💶 Markit Einkaufsmanagerindex Gesamt endgültig (JUL) um 08:00 GMT (15min) Erwartet: 54.8 Vorher: 48.5 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-05
  • In Kürze:🇩🇪 Markit Einkaufsmanagerindex Gesamt endgültig (JUL) um 07:55 GMT (15min) Erwartet: 55.5 Vorher: 47 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-05
  • In Kürze:🇩🇪 Markit Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen endgültig (JUL) um 07:55 GMT (15min) Erwartet: 56.7 Vorher: 47.3 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-05
  • 🇸🇪 BIP Wachstumsrate YoY Flash-Schätzung (Q2) Aktuell: -8.2% Vorher: 0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-05
  • 🇸🇪 BIP Wachstumsrate QoQ Flash-Schätzung (Q2) Aktuell: -8.6% Vorher: 0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-05
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,40 % Gold: 0,75 % WTI Öl: 0,43 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/xbsPXLjwkq
  • 🇹🇭 Zinsentscheid Aktuell: 0.5% Erwartet: 0.5% Vorher: 0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-05
USD Index kämpft um den Trend im Vorfeld des  FOMC, GBP orientiert sich nach oben

USD Index kämpft um den Trend im Vorfeld des FOMC, GBP orientiert sich nach oben

2012-04-20 15:45:00
David Song, Strategist
Teile:

Index

Zuletzt

Hoch

Tief

Tagesänderung (%)

Tages-Range (% der ATR)

DJ-FXCM Dollar Index

9915,46

9965,33

9913,11

-0,40

94,13%

USD_Index_Struggles_To_Hold_Trend_Ahead_Of_FOMC_GBP_Looks_Higher_body_ScreenShot061.png, USD Index kämpft um den Trend im Vorfeld des  FOMC, GBP orientiert sich nach oben

Obwohl der Dow Jones-FXCM U.S. Dollar Index (Ticker: USDollar) während des Tages 0,40% zurückging, könnten wir während der nordamerikanischen Handelszeiten eine Konsolidierung der Leitwährung sehen, wenn der 30-minütige Relative-Strength-Index aus dem überverkauften Bereich zurückkommt. Eine Unterstützung steht bei 9,900 bevor, aber ein Break unter diesem Schlüsselwert könnte die Tür für einen weiteren Ausverkauf öffnen. Wir bleiben jedoch bei unserem bullischen Ausblick für den Greenback, da die Erholung der weltgrößten Volkswirtschaft einen nachhaltigeren Weg einschlägt. Bei der Menge an marktbewegenden Event-Risiken, die in der nächsten Woche auf dem Programm stehen, sollten wir einen stabilen Dollar sehen, während die Marktteilnehmer ihre Aufmerksamkeit auf die Zinssatzentscheidung des Federal Open Market Committee am Mittwoch richten.

USD_Index_Struggles_To_Hold_Trend_Ahead_Of_FOMC_GBP_Looks_Higher_body_ScreenShot063.png, USD Index kämpft um den Trend im Vorfeld des  FOMC, GBP orientiert sich nach oben

Der USDOLLAR nähert sich der unteren Begrenzung eines aufsteigenden Trendkanals. Ein Break an dieser Stelle würde die bärische Divergenz beim RSI verstärken, was den Index unter das 50,0 Prozent Fibonacci Retracement bei etwa 9.830 zurückbringen würde. Sofern der Dollar seine bullische Formation beibehält, könnten wir gleichzeitig erleben, dass der Greenback seine kurzfristige Basis ausbaut, um einen weiteren Anlauf auf das 78,6 Prozent Fib bei 10.118 zu versuchen. Da die FOMC-Zinssatzentscheidung nichtsdestoweniger als größtes Event-Risiko der kommenden Woche herausragt, wird der neue Rhetorikschub aus der Zentralbank schwerwiegende Auswirkungen auf die kurzfristigen Kursbewegungen haben, und wir werden nach monetär restriktiven Kommentaren suchen, um unseren bullischen Ausblick für die Leitwährung zu festigen. In Anbetracht der jüngsten Kommentare von Fed-Offiziellen, scheint das Board vor der zweiten Jahreshälfte einen ersten Entwurf einer Exit-Strategie vorzubereiten und der Ausschuss scheint das Inflationsrisiko im Umfeld der Trägheit des zugrunde liegenden Preisanstiegs anzupeilen. Wir könnten erleben, dass sich der Aufwärtstrend im Mai weiter verstärkt, und die Veränderung bei Ausblick der Fed-Politik könnte den Weg für neue Hochs in 2012 freimachen, während der Dollar einen neuen langfristigen Aufwärtstrend zu bilden scheint.

USD_Index_Struggles_To_Hold_Trend_Ahead_Of_FOMC_GBP_Looks_Higher_body_ScreenShot064.png, USD Index kämpft um den Trend im Vorfeld des  FOMC, GBP orientiert sich nach oben

Der Dollar war durch die Bank schwächer. Am stärksten war der Anstieg um 0,61 Prozent beim Euro, während das Britische Pfund um 0,49 stieg und mit 1,6143 ein neues Jahreshoch erreichte. Angesichts der Elastizität der Kerninflation folgt die Bank of England anscheinend der Änderung der Fed, und der Sterling könnte im Mai nach oben gehen, um neue Widerstände zu suchen. Da der GBP/USD auf seinem Weg vom Tief in 2009 zum Hoch bei etwa 1,6250 auf das 23,6 Prozent Fib zuläuft, erwarten wir für die nächsten Tage neue Jahreshochs. Wir bleiben bei unserem bullischen Ausblick für das Britische Pfund, da sich die BoE von ihrem Lockerungszyklus entfernt.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.