Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #XRPUSDT - #Ripple is trending. We are consolidating in a bulls flag which is considered as a trend continuation pattern. If $XRP breaks above $1.81 we could see further momentum heading $2.15 which is the current target based on the bulls flag. $XRPUSD #XRPCommunity https://t.co/2KtrNnvEvb
  • Here is an update on $CELR - Interesting to see that when the MA-200 was tested in the past immediately came new follow-up buying - #CELRUSD is just fighting for the MA-200 already 2.times this month. If we hold we could see a new attack of the resistance ~ 0.10$ https://t.co/cPFJAS7Ahr
  • In meinem charttechnischen #Bitcoin Ausblick bleibt der steigende Keil weiterhin im Spiel. Erst eine Überwindung des Widerstands bei rund $65.000 könnte weitere bullische Impulse freisetzen. Erfahre mehr in meiner $BTC -Analyse: https://t.co/wXfDGfbyXq https://t.co/ALNjbVCDGZ
  • RT @CHenke_IG: In dem Video besprechen wir, wie Sie Fehlausbrüche erkennen, vermeiden und traden können. 👉https://t.co/0qeGf4TFkd #false…
  • #Goud probeert en 2e aanpak van de neklijn. Alleen koersen boven $1760 zouden het volgende koersdoel activeren. Morgen avond begint ook weer de Goldrush rally. Op de IGTD 2021, was een van de dingen waar ik over sprak de Goldrush - Hier is de opname: 📺https://t.co/yv5EDvw5rr https://t.co/YeR1gq4BM4
  • #Bitcoin is nearing the resistance area ~ 65k - Already yesterday we failed to breach higher - $BTC the short term reversal pattern based on the rising wedge is still in play. Momentum is slowing down in #BTCUSD but not in #altcoins https://t.co/98rNyznegb https://t.co/1KYpqWjurL
  • $ADBE is trending - #Adobe is seasonally in one of its best periods of the year. Between April and July, #Adobe had an average return in this period of about 16% over the past 30 years. The formation of a new high confirms the trend continuation. #WallStreet https://t.co/UgzMVLvmdM https://t.co/E72tvGMSi0
  • Ok die Elternzeit ruft. Allen viel Erfolg heute noch. #DAX trade wurde ausgestoppt. Für Teilgewinne gab es genügend Möglichkeiten, wenn man wollte. Dann müsste man jetzt auch nix verloren haben. Vorausgesetzt man war früh genung drin (Timing usw.) You know what I mean😉 https://t.co/AjA5MoTvbh
  • RT @FirstSquawk: U.S PRESIDENT BIDEN TO BAR U.S. BANKS FROM TAKING PART IN PRIMARY MARKET FOR ROUBLE-DENOMINATED RUSSIAN SOVEREIGN DEBT FRO…
  • #Goldpreis https://t.co/dO7MQbetxJ
US-Dollar-Index widerstandsfähig trotz breitem Anstieg beim Risiko - Bullisch über 9900

US-Dollar-Index widerstandsfähig trotz breitem Anstieg beim Risiko - Bullisch über 9900

Michael Boutros, Strategist
USD_Index_Resilient_Despite_Broader_Rally_in_Risk-_Bullish_Above_9900_body_Picture_4.png, US-Dollar-Index widerstandsfähig trotz breitem Anstieg beim Risiko - Bullisch über 9900  USD_Index_Resilient_Despite_Broader_Rally_in_Risk-_Bullish_Above_9900_body_Picture_3.png, US-Dollar-Index widerstandsfähig trotz breitem Anstieg beim Risiko - Bullisch über 9900

Der Greenback tritt beim nordamerikanischen Handelsschluss praktisch auf dem Fleck, während der Dow Jones FXCM Dollar-Index (Ticker: USDOLLAR) in dieser Session marginal (um 0,02%) höher liegt, nachdem er sich nur 69% von seiner täglichen Average True Range wegbewegt hatte. Die halbherzige Vorstellung des Dollar geschah vor dem Hintergrund eines mächtigen Anstiegs bei den Risikoaktiva - die Aktienmärkte schlossen heute deutlich höher. Ebenfalls zu einer Erholung des Risikoappetits trugen eine erfolgreiche Versteigerung der spanischen Staatsanleihen bei, die auf kurze Sicht Sorgen über die europäische Schuldenkrise vergessen macht, und US-Unternehmensgewinne, die besser ausfielen als erwartet. Der IWF erhöhte seine Prognose für das weltweite Wirtschaftswachstum ebenfalls auf 3,5% für 2012. Die Vorhersage für 2013 wird voraussichtlich höher als 4% sein, weil das Wachstum in Volkswirtschaften wie China, Indien und Brasilien den weltweiten Aufschwung anheizen. Der IWF warnte allerdings, dass die europäische Schuldenkrise und die Spitzen in den Ölpreisen die noch anfällige Erholung wieder aus der Bahn werfen könnte. Das breitere Sentiment auf dem Markt war trotzdem gut unterstützt, der Dow, der S&P, und der NASDAQ schlossen nahe ihrer Session-Hochs und gewannen jeweils 1,50%, 1,55% und 1,82%.

Die Tatsache, dass der Dollar trotz des heutigen Anstiegs bei den Risikoaktiva recht gute Unterstützung genoss, ist ein gutes Vorzeichen für die Leitwährung, die sich über dem kritischen Support-Level bei 9900 halten kann. Dieses Level bleibt für den Greenback ausschlaggebend, da der Zusammenfluss der gleitenden 100- und 50-Tages Durchschnitte gerade über 9908 lag. Der Index sitzt weiterhin über der 61,8% Fibonacci-Erweiterung, die von den Tälern vom 1. August und 27. Oktober stammen, bei 9945, während der RSI weiterhin auf der 50er-Marke bleibt. Wir sind weiterhin vorsichtig bullisch, was den Index betrifft, solange das 9900 Unterstützungslevel unangetastet bleibt. Um weiteren Abwärts-Druck abzuwenden, wären ein Oberseiten-Bruch der absteigenden Kanalformation, die vom Februar-Hoch herrührt (momentan bei 10.000), nötig. In einem solchen Szenario würde man Zielvorgaben bei unserem Hauptzielen bei 78,6% der Erweiterung bei 10.080 erwarten.

USD_Index_Resilient_Despite_Broader_Rally_in_Risk-_Bullish_Above_9900_body_Picture_2.png, US-Dollar-Index widerstandsfähig trotz breitem Anstieg beim Risiko - Bullisch über 9900

Die stündlichen Charts zeigen, wie der Index weiterhin in den Grenzen der abnehmenden Kanalformation, die am 4. April begonnen hatte, tradet, und dann knapp unterhalb der 61,8%-Erweiterung bei 9945 schließt. Der mittelfristige Widerstand liegt hier bei einem Bruch, der Ziele bei 9975 und der psychologisch wichtigen 10.000-er Marke und bei 10.040 im Auge hat. Ein Bruch unterhalb der Kanalunterstützung legt die Schlüsselunterstützung bei 9900 frei, die, falls sie in Gefahr kommt, leicht abwärts in Richtung 9875 rutschen könnte, oder sogar zur 50%-Erweiterung bei 9850. Die bullische Divergenz im Relative Strength Index legt nahe, dass der Index sich möglicherweise in den nächsten 25 Stunden langsam aufwärts bewegen könnte. Halten Sie nach einem RSI-Bruch über 50 Ausschau, der den Dollar vielleicht mit genug Momentum ausstatten könnte, um den Kanalwiderstand zu brechen.

USD_Index_Resilient_Despite_Broader_Rally_in_Risk-_Bullish_Above_9900_body_Picture_1.png, US-Dollar-Index widerstandsfähig trotz breitem Anstieg beim Risiko - Bullisch über 9900

Der Greenback kam gegenüber zwei der vier enthaltenden Währungen voran, wobei ein Anstieg um 0,60% gegenüber dem Japanischen Yen heraussticht. Die Niedrigverzinsliche geriet während eines Großteils der Session unter Druck, da die Trader die "Sichere-Hafen-Währung" über Bord warfen und mehr Risiko suchten. Vollständige USD/JPY Scalp-Ziele finden Sie im heutigen Gewinner/Verlierer-Bericht. Mit einem Anstieg um 0,42% ist der Australische Dollar der Top-Performer in dieser Gruppe. Der Aussie folgte den breiteren Risikotrends in klassischer Weise. Wir bleiben für den Aussie bärisch, solange das Monatshoch bei 1,0465 mit unserem ursprünglichen Abwärtsziel bei 1,0240 zusammenpasst. Die Stimmung am Markt gibt weithin die Kursbewegungen am Devisenmarkt vor. In einem Umfeld fehlender Eventrisiken suchen wir daher in den breiten Risikotrends nach einer Richtung.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.