0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇲🇽 Zinsentscheid Aktuell: 4.5% Erwartet: 4.5% Vorher: 5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • 🇲🇽 Zinsentscheid Aktuell: 4.75% Erwartet: 4.5% Vorher: 5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • In Kürze:🇲🇽 Zinsentscheid um 18:00 GMT (15min) Erwartet: 4.5% Vorher: 5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • 🇺🇸 Initial Jobless Claims (08/AUG) Aktuell: 963K Erwartet: 1120K Vorher: 1186K https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • 🇺🇸 Jobless Claims 4-Week Average (08/AUG) Aktuell: 1,252.75K Vorher: 1337.75K https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • In Kürze:🇺🇸 Initial Jobless Claims (08/AUG) um 12:30 GMT (15min) Erwartet: 1120K Vorher: 1186K https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • In Kürze:🇺🇸 Continuing Jobless Claims (01/AUG) um 12:30 GMT (15min) Erwartet: 15898K Vorher: 16107K https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • In Kürze:🇺🇸 Jobless Claims 4-Week Average (08/AUG) um 12:30 GMT (15min) Vorher: 1337.75K https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • 🇮🇳 Inflationsrate YoY (JUL) Aktuell: 6.93% Erwartet: 6.15% Vorher: 6.09% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • In Kürze:🇮🇳 Inflationsrate YoY (JUL) um 12:00 GMT (15min) Erwartet: 6.15% Vorher: 6.09% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
USD Index durchbricht Key Fibonacci-Support- 9900 nun kritisch

USD Index durchbricht Key Fibonacci-Support- 9900 nun kritisch

2012-04-12 21:31:00
Michael Boutros, Strategist
Teile:
USD_Index_Breaks_Through_Key_Fibonacci_Support-_9900_Now_Critical_body_Picture_4.png,  USD Index durchbricht Key Fibonacci-Support- 9900 nun kritisch

USD_Index_Breaks_Through_Key_Fibonacci_Support-_9900_Now_Critical_body_Picture_3.png,  USD Index durchbricht Key Fibonacci-Support- 9900 nun kritisch

Der Greenback notiert zum Schluss der nordamerikanischen Handels-Session deutlich schwächer. Der Dow Jones FXCM US Dollar Index (Ticker: USDOLLAR) markiert mit einem Rückgang von 0,57% in der Session den viertgrößten Tagesverlust im laufenden Jahr. Die Verluste gingen einher mit einer ausgeprägten Rally bei riskanten Anlagen. So stiegen Aktien in der zweiten Session hintereinander, nachdem Äußerungen der Fed-Mitglieder Yellen und Dudley den Spekulationen um eine weitere Lockerung seitens der Zentralbank Nahrung verliehen. Schwächer als erwartet ausgefallene Daten zu den Anträgen auf Arbeitslosengeld in dieser Woche verstärkten den Eindruck eines schwachen Arbeitsmarkts weiter, nachdem bereits eine enttäuschende NFP-Publikation am Freitag die QE-Debatte neu entfacht hatte. Gerüchte im Umfeld der Veröffentlichung des chinesischen BIP, die für heute abend ansteht, verstärkten die bullische Einschätzung. Meinungen, dass ein Wert von bis zu 9% möglich sei, entkräfteten die Befürchtungen, dass sich die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt abschwächen könnte. Auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass der Wert ganz so stark ausfallen wird, gewannen die Märkte im Verlauf der Sitzung dazu, während die Risiko-Einschätzung auf dem Rücken des gestrigen Anstieg weiter an Fahrt aufnahm. Aktien schlossen auf ihren Hochs der Session und der Dow, der S&P und NASDAQ stiegen um 1,41%, beziehungsweise um 1,38% und 1,30%.

Der Dollar durchbrach die wichtige Tagesunterstützung bei der Konfluenz der 61,8% Fibonacci Ausweitung, die auf die Täler vom 1. August und 27. Oktober zurückgeht, und der Kanalunterstützung bei 9945, bevor er knapp vor dem 100-Tage gleitenden Durchschnitt bei 9910 schloss. Die Tagesunterstützung, die jetzt bei 9900 liegt, wird durch die 50% Ausweitung bei 9850 gestützt und nur ein Break wieder oberhalb von 9945, was für eine Abschwächung des Abwärtssogs bei der Reservewährung sorgen würde. Beachten Sie, dass der heutige Rückgang durch einen RSI-Break unter der Trendlinienunterstützung bestätigt wurde. Das lässt vermuten, dass der Greenback noch weitere Verluste erleben wird.

USD_Index_Breaks_Through_Key_Fibonacci_Support-_9900_Now_Critical_body_Picture_2.png,  USD Index durchbricht Key Fibonacci-Support- 9900 nun kritisch

Ein Studenchart zeigt, dass der Index unter eine abnehmende Kanalformation durchgebrochen ist, die bis auf den 4. April zurückreicht, wobei er knapp über einer vorübergehenden Unterstürtung bei 9900 bei Handelsschluss lag. Wie gestern im USD Trading Report beschrieben, negiert der Break unter 9945 unsere zwischenzeitliche bullische Tendenz; nachfolgende Intraday-Unterstützungsziele werden bei 9875 und der 50% Ausweitung bei 9850 gesehen. Vorübergehende Unterstützung steht jetzt bei 9945, unterstützt durch 9975 und die psychologisch wichtige 10.000er-Marke.

USD_Index_Breaks_Through_Key_Fibonacci_Support-_9900_Now_Critical_body_Picture_1.png,  USD Index durchbricht Key Fibonacci-Support- 9900 nun kritisch

Der Greenback fiel gegenüber allen vier enthaltenen Währungen zurück, wobei ein Rückgang von 1,30% gegenüber dem australischen Dollar herausragt. Stärker als erwartet ausgefallene Beschäftigungsdaten aus Australien befeuerten im Über-Nacht-Trade eine massive Rally beim Hochzinser, der im frühen US-Handel wichtige Tageswiderstandsziele durchbrach. Mit einem Anstieg von nur 0,01% trotz der breiten Verluste beim US-Dollar, zeigte der japanische Yen innerhalb der Gruppe dieser Währungen die schwächste Leistung, mit einem Anstieg von lediglich 0,01%. Eine vollständige Analyse und Scalp-Ziele für den AUD/USD und den USD/JPY finden Sie im heutigen Gewinner/Verlierer-Bericht.

Auf dem morgigen Wirtschaftsprogramm stehen die Veröffentlichung des Verbraucherpreisindexes für März und die Zuversichtsumfrage der University of Michigan heraus. Die Konsensus-Einschätzungen gehen davon aus, dass sich die Inflation auf eine jährliche Rate von 2,7% abschwächen wird, nachdem bei der letzten Publikation 2,9% im Jahresvergleich vermeldet wurden; die Kernpreise werden gleichbleibend bei 2,2% gesehen. Während für die Schlagzeilen-Daten eine Abschwächung erwartet wird, dürfte die Stabilität bei den Kernpreisen den Spielraum der Fed für weitere Lockerungsmaßnahmen begrenzen, solange die Rate über dem 2%-Ziel bleibt, das sich die Zentralbank im Januar gesetzt hat. Vor der Veröffentlichung dieser wichtigen Daten wird heute Nacht um 22:00 Uhr Ostküstenzeit (02:00 Uhr GMT) das chinesische BIP bekanntgegeben. Vor dem Hintergrund der anhaltenden Befürchtungen einer harten Landung werden sich die Investoren diese Daten ganz genau ansehen. Stärkere Daten würde wahrscheinlich die jüngste Zunahme beim Risikoappetit, die auf Kosten des Greenbacks geht, unterstützen.

Bevorstehende Ereignisse

Datum

GMT

Tragweite

Veröffentlichung

Prognose

Zuletzt

13.04.

12:30

MITTEL

Verbraucherpreisindex (Monatsvergleich) (MÄR)

0,3%

0,4%

13.04.

12:30

HOCH

Verbraucherpreisindex (Jahresvergleich) (MÄR)

2,7%

2,9%

13.04.

12:30

MITTEL

Verbraucherpreisindex ohne Lebensmittel und Energie (Monatsvergleich) (MÄR)

0,2%

0,1%

13.04.

12:30

HOCH

Verbraucherpreisindex ohne Lebensmittel und Energie (Jahresvergleich) (MÄR)

2,2%

2,2%

13.04.

12:30

TIEF

Verbraucherpreisindex nicht saisonbereinigt (MÄR)

229,352

227,663

13.04.

12:30

NIEDRIG

Verbraucherpreisindex Kernindex saisonbereinigt (MÄR)

-

227,907

13.04.

13:55

HOCH

U. of Michigan Zuversicht (APR P)

76,5

76,2

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.