Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Daily Update of my implied Bouhmidi #volatility bands here: https://t.co/gEJ1ef1XoC #DAX #Forex #SPX #Gold #WTI @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/aotkXuKttf
  • In Kürze:🇪🇺 EUR ZEW-Umfrage (Konjunkturerwartungen) in der Eurozone (JAN) um 10:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 11.2 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-21
  • In Kürze:🇪🇺 EUR German ZEW Survey Expectations (JAN) um 10:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 15.0 Vorher: 10.7 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-21
  • In Kürze:🇪🇺 EUR German ZEW Survey Current Situation (JAN) um 10:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -13.5 Vorher: -19.9 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-21
  • 🇨🇦USD/CAD Kurs Analyse vor dem BoC Zinsentscheid https://t.co/Yb3s26n26Z #USDCAD #CAD #Forextrading #Trader @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/9w7nwUBRVw
  • 🇬🇧 GBP Quote der Anspruchsberechtigten (DEC), Aktuell: 3.5% Erwartet: N/A Vorher: 3.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-21
  • 🇬🇧 GBP Veränderung bzgl. Anträge auf Arbeitslosenhilfe (DEC), Aktuell: 14.9k Erwartet: N/A Vorher: 14.9k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-21
  • 🇬🇧 GBP ILO Unemployment Rate 3Mths (NOV), Aktuell: 3.8% Erwartet: 3.8% Vorher: 3.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-21
  • 🇬🇧 GBP Weekly Earnings ex Bonus (3M/YoY) (NOV), Aktuell: 3.4% Erwartet: 3.4% Vorher: 3.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-21
  • 🇬🇧 GBP Average Weekly Earnings (3M/YoY) (NOV), Aktuell: 3.2% Erwartet: 3.1% Vorher: 3.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-21
USD-Index schwingt sich vor den NFPs zu neuen Höhen auf, AUD schwächelt

USD-Index schwingt sich vor den NFPs zu neuen Höhen auf, AUD schwächelt

2012-04-05 15:45:00
David Song, Währungsstratege
Teile:

Index

Zuletzt

Hoch

Tief

Tägliche Wertveränderung (%)

Tägliche Schwankungsbreite (% des ATR)

DJ-FXCM US-Dollar-Index

10031.8

10048.07

9998.2

0.10

74,45%

USD_Index_Looks_To_March_Highs_Ahead_Of_NFPs_AUD_Weakness_Ahead_body_ScreenShot113.png, USD-Index schwingt sich vor den NFPs zu neuen Höhen auf, AUD schwächelt

Der Dow Jones-FXCM US-Dollar-Index (Ticker: US-Dollar) stieg seit der Eröffnung 10 Prozent, nachdem er sich 75 Prozent von seiner Average True Range, wegbewegt hatte, und es ist gut möglich, dass der Greenback über die nächsten 24 Stunden im Handel weiter aufgewertet wird, weil die Marktteilnehmer ihren Risikoappetit zügeln. Wenn die Flucht in die sicheren Werte einen solchen Run auf die Leitwährung auslöst, könnte der Dollar eine Wiederholung seines Märzhochs erreichen (10,097), aber wir könnten auch eine kurzzeitige Korrektur sehen, wenn der Relative Strength Index vom überkauften Bereich zurückfällt.

USD_Index_Looks_To_March_Highs_Ahead_Of_NFPs_AUD_Weakness_Ahead_body_ScreenShot114.png, USD-Index schwingt sich vor den NFPs zu neuen Höhen auf, AUD schwächelt

Der NFP steht heute im Mittelpunkt des Interesses, und wir erwarten einen Anstieg um 205 Tausend bei den Arbeitnehmerzahlen. Die anhaltende Verbesserung bei den US-Arbeitsmarktzahlen sollte in der Lage sein, den Greenback zu stützen, weil sie die Spekulationen für zusätzliche Geldspritzen unwahrscheinlicher macht. So empfahl auch der Präsident der Fed in St. Louis, James Bullard eine Abwarten- und-Tee-Trinken-Einstellung in dieser robuster erscheinenden Erholungsphase und warnte in seiner Rede früher am Tag, 'zusätzliches politisches Eingreifen könnte eine zu große Gewöhnung an die sehr lockere Geldpolitik nach sich ziehen'. Im Lichte der Signale, die von den Fed-Offiziellen in letzter Zeit ausgingen, sieht es ganz danach aus, als wolle die Zentralbank ihren Zyklus von Lockerungen in diesem Jahr zu Ende bringen, und die FOMC könnte dabei den Weg zu einer Normalisierung der Geldpolitik bis Ende 2012 bereiten, da die Erholung sich nun wieder in nachhaltigeren Bahnen bewegt. Während der US-Dollar seinen ansteigenden Trendkanal vom Anfang des Jahres beibehalten kann, sehen wir einen weiteren Run beim 78,6 Prozent-Fibonacci-Retracement um die 10,118, und die bullische Grundstimmung, die der Leitwährung Auftrieb verschafft, sollte weiterhin stärker werden, wenn die Fed ihren Status-Quo-konservativen Ton bei der Geldpolitik ändert.

USD_Index_Looks_To_March_Highs_Ahead_Of_NFPs_AUD_Weakness_Ahead_body_ScreenShot115.png, USD-Index schwingt sich vor den NFPs zu neuen Höhen auf, AUD schwächelt

Zwei der vier Korbwährungen fuhren am Donnerstag gegen den Greenback Verluste ein, verstärkt durch eine 0,60 Prozent Einbuße des Euro, während der Australische Dollar um 0,38 verglichen mit seinem US-Pendant aufholte. Während sich die Paarung AUD/USD von ihrem Monatstief (1.0242) erholt, kehrt sie zurück zu ihrer früheren Unterstützung nahe des 200-Tages-MVA (1.0396), aber wir behalten weiterhin einen bearischen Ausblick für den Kurs, weil er in einem absteigenden Trend-Kanal vom März steckt. Es scheint als könnten wir eine kurzzeitige Korrektur beobachten, weil der Relative Strength Index seinen Kurs von Februar beibehält, und das Paar scheint sich anzuschicken den Vorschuss von Anfang des Jahres zurückzuzahlen, da Erwartungen auf Zinsanpassungen immer unwahrscheinlicher werden. Nach Übernacht-Index-Swaps der Credit Suisse erwarten die Marktteilnehmer innerhalb der nächsten 12 Monate mehr als Zinssenkungen im Wert von mehr als 75bp, und es kann sein, dass die Währungs-Trader zunehmend bearisch auf die Hochzinswährung reagieren, während sich der grundsätzliche Ausblick für die $1T-Wirtschaft verschlechtert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.