0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇮🇹 Industrieproduktion MoM (JUN) Aktuell: 8.2% Erwartet: 5.1% Vorher: 42.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-06
  • 🇮🇹 Industrieproduktion YoY (JUN) Aktuell: -13.7% Erwartet: -16.8% Vorher: -20.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-06
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,84 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,14 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/gAHMaHjsWD
  • In Kürze:🇮🇹 Industrieproduktion MoM (JUN) um 08:00 GMT (15min) Erwartet: 5.1% Vorher: 42.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-06
  • In Kürze:🇮🇹 Industrieproduktion YoY (JUN) um 08:00 GMT (15min) Erwartet: -16.8% Vorher: -20.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-06
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 2,47 % Gold: 0,52 % WTI Öl: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/zUfRZEt60d
  • Forex Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,38 % 🇪🇺EUR: 0,09 % 🇯🇵JPY: 0,07 % 🇨🇦CAD: -0,05 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇳🇿NZD: -0,12 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/kp9UThUSKD
  • Indizes Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,18 % Dax 30: 0,02 % S&P 500: 0,01 % CAC 40: -0,23 % FTSE 100: -0,68 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/YDAyEEDAgF
  • 🇮🇳 RBI Interest Rate Decision Aktuell: 4% Erwartet: 3.75% Vorher: 4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-06
  • #DAX $DAX #DAX30 #Trading #Trader #Adidas #Siemens https://t.co/qIqRfL4YXZ
Risiko für USD-Index vor FOMC-Protokoll-Bekanntgabe - 9900 jetzt Schlüsselunterstützung

Risiko für USD-Index vor FOMC-Protokoll-Bekanntgabe - 9900 jetzt Schlüsselunterstützung

2012-04-02 21:24:00
Michael Boutros, Strategist
Teile:
USD_Index_at_Risk_Ahead_of_FOMC_Minutes-_9900_Now_Key_Support_body_Picture_4.png, Risiko für USD-Index vor FOMC-Protokoll-Bekanntgabe - 9900 jetzt Schlüsselunterstützung

USD_Index_at_Risk_Ahead_of_FOMC_Minutes-_9900_Now_Key_Support_body_Picture_3.png, Risiko für USD-Index vor FOMC-Protokoll-Bekanntgabe - 9900 jetzt Schlüsselunterstützung

Der Greenback schließt im Nordamerikanischen Handel deutlich schwächer, während der Dow Jones FXCM Dollar-Index (Ticker: USDOLLAR) um 0.41% in der Session fällt. Die Verluste sind Ergebnis einer Umkehr in der allgemeinen Risiko-Einschätzung wegen der auch Aktien frühe Verluste eindämmen konnten, die sich von der Schwäche der europäischen Märkte übertragen hatten. Die alle Erwartungen übersteigenden ISM-Industrie-Daten halfen, einen Aufschwung auszulösen, der alle drei großen Aktien-Indizes bis Börsenschluss in die schwarzen Zahlen zurückbrachte. Der Dow, der S&P und der NASDAQ gewannen jeweils 0.40%, 0.74% und 0.91%. Interessanterweise bewegten sich die US-Staatsanleihenrenditen in der Session nach unten, die 10-jährige ging fast drei Basispunkte nach unten, obwohl die Risikoaktien insgesamt besser liefen.

Der Dollar durchbrach letztendlich die Konvergenz der 61,8% Fibonacci-Ausweitung nach unten, die von den Talsohlen vom 1. August und 27. Oktober bei 9945 und der Kanal-Unterstützung vom Tief vom 29. Februar stammte, bevor er knapp vor dem 100-Tage gleitenden Mittelwert kurz vor der 9900 Marke Unterstützung fand. Wir behalten uns dieses Niveau als Basislinie mit einem Bruch darunter, und beobachten die täglichen Unterstützungs-Ziele bei der 50%-Ausweitung bei 9850. Der tägliche Widerstand hält sich bei der 61.8%-Ausweitung bei 9945 mit einem Oberseiten-Einbruch mit dem Auge auf den Trendlinien-Widerstand, der auf das Hoch vom 4. Oktober zurückgeht, aktuell knapp über der 10.000-Marke. Bitte beachten Sie, dass der tägliche RSI jetzt kurz vor einem Bruch unter die Trendlinien-Unterstützung von Mitte Februar steht, und dass ein solches Szenario unserer Richtungstendenz sogar noch weiteren Nachdruck verleiht.

USD_Index_at_Risk_Ahead_of_FOMC_Minutes-_9900_Now_Key_Support_body_Picture_2.png, Risiko für USD-Index vor FOMC-Protokoll-Bekanntgabe - 9900 jetzt Schlüsselunterstützung

Eine stündlicher Chart zeigt, dass der Index sich weiterhin innerhalb der Grenzen einer absteigenden Kanal-Formation aufhält, und dass der Dollar sich nur mit Mühe über der 61,8%-Erweiterung halten kann. Wie schon erwähnt, ruht die zwischenzeitliche Unterstützung bei 9900 mit darauf folgenden intra-day Unterstützungs-Zielen bei 9875 und der 50%-Erweiterung bei 9850. Ein Oberseiten-Durchbruch legt Ziele bei 9975, 10.000 und 10.025 frei. Da der RSI sich nun zu konsolidieren beginnt, halten Sie nach einem Break im Oszillator Ausschau, der Ihnen Klarheit verschafft - weshalb Trader voller Spannung morgen die Bekanntgabe des FOMC-Protokolls erwarten.

USD_Index_at_Risk_Ahead_of_FOMC_Minutes-_9900_Now_Key_Support_body_Picture_1.png, Risiko für USD-Index vor FOMC-Protokoll-Bekanntgabe - 9900 jetzt Schlüsselunterstützung

Der Greenback hat heute gegen drei der vier Korbwährungen verloren, besonders auffällig war ein 1,00%-iger Abfall gegen den Japanischen Yen. Der USD/JPY bleibt weiterhin in der Defensive, während der Yen gegen all seine größeren Gegenspieler im US-Handel besser abschneidet. Der Euro schnitt von Allen am schlechtesten ab. Die Einheitswährung musste einen Verlust von 0,135 während der Session verbuchen. Im Tagesgeschäft bleibt 1,3380 der Grenzwert, den eine Paarung überwinden muss, um sich in einer aufsteigenden Kanal-Formation zu halten, was die Einheitswährung seit dem 15. März unten gehalten hat. Die Schlüsselunterstützung bleibt bei 1,3280. Für vollständige Scalp-Ziele zum EUR/USD und USD/JPY gehen Sie zum heutigen Gewinner/Verlierer-Bericht.

Die morgige Wirtschaftsagenda wird von der Bekanntgabe der Auftragseingänge der Industrie im Februar und der FOMC-Grundlagenentscheidung vom 13. März bestimmt werden. Es wird erwartet, dass die Auftragseingänge der Industrie für Februar höher ausfallen, die allgemein geschätzten Zahlen sprechen von 1,5% im Vergleich zum Vormonat, nach einer früheren Verschlechterung von 1,0% im Vergleich zum Vormonat. Mit Spannung erwartet werden außerdem die neuesten FOMC-Zahlen zur Zinsentscheidung - die Investoren hoffen auf Hinweise bezüglich weiterer Lockerungen durch die Fed. In den vergangenen Wochen haben Kommentare verschiedener Zentral-Banker (mit und ohne Stimmrecht) über das Versprechen der Fed, die Zinsraten bis 2014 stabil zu halten, einen immer größeren Keil zwischen die Mitglieder der Zentralbank getrieben. Sollte das Protokoll des Treffens nun einen restriktiveren Ton anschlagen, steht zu erwarten, dass der Dollar weiterhin gut unterstützt bleibt, weil Investoren die Aussichten auf die zukünftige Geldpolitik abwägen, bevor am Freitag die wichtigsten Arbeitsmarktzahlen bekannt gegeben werden.

Bevorstehende Ereignisse

Datum

MGZ

Stellenwert

Veröffentlichung

Prognose

Zuvor

4/3

14:00

MITTEL

Industrie-Order (FEB)

1,5%

-1,0%

4/3

18:00

HOCH

Federal Open Market Committee Sitzungsprotokoll

-

-

4/3

21:00

NIEDRIG

Fahrzeugverkäufe Gesamt (MÄR)

14,50Mio.

15,03Mio.

4/3

21:00

NIEDRIG

Fahrzeugverkäufe Inland (MÄR)

11,35Mio.

11,70Mio.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.