Verpassen Sie keinen Artikel von Christian Henke

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von Daily FX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Christian Henke abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Mitte April scheiterte der Versuch, das markante Zwischenhoch bei 1,4345 USD von Ende Januar zu überwinden. Dies war der Startschuss für eine immer noch andauernde Abwärtsbewegung. Infolgedessen wurden einige Unterstützungen überrannt. Jüngstes Opfer waren die einfache 200-Tage-Durchschnittslinie bei aktuell 1,3647 USD sowie die Schiebezone bei 1,3670/1,3615 USD.

Im Augenblick läuft der Test der horizontalen Trendlinie bei 1,3458/1,3467 USD. Angesichts der überverkauften Situation könnte die genannte Unterstützung verteidigt werden. Entfernt sich das britische Pfund zum US-Dollar davon nach oben, bestünde kurzfristig Erholungspotenzial bis in den Kursbereich bei 1,3615/1,3645 USD.

Allerdings macht das gültige Verkaufssignal beim MACD zurzeit wenig Mut. Unterhalb der Chartmarke bei 1,3458/1,3467 USD wäre der Weg frei bis zur unteren Aufwärtstrendkanallinie bei momentan 1,2980 USD. Zuvor liegt auf dieser Zeitebene die psychologische Marke bei 1,3000 USD.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Lernen Sie von unseren DailyFX Experten und sichern Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden um ihre Profitabilität zu steigern.

Cable auf Tagesbasis

GBP/USD: Wichtige Unterstützung unter Beschuss

Quelle: IG Handelsplattform