Verpassen Sie keinen Artikel von Christian Henke

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Christian Henke abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Auf die 200-Tage-Linie ist beim S&P 500 wahrhaftig Verlass. Zum widerholten Mal konnte die besagte Glättungslinie Schlimmeres verhindern. Und nicht nur das. Erst kürzlich gelang ein wichtiger charttechnischer Befreiungsschlag.

Nach dem neuerlichen erfolgreichen Test der einfachen 200-Tage-Durchschnittslinie konnten sowohl das 23,6%-Fibonacci-Level bei 2.679 Punkten als auch die Aufwärtstrendlinie bei aktuell 2.684 Zählern zurückgewonnen werden. Gestern hat der S&P 500 das Zwischenhoch bei 2.718 Punkten vom 18. April erreicht. Diese Hürde gilt es nun zu nehmen.

Gelingt dies, könnte das nächste markante Verlaufshoch bei 2.789 Zählern von Ende Februar angesteuert werden. Daran hatte sich der US-Index im März die Zähne ausgebissen.

Der MACD steht möglicherweise vor einem neuen Kaufsignal. Bei einem Schlusskurs oberhalb der Nulllinie würde die Ampel beim Trendfolgeindikator auf Grün springen.

Der zurückeroberte Aufwärtstrend bei 2.684 Punkten und das 23,6%-Retracement bei 2.679 Zählern sichern gen Süden ab.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Lernen Sie von unseren DailyFX Experten und sichern Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden um ihre Profitabilität zu steigern.

S&P 500: Befreiungsschlag geglückt

Quelle: IG Handelsplattform