Verpassen Sie keinen Artikel von Christian Henke

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Christian Henke abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Es handelt sich hierbei um das Zwischenhoch bei 1,2538 USD von Ende Januar. Am heutigen Tag hat der EUR-USD bereits zeitweise darüber geschaut. Allerdings bedarf es eines Schlusskurses oberhalb besagter Chartmarke.

Gelingt dies im Tageschart, könnte es für die Gemeinschaftswährung weiter aufwärts in Richtung der mittelfristigen Abwärtstrendlinie bei aktuell 1,2700 USD gehen.

Allerdings könnte das Unterfangen scheitern. Ein Test des Fibonacci-Levels bei 1,2425 USD (161,8%-Extension) wäre dann die Folge. Aber auch ein Rücksetzer bis zur oberen Aufwärtstrendkanallinie bei aktuell 1,2344 USD sollte dann in Betracht gezogen werden. Eine weitere zuverlässige Unterstützung ist die einfache 38-Tage-Durchschnittslinie bei momentan 1,2277 USD. Bei der letzten Korrektur Anfang Februar wurde die Glättungslinie mehrmals erfolgreich getestet.

Tun Sie sich damit schwer das Währungspaar EUR/USD zu handeln? Dies könnten die Gründe dafür sein

EUR-USD auf Tagesbasis

EUR-USD: Der letzte Funke fehlt noch

Quelle: IG Handelsplattform

Neu im Devisenhandel? Beginnen Sie mit diesem kostenlosen Einsteiger-Leitfaden