Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von Daily FX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) - Das Brokerhaus IG Markets taxiert den Dow zur Stunde auf 23.800 US-Dollar. Damit liegt das amerikanische Börsenbarometer 0,63 Prozentpunkte tiefer als am Vortag. Der Leitindex hat in den letzten sieben Tagen rund 10 Prozentpunkte abgeben müssen. So einen rasanten Kursrutsch haben wir längere Zeit nicht mehr im Dow gesehen. Nun werden die Stimmen laut, dass es womöglich der Startschuss zur langfristigen Korrektur ist. Ob eine Korrektur nun eingeleitet wird, kann nicht genau gesagt werden. Die Charttechnik könnte uns weitere Indizien aufzeigen.

Was sind die größten Fehler die Anleger machen? Lernen Sie aus Fehlern von anderen. Einen kostenlosen Leitfaden finden sie hier.

Startschuss zur langfristigen Konsolidierung?

Mit der Preisgabe des kurzfristigen 20-Tage-Gleitenden-Durchschnitt am vergangenen Freitag, begann die Abwärtsfahrt. Die Bären beschleunigten den Abverkauf durch die Übernahme des unteren Keltner-Bandes bei 26.053 Punkten sowie des 50-Tage-Exponentiellen-Durchschnitt bei 25.166 Zählern. Der vorzeitige Höhepunkt des Kursrutsches wurde am Dienstag durch den Test der 200-Tage-Linie bei 23.192 Punkte erreicht erreicht.

Aktuell kämpfen die Bullen um eine Erholung. Diese wird aber derzeit von den Bären vermiest. Ein kurzfristiger Fall unterhalb des Tagestiefs von Gestern bei rund 23.838 Punkte, könnte noch im heutigen Handel den Abverkauf fortsetzen. Bei einem beschleunigten Abverkauf, könnte die Unterstützung bei 23.129 Zählern angepeilt werden. Die Volatilität ist wieder zurück und kann durchaus den Versuch der Bullen im Keim ersticken und den Abverkauf der Bären befördern.

Leisten Sie Herrn Bouhmidi bei seinem täglichen Marktüberblick Gesellschaft: Täglich um 09:30 Uhr

Dow Jones: Baut Kursverluste weiter aus

Chart erstellt mit IG Charts (Dow Tageschart)

Möchten Sie wissen, wie unsere Analysten das erste Quartal für den Dow Jones prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!