Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Bitcoin: Nach 944 Tagen bricht der 200-Tage-Durchschnitt

Bitcoin: Nach 944 Tagen bricht der 200-Tage-Durchschnitt

2018-02-06 08:30:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender
Teile:

Der Druck auf die 200-Tage-Linie wird höher

(DailyFX.de - Düsseldorf) -Das Brokerhaus IG Markets taxiert aktuell den Bitcoin auf 7.214 US-Dollar. Damit liegt der Kurs rund 16 Prozentpunkte tiefer als vor 24 Stunden. Charttechnisch konnten die Bären im Wochenendhandel den Druck erhöhen und den Kurs weiter gen Süden hieven. Aktuell sieht es danach aus, als das die Bären weiterhin das Zepter in der Hand halten werden. Solange die Bullen die sehr bedeutende 200-Tage-Gleitende-Durchschnittslinie nicht rasch auf Schlusskursbasis zurückerobern können, ist womöglich mit weiteren Verlusten zu rechnen. Denn immerhin konnten die Bullen rund 944 Handelstage den gleitenden Durchschnitt für sich behalten.

Möchten Sie die Terminologie von Kryptowährungen kennenlernen und herausfinden wie Sie den Bitcoin- Handel beginnen können? Hier erhalten Sie unsere kostenlose Einführung in den Bitcoin-Handel , mit der Sie schnell alle wichtigen Informationen kurz und bündig erhalten.

Bedeutende charttechnische Kursmarken wurden letzte Woche preisgeben

In der vorangegangen Handelswoche sind bedeutende Rückräder für eine bullische Konterreaktion gebrochen wurden. Nach dem bärischen Durchbruch des unteren Keltner-Bandes kurz vor der psychologischen Marke von 10.000 US-Dollar beschleunigte sich die Abwärtsfahrt signifikant. Die Bären überrannten anschließend das 50-%-Fibonacci-Retracement bei 10.050 US-Dollar sowie die psychologische Marke von 10.000 US-Dollar. Die Bitcoin-Bullen könnten bis dato keine ansatzweisen Impulse auslösen. Dies führte im weiteren Verlauf zum aktuellen Durchbruch der 200-Tage-Linie sowie dem 61,80-Fibnacci-Retracement bei rund 7.759 USD.

Wohin geht die Reise im Kryptowährungsmarkt? Wie können Sie charttechnische Indikatoren auf den Kryptowährungsmarkt anwenden? All das und noch vieles mehr wird täglich Live ab 14:45 Uhr mit Herr Bouhmidi thematisiert. Melden Sie sich hier kostenlos für das Bitcoin-Daily Webinaran.

Wie könnte es beim Bitcoin charttechnisch weiter gehen?

Gelingt es den Bären im weiteren Verlauf auf Schlusskursbasis unterhalb der 200-Tage-Linie zu schließen, könnte der Abwärtsdruck gestärkt werden. Hierfür müsste jedoch der Kurs zumindest im Wochen- oder gar Monatschart unterhalb des Durchschnitts bleiben. Nichtsdestotrotz könnte der Kurs kurzfristig den potenziellen Support bei rund 5.555 USD anpeilen und sogar auf die wichtige Unterstützungszone am 78,60-%-Retracement stoßen. In den nächsten zwei Handelstagen bleibt abzuwarten, ob die Bullen hier eine überraschende Gegenreaktion am sensiblen 200-Tage-Durchschnitt zeigen werden. Bei keiner konsequenten Übernahme der steigenden 200-Tage-Linie durch die Bären, könnte dies eine mögliche Einstiegsmöglichkeit viele Marktteilnehmer sein, die dazu führen kann, dass der Kurs eine Trendwende vollzieht und den 200-Tage-Durchschnitt wieder übernimmt.

Sie suchen kostenlose und werbefreie Livecharts insbesondere für Kryptowährungen? Folgen Sie unserem Chart.

Bitcoin: Nach 944 Tagen bricht der 200-Tage-Durchschnitt

(BTC/USD Tageschart)

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.