Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
EUR/USD: Bullen erklimmen die 1,22 US-Dollar-Marke

EUR/USD: Bullen erklimmen die 1,22 US-Dollar-Marke

2018-01-15 08:26:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender

(DailyFX.de) – Die Gemeinschaftswährung wird aktuell nach dem Brokerhaus IG Markets auf 1,2219 US-Dollar taxiert. Damit liegt das Devisenpaar rund 0,22 Prozentpunkte höher als am Freitagabend. Im Freitagshandel konnten die Bullen mit hohem Handelsvolumen das obere Keltner-Band bei 1,2113 US-Dollar übernehmen. Gleichzeitig konnte auch der bedeutende Tagespivotpunkt bei 1,2155 US-Dollar zurückgewonnen werden. Die Eurostärke ist zum Teil auf die Dollarschwäche zurückzuführen. Der US-Dollar wurde auch gegen andere Währungen massiv verkauft, der US-Dollar Index fiel auf den tiefsten Stand seit 3 Jahren. Auch in der Nacht setzten sich die Dollar-Verkäufe weiter fort.

Devisenkurse können in einer wellenartigen Form verlaufen. Mithilfe der Elliot-Wellen-Theorie können Sie die Bewegungen analysieren. Laden Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden zur Elliot-Wellen-Theorie für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene hier runter.

Die Bullen könnten nun in eine Verschnaufpause übergehen, wenn es nicht geschafft wird 1,2260 US-Dollar zu übernehmen. Der Euro könnte im Verlauf des Tages auch wieder in die Bärenhand übergehen und wieder den Bereich der 1,21 US-Dollar gehandelt werden. Hierfür müssen die Bären allerdings den Kurs wieder in das Keltner-Band befördern.

Tun Sie sich damit schwer das Währungspaar EUR/USD zu handeln? Dies könnten die Gründe dafür sein.

EUR/USD: Bullen erklimmen die 1,22 US-Dollar-Marke

Chart erstellt mit IG Charts (EUR/USD-Tageschart)

Möchten Sie wissen, wie meine Kollegen das erste Quartal für den US-Dollar prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.