Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Ripple: Moneygramm plant Kooperation mit Ripple

Ripple: Moneygramm plant Kooperation mit Ripple

Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender

(DailyFX.deDer digitale Token wird nach der Kryptobörse Bitstamp aktuell auf 2,12 US-Dollar taxiert. Damit liegt der Ripple-Kurs rund 9 Prozentpunkte höher als am Vortag. Charttechnisch sehen wir, dass der Ripple-Kurs durch die Bekanntgabe von Moneygramm womöglich beflügelt wurden ist. Der auf Vierstundenbasis intakte abwärtsgerichtete Trend könnte nun in Gefahr geraten. Zum einen kämpfen die Bullen aktuell um einen Durchbruch an Oberseite des abwärtsgerichteten Trends bei rund 2,20 US-Dollar. Zum anderen können wir auf Basis des Trendfolgeindikators MACD sehen, dass aktuell auf 4-Stundenbasis die blaue schnellere MACD-Linie die langsamere Signallinie von unten nach oben durchkreuzt. Dies könnte auf ein anstehendes bullisches Signal deuten.

Möchten Sie die Terminologie von Kryptowährungen kennenlernen und herausfinden wie Sie den Bitcoin- Handel beginnen können? Hier erhalten Sie unsere kostenlose Einführung in den Bitcoin-Handel , mit der Sie schnell alle wichtigen Informationen kurz und bündig erhalten.

Bei einem weiter ansteigendem Handelsvolumen und einem weiter steigenden MACD könnten die Bullen im weiteren Handelsverlauf durchaus die Oberseite durchbrechen und damit womöglich auch das 61,80-%-Fibonacci-Retracement bei 2,31 US-Dollar in Angriff nehmen. Sollten die Bullen auf Schlusskursbasis oberhalb des 61,80-%-Fibonacci-Retracement schließen, könnten die gestrigen Verluste wieder kompensiert werden. Gelingt den Bullen keine erfolgreiche Übernahme der Oberseite, könnten die Bären die kurzfristige intakte abwärtsgerichteten Trend weite fortsetzen. Die Abwärtsfahrt kann beschleunigt werden, wenn die Bären das 50-%-Fibonacci-Retracement erfolgreich übernehmen.

Sie suchen kostenlose und werbefreie Livecharts insbesondere für Kryptowährungen? Folgen Sie unserem Chart.

Ripple: Moneygramm plant Kooperation mit Ripple

(XRP/USDTageschart)

In unseren täglichen Webinaren wird der weitere Werdegang u.a. von Bitcoin besprochen. Melden Sie sich an für das tägliche Morgen Setup, um weitere Informationen zu erhalten.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.