Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Bitcoin & Ripple: Des einen Freud ist des anderen Leid

Bitcoin & Ripple: Des einen Freud ist des anderen Leid

Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender

(DailyFX.de)- Der Bitcoin-Kurs ist heute zeitweise auf unter 14.000 US-Dollar gefallen. Ein möglicher Auslöser ist in Seoul zu finden. Diesüdkoreanische Regierung will den Handel mit Kryptowährungen stark eindämmen. Sie brachte sogar Börsenschließungen ins Gespräch.Südkorea gilt als die Wall-Street der Kryptowährungen. Denn in Südkorea sind die größten globalen Kryptobörsen beheimatet. Dies ist vor allem durch die Schließung der Kryptobörsen in China vorangetrieben worden.

Charttechnisch kämpfen die Bullen gegen die Bären um das bedeutende 61,8-%-Fibonacci-Retracement bei 13680 US-Dollar. Aktuell wird der Bitcoin-Kurs nach BitStamp auf 14425 US-Dollar taxiert. Damit liegt der Kurs rund 12 Prozent tiefer als am Vortag. Nachdem die MACD-Linie am 19.12.2017 die langsamere Signallinie von oben nach unten durchkreuzte, startete die Abwärtsrallye. Die Bullen konnten die kurzfristige Bärenrallye am 61,8-%-Fibonacci-Retracement auf Tageschlusskursbasis anhalten. Aktuell sieht es danach aus, als das die Bullen diese markante Ebene für sich gewinnen könnten. Gelingt dies erfolgreich, so könnten die Verluste der letzten Handelswoche wieder gut gemacht werden. Hierfür könnte auch der MACD konkrete Hinweise liefern. Sollte die blaue MACD-Linie die langsamere Signallinie wieder von unten nach oben durchbrechen, könnte dies die Bullen weiter anfeuern, um die Rallye gen Norden wieder fortzusetzten. Ein weiteres Indiz für den Fortgang der Jahresrallye könnte die Übernahme des 78,6-%-Fibonacci-Retracement bei 16295 US-Dollar sein. Hier liegt nämlich auch eine ehemalige Unterstützung von Anfang Dezember dies es zu überwinden gilt.

Möchten Sie die Terminologie von Kryptowährungen kennenlernen und herausfinden wie Sie den Bitcoin- Handel beginnen können? Hier erhalten Sie unsere kostenlose Einführung in den Bitcoin-Handel , mit der Sie schnell alle wichtigen Informationen kurz und bündig erhalten.

Bitcoin & Ripple: Des einen Freud ist des anderen Leid

(BTC/USD Tageschart)

Ripple (XRP/USD):

Heute Nacht konnte der Ripple-Kurs nach Bitstamp bei 1,27 Dollar ein neues Allzeithoch markieren. Nachdem die Kryptowährung am 24. Dezember noch kurzzeitig unter die Marke von einem US-Dollar zurückgefallen war. Allein im Dezember konnte damit nun ein Plus von rund 430 Prozent verbucht werden. Die Jahresperformance beträgt aktuell knapp über 40.000 Prozent. Aktuell testen die Bullen das neue markierte Allzeithoch. Die Bullen versuchen den eingezeichneten Trendkanal nach oben zu verlassen. Gelingt dies den Bullen könnte sogar im heutigen Handel ein neues Allzeithoch markiert werden. Sollten die Bullen auf Tagesschlusskursbasis allerdings es nicht schaffen den kurzfristigen Trendausbruch zu halten, könnte der Kurs wieder ein wenig nach unten korrigieren. Hierbei sollte dennoch nicht das 78,6-%-Fibonacci-Retracement bei 1,05 US-Dollar unter die Räder kommen. Ansonsten könnte eine ähnliche Bärenrallye eingeleitet werden, wie im restlichen Kryptowährungsmarkt. Es ist abzuwarten, wie der asiatische Handel heute Nacht beginnt.

Sie suchen kostenlose und werbefreie Livecharts insbesondere für Kryptowährungen? Folgen Sie unserem Chart.

Bitcoin & Ripple: Des einen Freud ist des anderen Leid

(XRP/USD Tageschart)

In unseren täglichen Webinaren wird der weitere Werdegang u.a. von Bitcoin besprochen. Melden Sie sich an für das tägliche Morgen Setup, um weitere Informationen zu erhalten.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.