Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,66 %, während EUR/GBP Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,91 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/hOhHkEfRRI
  • In Kürze:🇺🇸 USD MBA Hypothekenanträge (MAR 27) um 11:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -29.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-01
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 1,01 % Silber: 0,52 % WTI Öl: 0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/APecNr9Vci
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,00 % 🇬🇧GBP: -0,45 % 🇨🇭CHF: -0,59 % 🇳🇿NZD: -1,01 % 🇦🇺AUD: -1,17 % 🇨🇦CAD: -1,40 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/dYeqqUShMi
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -2,80 % Dow Jones: -2,87 % S&P 500: -2,92 % CAC 40: -3,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/BINnjM19Ez
  • 🛢️Ölpreis (Brent, WTI): Es ist noch nicht das Ende https://t.co/9pHdlku8VU #Ölpreis #CL_F #crudeoil #brent #wti @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @DailyFX_DE https://t.co/Og961WMBKo
  • AUD/JPY IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-short AUD/JPY zum ersten Mal seit Mär 23, 2020 11:00 GMT als AUD/JPY in der Nähe von 65,09 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu AUD/JPY Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Sxv0QbDRR1
  • CAC 40 IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-long CAC 40 zum ersten Mal seit Mär 24, 2020 09:00 GMT als CAC 40 in der Nähe von 4.193,70 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu CAC 40 Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/BEM5B3pldN
  • 🇪🇺 EUR Arbeitslosenquote der Eurozone (FEB), Aktuell: 7.3% Erwartet: 7.4% Vorher: 7.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-01
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Arbeitslosenquote der Eurozone (FEB) um 09:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 7.4% Vorher: 7.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-01
Bitcoin, IOTA, Ethereum und Ripple: What goes up must come down

Bitcoin, IOTA, Ethereum und Ripple: What goes up must come down

2017-12-24 15:45:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Analyst
Teile:

(DailyFX.de)- Bei einem Blick auf den Leitwolf des Kryptowährungsmarktes wird ersichtlich, dass die Leitdevise Bitcoin in den letzten sieben Handelstagen rund 45 Prozentpunkte abgeben musste. Dies ist m.E. noch kein Grund zur Panik. Bei Betrachtung der Jahresperformance zeigt sich das der Bitcoin ein grandioses Jahr hatte. Die Stärke des Bitcoin verfärbte sich im Jahresverlauf auch auf andere Kryptowährungen ab. Der gesamte Kryptowährungsmarkt ist aktuell schon rund 515 Mrd. US-Dollar wert. Anfang August lag die gesamte Marktkapitalisierung des Kryptowährungsmarkt bei rund 122 Mrd. US-Dollar. Dieser Anstieg verdeutlicht das große Interesse weltweit in Kryptowährungen. Der Bitcoin wird aktuell nach der Exchange Bitstamp auf 13533 US-Dollar taxiert. Damit liegt der Leitwolf rund 11,80 Prozent tiefer als vor 24 Stunden. Nachdem am 17. Dezember ein neues Allzeithoch erreicht wurde, startete die kurzfristige Bärenrallye. Die Bären konnten in den letzten Handelstagen zwei bedeutende Fibonacci-Retracementlevels und den 20-Tage-Gleitenden-Durchschnitt auf Schlusskursbasis zurückgewinnen. Dies ist zum einen das 78,6-%-Retracement bei 16742 US-Dollar sowie das bedeutende 61,8-%-Retracement bei 14422 US-Dollar. Die kleine Konsolidierung könnte in den nächsten Handelstagen neue Käufer in den Markt bringen. Derzeit versuchen die Bullen gegen die Bären anzukommen, um das 50-%-Fibonacci-Retracement bei 12794 US-Dollar nicht preiszugeben. Dieses Level kann mit dem 38,2-%-Fibonacci-Retracement als Trendumkehrebene angesehen werden, die nicht so leicht preisgegeben wird. Dies zeigte sich bereits am Freitag, als der Kurs zeitweise binnen Minuten beide Level durchbrach, jedoch ruckartig wieder gen Norden stieß. Sollten die Bullen auf Schlusskursbasis diese Niveaus halten, könnte der Kurs wieder durch neue Kaufschübe beflügelt werden.

Möchten Sie die Terminologie von Kryptowährungen kennenlernen und herausfinden wie Sie den Bitcoin- Handel beginnen können? Hier erhalten Sie unsere kostenlose Einführung in den Bitcoin-Handel , mit der Sie schnell alle wichtigen Informationen kurz und bündig erhalten.

Bitcoin, IOTA, Ethereum und Ripple: What goes up must come down

(BTC/USD Tageschart)

Konkrete Gründe, weshalb es im Kryptowährungsmarkt so rasant nach unten ging sind aktuell nicht dingfest zu machen. Der Verdacht auf Insiderhandel beim der Kryptobörse Coinbase könnte mit für Verunsicherung im Markt gesorgt haben.

IOTA:

Auch bei IOTA zeigt sich ein ähnliches charttechnisches Bild wie der Bitcoin. Die in meinen vergangenen Artikeln bereits des Öfteren thematisierte 3-US-Dollar-Marke scheint aktuelle wieder in den Fokus zu rücken. Aktuell wird IOTA auf 3,30 US-Dollar taxiert, damit liegt es rund 17 Prozentpunkte tiefer als am Vortag. Die Bullen kämpfen hier um den Erhalt des 50-%-Fibonacci-Retracement bei 3,08 US-Dollar. Bei IOTA kam es am Freitag auch simultan zum Bitcoin zum Sturzflug, als der Coin zeitweise die 1-US-Dollar-Marke ankratzte. Die direkte Gegenreaktion nach oben zeigte jedoch das Vertrauen in die Devise und die günstige Kaufgelegenheit. Bei Betrachtung des RSI wird deutlich, dass nach dem starken überkauften Signal Anfang Dezember nun der Kurs sich in einem abwärtsgerichteten Trend befindet. Sollte der RSI zu einer Trendumkehr bewegt werden, die mit einem ansteigenden Handelsvolumen nach den Feiertagen einhergeht, könnte m.E. die 3-US-Dollar-Marke von den Bullen verteidigt werden.

Sie suchen kostenlose und werbefreie Livecharts insbesondere für Kryptowährungen? Folgen Sie unserem Chart.

Bitcoin, IOTA, Ethereum und Ripple: What goes up must come down

(IOTA/USD Tageschart)

Ethereum:

Charttechnisch zeigt sich, dass Ethereum weiter m.E. eine vergleichsweise geringere Volatilität als andere Kryptowährungen aufzeigt. Nachdem Erreichen eines neuen Allzeithochs in der letzten Handelswoche sind auch hier die Bären auf das Parkett gestiegen. Die Kursverluste hielten sich vergleichsweise in Grenzen. Aktuell wird Ethereum auf 681 US-Dollar taxiert. Die Bullen kämpfen derzeit gegen die Bären um das 50-%-Fibonacci-Retracement bei 656-US-Dollar. Sollten die Bären hier eine Übernahme erfolgreich einleiten, könnte der Kurs weiter gen Süden gehen. Hierbei müsste jedoch auf Schlusskursbasis die bedeutende waagerechte Unterstützung bei dem 38,20-%-Fibonacci-Retracement (514 US-Dollar) von den Bären abgearbeitet werden. Der Aufwärtstrend könnte drastisch in Gefahr geraten, wenn der Kurs die psychologisch wichtige 500-US-Dollar-Marke abgibt.

In unseren täglichen Webinaren wird der weitere Werdegang u.a. von Bitcoin besprochen. Melden Sie sich an für das tägliche Morgen Setup, um weitere Informationen zu erhalten.

Bitcoin, IOTA, Ethereum und Ripple: What goes up must come down

(ETH/USD Tageschart)

Ripple:

Ripple konnte einen anderen Werdegang als viele andere Kryptowährungen in den letzten Handelstagen aufzeigen. Im Freitagshandel ist der Finanzcoin einer der wenigen von 1300 Altcoins gewesen, der ein leichtes Plus verzeichnen konnte und sogar noch ein neues Allzeithoch bei 1,249 US-Dollar erreichte. Anschließend jedoch konnten die Bullen nicht den gesamten Kryptobärendruck standhaft bleiben und mussten auch Kursverluste verzeichnen. Aktuell ist der Kursverlust im Vergleich zu anderen Kryptoassets nicht so schwer ins Gewicht gefallen. Ripple wird aktuell knapp unter der Parität bei 0,96 US-Dollar taxiert. Damit liegt der Kurs rund 16 % tiefer als gestern. Kurzfristig sollten die Bullen zumindest das 61,8-%-Fibonacci-Retracement nicht aus den Augen verlieren. Ein Fall unterhalb dieser Marke ist dennoch noch nicht so tragisch. Erst eine Abgabe der waagerechten Unterstützung bei 0,70 US-Dollar könnte eine mittelfristige Seitwärtsphase oder sogar einen weiteren Abverkauf in Gang setzen.

Bitcoin, IOTA, Ethereum und Ripple: What goes up must come down

(XRP/USD Tageschart)

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.