Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DASH: Das Allzeithoch kommt vor dem Fall

DASH: Das Allzeithoch kommt vor dem Fall

2017-11-21 16:02:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender
Teile:

(DailyFX.de)- Aktuell wird Dash auf 508 US-Dollar taxiert, damit liegt der Kurs weiterhin rund 14 Prozentpunkte höher als zu Handelsbeginn. Nachdem ich am 13.November berichtet hatte, dass die Transaktionskosten von Dash nahezu auf null reduziert werden, hat der Dash-Kurs weiter zulegen können. Mit dem Erreichen des Allzeithochs konnte auch gestern das 78,6-%-Fibonacci-Retracement bei 528 US-Dollar auf Schlusskursbasis durchbrochen werden.

Möchten Sie wissen, wie unsere Analysten das vierte Quartal für den US-Dollar prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

Nun kämpfen die Bullen gegen die Bären um das besagte Fibonacci-Retracement. Im weiteren Handelsverlauf wird es nun sehr wichtig für die Bullen sein, das 78,6-%-Fibonacci-Retracement auf Schlusskursbasis zurückzuerobern. Ist dies der Fall, so könnte es m.E. auch mittelfristig weiter Richtung Norden gehen. Das nächste Kursziel auf der Oberseite wäre zunächst dann zumindest das gestrige Allzeithoch. Der starke Kursanstieg innerhalb dieses Monats birgt natürlich auch Gefahren eines neuen Abverkaufs.

Lernen Sie unsere zehn neu eingetroffenen Trading- Handbücher kennen. Diese können Sie sich kostenlos herunterladen.

Marktteilnehmer könnten die Chance nutzen, um einige Gewinnmitnahmen durchzuführen, die den Kurs wieder auf Tauchstation bringen könnten. Sollten die Bullen aufgrund der Stärke der Bären das 78-%-Fibonacci-Retracement preisgeben, könnte wie erwähnt sich die Fallhöhe beschleunigen und den Kurs zumindest zum 61,80-%-Fibonacci-Retracement zurück katapultieren. Gelingt den Bullen in diesem Terrain kein überzeugender Angriff, so könnten die Bären den Verkaufsdruck weiter bestärken und den Kurs weiter zusetzten. Ein schneller Rückzug sogar unterhalb der bedeutenden Trendumkehrebene am 50-%-Fibonacci-Retracement bei 429 US-Dollar, könnte den Dash-Kurs wieder in die seit August intakte Seitwärtsphase befördern.

DASH: Das Allzeithoch kommt vor dem Fall

(DASH/USD Tageschart)

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.