Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) –Nach dem die Bullen in der vergangenen Woche, die 20-Tage-Gleitende Durchschnittslinie auf Tagesschlusskursbasis und das 23,60% Fibonacci-Retracement bei 0,98075 CAD preisgeben mussten, startete der beschleunigte Abwärtssog. Aktuell taxiert das Brokerhaus IG Markets das Währungspaar auf 0.97103 CAD. Damit liegt der Aussie 0.31 Prozentpunkte tiefer als am Vortag. Derzeit versuchen die Bären, die wichtige waagrechte Unterstützungslinie an sich zu reißen. Dies könnte m. E. heute durchaus den Bären gelingen, zumal es im gestrigen Handelstag geschafft wurde, die untere Keltner-Linie bei 0.97505 CAD und anschließende Tagespivotlinie abzuarbeiten.

Lernen Sie unsere zehn neu eingetroffenen Trading- Handbücher kennen. Diese können Sie sich kostenlos herunterladen.

Sollten die Bären erfolgreich auf Tagesschlusskursbasis das aktuelle markante Gebiet hinter sich lassen, so kann m.E. eine bärische Fortsetzung sehr wahrscheinlich sein. Denn bei einem Sieg der Bären kann der Verkaufsdruck steigen und damit könnte auch zumindest das Jahrestief bei genau 0,96 CAD getestet werden, um dann möglicherweise die Rückfahrt nach Norden anzutreten. Bei Projektion des Relativen-Stärke-Index zeigt sich, dass der Kurs sich zurzeit unter dem 30iger Level befindet. Ein Durchschreiten der Grenze bei 30 bedeutet als charttechnisches Signal, dass der Markt von Verkäufern dominiert wird und eine baldige Erholung des Kurses zu erwarten sein könnte. Nichtsdestotrotz bedeutet das nicht, dass der Kurs hier zwangsläufig wieder steigen muss.

Fundamental bleibt natürlich auch abzuwarten, wie sich der Rohölpreis hier insbesondere das Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) entwickelt. Durch den starken Anstieg und praktischen Angriff auf die psychologisch bedeutende 60 US-Dollar-Marke hat der Loonie in den letzten Wochen eine starke Aufwertung erfahren. Dies liegt daran das der kanadische Dollar positiv mit dem Rohölpreis korreliert. Da in etwa 10 % der Wirtschaftsleistung Kanadas auf den Rohölindustrie zurückzuführen ist.

Möchten Sie wissen, wie unsere Analysten das vierte Quartal für das Pfund Sterling prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

Bei Betrachtung der Tageschart sind zwei Pfade (Grün und Rot) zu erkennen. Diese beiden Pfade könnten die kurzfristige Kursentwicklung nachbilden. Alles in allem befindet sich der Aussie aktuell in einem richtungsweisenden Terrain. Wir werden sehen, welche Hände stärker sind.

AUD/CAD: Aussie testet derzeit bedeutende Unterstützung

Chart erstellt mit IG Charts (AUD/CAD Tageschart)

@SalahBouhmidi