Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
AUD/NZD: Aussie erreicht bedeutende Widerstandszone

AUD/NZD: Aussie erreicht bedeutende Widerstandszone

2017-10-23 11:36:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender
Teile:

(DailyFX.de) –Der Aussie wird aktuell vom Brokerhaus IG Markets auf 1,1212 NZD taxiert. Die wichtige Widerstandszone bei 1,1250 NZD konnte von den Bullen nicht erobert werden. Ein anhaltender Anstieg oberhalb der 1,1250 NZD hängt nun von Faktoren sowohl aus Australien als auch aus Neuseeland ab. Die Unsicherheit über den weiteren Kursverlauf bleibt weiterhin akut. Es muss sich herauskristallisieren, wie die neue Regierung in Neuseeland sich insbesondere mit den Themen: Geschäftsklima, Migration und die geldpolitische Haltung der Reserve Bank of New Zealand befasst. Positive Impulse könnten hier den NZD beflügeln und den Aussie in einen Abwertungsstrudel hineinleiten. Sollte es zunächst zu keinen positiven Impulsen aus Neuseeland kommen, so könnte kurzfristig der intakte Aufwärtstrend des Aussie weiteranhalten.

Sie wollen mehr über die Stimmung der Anleger wissen? Dann schauen Sie doch in unser Sentiment rein.

Charttechnisch ist zu erkennen, dass der Aussie nach Erreichen der bedeutenden Widerstandsebene bei 1,1253 NZD an Kraft verloren hat und diese Ebene nicht verteidigen konnte. Aktuell verliert das Währungspaar auch den Tagespivotpunkt bei 1,1226 NZD. Sollten die Bullen es auf Tagesbasis nicht schaffen, zumindest den Tagespivotpunkt wieder zurückzuholen sieht es m. E. so aus, dass der Kurs kurzfristig eher weiterfallen könnte. Um einen weiteren Abwärtsdruck zu generieren, müssen die Bären wieder die 1,11 NZD zurückerobern. Auch der Relative-Stärke-Index spielt den Bären in die Hände. Der RSI befindet sich derzeit in einem überkauftem Niveau. Dies könnte die Bären positiv Stimmen und den Kurs weiter gen Süden laufen lassen.

Möchten Sie wissen, wie unsere Analysten das vierte Quartal für den Aussie prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

AUD/NZD: Aussie erreicht bedeutende Widerstandszone

Chart erstellt mit IG Charts (AUD/NZD Tageschart)

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.