Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Bitcoin: Verzeichnet die höchsten Kursverluste im bisherigen Monatsverlauf

Bitcoin: Verzeichnet die höchsten Kursverluste im bisherigen Monatsverlauf

2017-10-18 15:19:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender
Teile:

(DailyFX.de)- Nach Erreichung eines neuen Allzeithochs am vergangenen Freitag bei 5864 US-Dollar startete zur Mitte des Monats hin eine leichte Konsolidierung, die heute bisher ihren Höhepunkte markiert. Der Bitcoin-Kurs wird aktuell bei IG Markets auf 5200 US-Dollar taxiert. Damit verliert im Tagesverlauf die Cyberpraline knapp 7 Prozent an Wert. Heute konnte ein bemerkenswerter Abverkauf von Anlegern in verschiedenen Märkten beobachtet werden, darunter in Südkorea, Japan und im US-Handel. Der Abverkauf führte zu einem rasanten Rückgang der Bitcoin-Preise von einem Tageshoch von 5.648 USD auf ein Tief von aktuell 5.121 USD bei IG Markets. Der Bitcoin-Kurs begann fast unmittelbar nach Mitternacht zu stolpern und führte am frühen Mittwoch zu einem kurzfristigen Kursanstieg auf 5.615US-Dollar. Innerhalb einer Stunde sank der Preis auf 5.385 Dollar. Um 16:30 Uhr schlug Bitcoin ein 5-Tage-Tief von 5.121ein.

Sie wollen mehr über die Stimmung der Anleger wissen? Dann schauen Sie doch in unser Sentiment rein.

Es existieren keine eindeutigen Informationen, die den heutigen Rückgang begründen. Laut Bloomberg Informationen könnte der Kryptowährungsmarkt unter die Aufsicht der U.S. Commodity Futures Trading Commission (CFTC) gelangen. Dies könnte in der Tat einen Teil des Kursrückgangs begründen. Die Security Exchange Commission (SEC) hat bereits vor ein paar Wochen angedroht, ggf. Kryptowährungen unter ihre Aufsicht zu stellen. Das Nachziehen der CFTC könnte als ein stärkeres Regeulierung Bestreben seitens der Zentralbanken gedeutet werden. Die Vor-und Nachteile einer stärkeren Regulierung des Kryptowährungsmarktes sind bis dato noch nicht einschätzbar.

Aus charttechnischer Sicht ist zu sagen, dass der Bitcoin nun in eine sehr stark beschleunigte Konsolidierung eintaucht. Klarer wird dies bei Anwendung des Keltner Kanals. Mit dem heutigen Handelstag konnten die Bären den Kurs wieder erstmalig nach neuen Handelstagen in den Keltner Kanal zurück befördern. Aktuell müssen die Bären auf Tagesbasis die waagrechte Unterstützung in der Nähe des mittleren Keltner Kanals bei 5203 US-Dollar bezwingen. Ein erfolgreicher Durchbruch könnte den Bitcoin wieder in Richtung der psychologisch bedeutenden 5000 US-Dollar-Marke zurück katapultieren. Auf der anderen Seite könnten die Bullen den Preisverfall für sich nutzen und eine gute Kaufgelegenheit in diesem Kursniveau sehen. Hierfür müssen die Kaufimpulse erhöht werden. Eine Verteidigung der waagrechten Unterstützungslinie auf Schlusskursbasis könnte die Bullen bestätigen und im weiteren Wochenverlauf den Kurs wieder stärken. Es sollte keine Panik aufgrund dieser heutigen Kurskapriolen m. E. heereschen. Vielmehr glauben Markteilnehmer, dass Bitcoin den Zusammenbruch im letzten Monat gut verkraftet hat. Die Kryptowährungwurde zeitweise im September bei 2980 US-Dollar gehandelt. Bitcoin bleibt weiterhin trotz starker Winde auf Kurs.

Möchten Sie wissen, wie unsere Analysten das vierte Quartal für US-Dollar prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

Bitcoin: Verzeichnet die höchsten Kursverluste im bisherigen Monatsverlauf

(BTC/USD Tageschart)

Bitcoin: Verzeichnet die höchsten Kursverluste im bisherigen Monatsverlauf

@SalahBouhmidi

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.