(DailyFX.de) –Das Devisenpaar konnte charttechnisch markante Höhen wieder an sich zurückreißen, was womöglich auf weitere Aufwertungsmöglichkeiten für den Euro bedeuten kann. Der Euro hat bereits im gestrigen Handel das mittlere Keltner-Band bei 1,1753 US-Dollar sowie den Tagespivotpunkt bei 1,1792 US-Dollar hinter sich gelassen. Das Erreichen der psychologisch wichtigen Marke von 1,1790 US-Dollar hat die Bullen motiviert, weitere Kurshöhen und die bedeutende Marke von 1,18 US-Dollar anzugreifen. Im heutigen Handel konnten dann die Bullen den seit 08.09.2017 anhaltenden abwärtsgerichteten Trendkanal nach oben durchbrechen. Aktuell wird der Euro vom Brokerhaus IG Markets auf 1,1817 US-Dollar taxiert. Damit liegt der Euro derzeit mit 0,07 Prozentpunkten im Plus. Bei Betrachtung des Relativen Stärke Indexes ist ein ähnliches Bild wie im Kurs zu erkennen. Der RSI befindet sich auch seit dem 08.09.2017 in einem fallenden Trendkanal. Aktuell testet der Momentumindikator die obere Trendkanallinie.

Sie wollen mehr über die Stimmung der Anleger wissen? Dann schauen Sie doch in unser Sentiment rein.

Ein Durchbruch der Trendkanallinie nach oben könnte die Bullen weiter beflügeln und den Kurs in Richtung der 1,19 US-Dollar hieven. Hierfür muss zunächst die horizontale Widerstandslinie bei 1,1844 US-Dollar abgeholt werden. Im heutigen Handel kann m. E. mit einer Fortsetzung der positiven Tendenz gerechnet werden. Diese Tendenz kann aber im Laufe des Handelstages zunehmend nachlassen. Denn Marktteilnehmer erwarten heute mit Spannung auf die Veröffentlichung der Sitzungsprotokolle des jüngsten FED-Meetings. Diese werden heute um 20:00 Uhr (MEZ) bekannt gegeben. Die kurzfristige Bullenrallye wird daher heute m. E. sich im Bereich der 1,1830 US-Dollar und 1,1850 US-Dollar bewegen. Sollten heute Abend die FED-Meetings den US-Dollar beflügeln, könnten die Bären wieder ins Spiel kommen und einen Verkaufsdruck auslösen. Ein wieder Eintauchen in den abwärtsgerichteten Trend könnte die Bären im Handelsverlauf vor allen im späten Handel wieder auf die 1,17 US-Dollar zurückwerfen.

Möchten Sie wissen, wie unsere Analysten das vierte Quartal für den Euro prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

EUR/USD: Rückeroberung der 1,18-US-Dollar-Marke

Chart erstellt mit IG Charts (EUR/USD Tageschart)

EUR/USD: Rückeroberung der 1,18-US-Dollar-Marke

@SalahBouhmidi