Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
EUR/AUD: Aktuell tobt ein Kampf um den Widerstand bei 1.5155 AUD

EUR/AUD: Aktuell tobt ein Kampf um den Widerstand bei 1.5155 AUD

2017-10-10 12:48:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender
Teile:

(DailyFX.de) –Im Tageschart vom Devisenpaar EUR/AUD wird bei Verbindung des abwärtsgerichteten Trendlinienwiderstands von 2016 und der aufwärtsgerichteten Trendlinie vom Tief vom Februar 2017 aktuell ein steigendes Dreieck sichtbar. Derzeit durchbricht der Kurs kurzfristig das aufsteigende Dreieck. Nach IG Markets Taxierung liegt das Devisenpaar bei 1,5150 AUD und bleibt aktuell unverändert im Vergleich zu gestern. Bei näherer Betrachtung wird auffällig, dass der Kurs das obere Keltner-Band auf Tagesbasis hinter sich gelassen hat.

Sie wollen mehr über die Stimmung der Anleger wissen? Dann schauen Sie doch in unser Sentiment rein.

Es bleibt abzuwarten, ob auf Tagesschlusskursbasis der Kurs sowohl oberhalb des Keltner-Bandes bleibt als auch den Durchbruch des steigenden Dreiecks nicht preisgibt. Sollte dies der Fall sein, können die Bullen den Euro weiter in Richtung 1,5222 AUD hieven. Die Zeichen sind für die Bullen nicht allzu schlecht aus. Denn das Währungspaar erreichte bei 1,51496 AUD sein 6-Wochen-Hoch, musste dann aber einige der Gewinne wieder abgeben und rutschte ein wenig wieder zurück. Aus der Wochenchart kann auch entnommen werden, dass der Euro weiter in einer bullischen Tendenz gehandelt wird.

Hierbei ist es von großer Bedeutung, dass der Euro die 1,5155 AUD nicht preisgibt, ansonsten könnten wieder Gewinnmitnahmen den Kurs in Mitleidenschaft ziehen. Bei Anwendung klassischer gleitender Durchschnitte wie hier in der Chart: 20-Tage-Durchschnitt, 50-Tage-Durchschnitt und 200-Tage-Durchschnitt wird deutlich, dass der Kurs sich mit steigender Geschwindigkeit von den Durchschnitten entfernt. Dies ist zunächst ein positives Indiz für die Bullen. Wichtige Widerstandsniveaus für die Bullen könnten folgende Ziele sein: 1,5155 AUD, 1,5174 AUD (Hoch von August 2017) und 1,5226 (Hoch von Mai 2017)..

Möchten Sie wissen, wie unsere Analysten das dritte Quartal für den Yen prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

Die Bären kommen wieder ins Spiel wenn es geschafft wird, einen Verkaufsdruck zu generieren. Dieser Verkaufsdruck muss eine Stärke besitzen, die eine Preisgabe des aktuellen Kursniveaus ermöglicht. Gelingt dies den Bären, ist ein Eintauchen des Kurses auf das mittlere Band des Keltner-Kanals durchaus möglich. Daher könnten folgende horizontale Unterstützungsebenen kurzfristige Ziele der Bären sein: 1,51 AUD (Obere Band des Keltner Kanals), 1,5062 AUD sowie 1,4950 AUD (50-Tage-Durchschnitt). Daher sollte m. E. darauf geachtet werden, dass der Kurs mindestens erst bei 1,5155 AUD eine Verschnaufpause einlegt.

Erst dann ist mit stärkeren Impulsen in Richtung Norden zur 1,5175 AUD und 1,5225 AUD zu rechnen.

EUR/AUD: Aktuell tobt ein Kampf um den Widerstand bei 1.5155 AUD

Chart erstellt mit IG Charts (EUR/AUD Tageschart)

EUR/AUD: Aktuell tobt ein Kampf um den Widerstand bei 1.5155 AUD

@SalahBouhmidi

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.