0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Weitere Mehr ansehen
US-Dollar: Zinsfantasien der Fed rücken in den Fokus

US-Dollar: Zinsfantasien der Fed rücken in den Fokus

2017-03-02 11:56:00
Timo Emden, Analysen
Teile:

Tiefgehendere Analysen in meinen kostenlosen Morning Setups börsentäglich ab 9:30 Uhr.

Unsere Quartalsprognose für den EURO ist verfügbar. Hier kostenlos herunterladen.

(DailyFX.de)Nach der ereignislosen Trump-PK von Mittwoch findet der Euro Support um 1,052 US-Dollar. Welche Signale sendet Fed-Chefin Janet Yellen morgen ab 19:00 Uhr? Bereits gestern meldete sich Fed-Mitglied Lael Brainard zu Wort und verwies auf eine mögliche, zeitnahe Leitzinsanhebung. Die US-Konjunkturdaten sprechen aktuell dafür, um den ersten Zinsschritt im Jahr 2017 auch tatsächlich gehen. Zuvor entfachten weitere Fed-Kollegen die Zinsspekulationen für den 15. März.

Des Weiteren dürfte ebenfalls die am 15. März anstehende Holland-Wahl für zusätzlichen Zündstoff sorgen. Kandidat Wilders hingehen steht aktuellen Umfragen zu Folge nur noch auf Platz zwei, hinter der rechtsliberalen Partei VVD mit Spitzenkandidat Mark Rutte.

Die französische Präsidentschaftswahl steht am 23. April 2017 an.

Der EUR/USD könnte um das Supportlevel von 1,052 US-Dollar Boden finden, welcher aber m.E. nicht nachhaltig genug sein dürfte. Insgesamt überwiegt der Abwärtsdruck im meistgehandelten Währungspaar der Welt. Charttechnisch wichtige Marken bleiben weiterhin 1,05- und 1,04 US-Dollar, welche zeitnah angegriffen werden könnte. Paritätsszenarien könnten somit wieder in den Fokus rücken. Aber auch ein potentieller Seitwärtsmarkt ist m.E. nicht ausgeschlossen. Um eine Trendwende einzuleiten, sollten in der Tat grundsätzliche Sorgen im Euroraum verschwinden.

US-Dollar: Zinsfantasien der Fed rücken in den Fokus

Chart erstellt mit IG Charts (Stundenchart)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

US-Dollar: Zinsfantasien der Fed rücken in den Fokus

@Timo Emden

US-Dollar: Zinsfantasien der Fed rücken in den Fokus

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.