Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇰🇷 Arbeitslosenquote (JUN) Aktuell: 4.3% Vorher: 4.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-14
  • In Kürze:🇰🇷 Arbeitslosenquote (JUN) um 23:00 GMT (15min) Vorher: 4.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-14
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,54 % 🇪🇺EUR: 0,50 % 🇨🇭CHF: 0,18 % 🇬🇧GBP: 0,01 % 🇨🇦CAD: -0,04 % 🇳🇿NZD: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ZQAtntViJt
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,80 % WTI Öl: 0,69 % Gold: 0,38 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/sVspIRhcys
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,81 %, während EUR/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,64 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/F9eoiQPPJm
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,82 % CAC 40: 0,72 % FTSE 100: 0,50 % Dow Jones: 0,02 % S&P 500: 0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Mbhc44Emrn
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,58 % Gold: 0,43 % WTI Öl: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/5ObwgtoZCc
  • EUR/USD IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass EUR/USD Trader am wenigsten nettolong sind seit Jun 15, als EUR/USD in der Nähe von 1,13 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu EUR/USD Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/L4Bu4jyilD
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,81 %, während EUR/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,37 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/QTWcPucXvt
  • In Kürze:🇺🇸 Fed Bullard Speech um 18:30 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-14
US-Dollar schielt weiter gen Süden

US-Dollar schielt weiter gen Süden

2017-02-14 13:29:00
Timo Emden, Analysen
Teile:

Tiefgehendere Analysen in meinen kostenlosen Morning Setups börsentäglich ab 9:30 Uhr.

Brandneue Quartalsausblicke sowie Leitfäden sind eingetroffen. Hier kostenlos herunterladen.

(DailyFX.de)Die Euroschwäche hält weiter an. Mit Hinblick auf die anstehende Fed-Pressekonferenz dürfte der Euro weiter schwächeln. Jüngst bestätigte Fed-Mitglied Kaplan seine straffe Meinung zum Anziehen der fed’schen Zinszügel. Yellen wird sich ab 16:00 Uhr dazu äußern.

Das herausgebene Ziel Trumps „Make America great again“ drückt zusätzlich auf den EUR/USD. Die versprochenen Steuererleichterungen des US-Präsidenten schüren eine „phänomenale“ Erwartung seitens der konjunkturellen Entwicklung in den Vereinigten Staaten.

Aber auch die Charttechnik lässt weiterhin die Bären Oberhand gewinnen. Trotz des erwarteten Pullbacks an 1,0610 US-Dollar ist das Sentiment klar gen Süden gestimmt. Demnach sollte der erneute Abpraller an der oberen Trendkanallinie (rot) geschehen um den Abwärtstrend wieder aufzunehmen. Wichtiges Signal sollte aber durch den Bruch des temporären Supportlevels um 1,0610 US-Dollar ausgelöst werden. Ein einhergehender Bruch des genannten Niveaus sollte weitere Verkäufe auslösen um dann legitimer Weise auf 1,0510 US-Dollar zu schielen.

US-Dollar schielt weiter gen Süden

Chart erstellt mit Tradingview (Vierstundenchart)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

US-Dollar schielt weiter gen Süden

@Timo Emden

US-Dollar schielt weiter gen Süden

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.