Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
US-Dollar-Wochenausblick: Fed und US-Arbeitsmarktdaten im Fokus

US-Dollar-Wochenausblick: Fed und US-Arbeitsmarktdaten im Fokus

2017-01-27 15:22:00
Timo Emden, Analysen
Teile:

(DailyFX.de)Nach der ersten Amtswoche des frisch gekürten US-Präsidenten Donald Trumps lässt sich sagen: es wird ernst. Viele Ankündigungen Trumps haben sich bereits bewahrheitet. Das Außerkraftsetzen des transpazifischen Freihandelsabkommens TTP, die Genehmigung von umstrittenen Öl-Pipelines sowie die Anordnung der „Wall“ zu Mexiko sind nun Gewissheit.

Die kommende Woche hat es jedoch auch ohne Trump in sich. Ein prallgefüllter Wirtschaftsdatenkalender dürfte für reichlich Volatilität im meistgehandelten Währungspaar der Welt sorgen.

Die Veröffentlichung des deutschen Konsumentenpreisindex steht bereits am Montag im Fokus. Zahlen zur deutschen Arbeitslosenquote und dem US-Verbrauchervertrauen am Dienstag. Wochenhighlight bildet die Mitte der Woche mit der Veröffentlichung der Zinssatzentscheidung durch die FED.

Zum Wochenende folgen dann wie gewohnt am ersten Freitag im Monat die US-Arbeitsmarktdaten.

US-Dollar-Wochenausblick: Fed und US-Arbeitsmarktdaten im FokusUS-Dollar-Wochenausblick: Fed und US-Arbeitsmarktdaten im FokusUS-Dollar-Wochenausblick: Fed und US-Arbeitsmarktdaten im Fokus

Charttechnischer Ausblick

Der Euro könnte durchaus gewillt sein, einen erneuten Anlauf auf 1,0780 US-Dollar zu nehmen. Auf Tageschartebene können wir eine vorletzte rote markante Kerze erblicken. M.E. sehe ich den Kurs durchaus gewillt weiter gen Norden zu schreiten. Das Widerstandslevel von 1,0780 US-Dollar sollte jedoch entsprechend zeitnah überwunden werden. Abzuwarten bleibt, welche zinspolitischen Signale die amerikanische US-Notenbank FED am kommenden Mittwoch geben wird.

US-Dollar-Wochenausblick: Fed und US-Arbeitsmarktdaten im Fokus

Chart erstellt mit Tradingview (Tageschart)

Tiefgehendere Analysen in meinen kostenlosen Morning Setups dienstags und freitags ab 9:30 Uhr.

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

US-Dollar-Wochenausblick: Fed und US-Arbeitsmarktdaten im Fokus

@Timo Emden

US-Dollar-Wochenausblick: Fed und US-Arbeitsmarktdaten im Fokus

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.