Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Stille Nacht im DAX 30

Stille Nacht im DAX 30

2016-12-23 08:24:00
Timo Emden, Analysten
Teile:

(DailyFX.de) – Der DAX zeigt sich einen Tag vor Heiligabend weiterhin besinnlich. Ein ohnehin seit Tagen anhaltender mauer Wirtschaftsdatenkalender, fehlende Vorgaben aus Japan aufgrund fehlenden Handels und ein vorzeitiges Schließen des Handels an der Londoner Börse, wird heute im deutschen Leitindex Bewegung, weiterhin Mangelware sein. Mit rund 11.467 und somit 0,1 Prozent höher geht der DAX vorbörslich in den Handel und tritt somit fortlaufend auf der Stelle. Der Prozess der Rettung um die italienische Bank Monte dei Paschi ist weiterhin im Gange. Das Hilfspaket von 20 Milliarden Euro wird demnach gegen EU-Unterzeichnungen wohl durchgesetzt werden, um den Fall des ersten „Dominosteines“ zu verhindern.

Ab 8:00 Uhr wurden bereits Daten zum Verbrauchervertrauen publik. Der aktuelle Wert beträgt 9,9 Punkten für den Januar 2017. Das Verbrauchervertrauen der University of Michigan wird ab 16:00 Uhr preisgegeben, welches auf einen Status Quo von 98 Punkten prognostiziert wird.

DAX 30 Ausblick

Der DAX tritt wie erwartet weiterhin auf der Stelle. Fehlende Vorgaben und ein dünner Wirtschaftsdatenkalender machen dem Kurs zu schaffen und verleiten Anleger dazu, vorzeitig die besinnliche Zeit einzuläuten. Die Marke von 10.500 Punkten wird dabei stets in das Auge gefasst. Als positiv ist m.E. zu bewerten, dass der Kurs nicht unter die Schlüsselmarke von 11.436 Punkten abrutscht, sondern sich weiterhin gewillt zeigt nach oben zu blicken. Ziel sollte es sein über die Feiertage und bis zum Anfang des Jahres auf dem aktuellen Niveau zu verweilen um dann das Level von 11.800 vollen Willens anzugreifen.

Tiefgehendere Analysen in meinen kostenlosen Morning Setups dienstags und freitags ab 9:30 Uhr. Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de @Timo Emden

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.