Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
US-Dollar: Angeschlagene Boxer sind gefährlich

US-Dollar: Angeschlagene Boxer sind gefährlich

2016-12-21 15:55:00
Timo Emden, Analysten
Teile:

(DailyFX.de)Dem Euro gelingt es zwei Handelstage vor Weihnachten zumindest kurzfristig eine Erholungsbewegung oberhalb von 1,0400 US-Dollar zu erzielen. Ein gnadenloses Zusteuern auf das Paritätsniveau im EUR/USD, dem meistgehandelten Währungspaar der Welt, ist somit zumindest vorübergehend abgewendet.

Geopolitische Risiken wie das aktuelle Bangen der nationalen Sicherheit in Deutschland lasten zusätzlich auf der aktuellen Stimmung in der Eurozone.

Auf eine zeitnahe Lösung in der Bankenkrise in Italien können Anleger nun hoffen. Vorsichtige Lichtblicke sind somit zumindest in dieser Frage zum Ende des Jahres erlaubt. Ein großes Fragezeichen schwebt weiterhin über das kommende Jahr 2017 in Bezug auf die Veränderung der politischen Machtverhältnisse der EU-Länder. Neben Deutschland wird auch in Italien über eine neue Regierung abgestimmt werden.

EUR/USD Tagesausblick/Wochenausblick

Das Währungspaar EUR/USD schafft es tatsächlich den Fall in das Bodenlose zu verhindern. Wie ein angeschlagener Boxer wehrt sich der Kurs mit Blick auf 1,0500 US-Dollar. Dennoch ist der massive Abwärtstrend aus den letzten Wochen lange nicht passé. Die Zeichen stehen m.E. weiterhin auf Erreichen des Paritätsniveaus. Ein Bruch der Marke von 1,0200 US-Dollar sollte die letzte Bastion auf dem Weg zur Parität darstellen.

Aufgrund von fehlender Handelsvolumina könnte es den Kurs in den nächsten Tagen dazu verleiten im Schneckentempo fortzuschreiten, was eine Seitwärtsbewegung auslösen könnte.

US-Dollar: Angeschlagene Boxer sind gefährlich

Chart erstellt mit Tradingview (Tageschart)

US-Dollar: Angeschlagene Boxer sind gefährlich

Chart erstellt mit Tradingview (Monatschart)

Tiefgehendere Analysen in meinen kostenlosen Morning Setups dienstags und freitags ab 9:30 Uhr.

Kennen Sie bereits unseren Ausblick für das Q4?

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

US-Dollar: Angeschlagene Boxer sind gefährlich

@Timo Emden

US-Dollar: Angeschlagene Boxer sind gefährlich

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.