Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX 30: Draghi-Rakete in Schwerelosigkeit

DAX 30: Draghi-Rakete in Schwerelosigkeit

2016-12-09 10:17:00
Timo Emden, Analysen
Teile:

(DailyFX.de) – Der deutsche Leitindex legt nach dem Tag der EZB-Sitzung eine Ruhepause ein. Nach dem Zünden der Draghi-Rakete verweilt der DAX zum Start in den Tag unterhalb der Marke von 11.200 Punkten bei rund 11.165 Punkten. Nach dem Signal der EZB das umstrittene Anleihenkaufprogramm um 20 Mrd. Euro pro Monat auf 60 Mrd. Euro zu verkürzen jedoch insgesamt aber zu verlängern, ist die nächste Hürde von 11.436 Punkten nicht mehr weit entfernt. Des weiteren zeigt sich Draghi weiterhin gewillt, alle zur Verfügung stehenden Maßnahmen, welche dem europäischen Währungshüter zur Verfügung stehen, auszuschöpfen. Eine Rückkehr auf ein monatliches Volumen von 80 Mrd. Euro pro Monat des QE-Programms ist zudem auch nicht ausgeschlossen.

In den Fokus rückt jetzt die Fed-Sitzung am kommenden Mittwoch (20:00 Uhr). Eine Leitzinserhöhung gilt demnach als sehr wahrscheinlich.

Für heute wurden bereits frische Konjunkturdaten aus dem China-Raum publik. Der Status Quo des Verbraucherpreisindex liegt jetzt bei 2,3 Prozent. Vor dem Start in das Wochenende werden ab 16:00 Uhr Daten zum US- Verbrauchervertrauen der University of Michigan veröffentlicht. Die Erwartung beträgt hier 94,5 Punkte

DAX 30: Draghi-Rakete in SchwerelosigkeitDAX 30: Draghi-Rakete in SchwerelosigkeitDAX 30: Draghi-Rakete in Schwerelosigkeit

DAX 30 Ausblick

Zum Wochenende hin sollte es der deutsche Leitindex ruhiger angehen lassen. Nach dem aktuell ein Stück weit „überkauften“ Markt sehe ich durchaus Potential für eine Korrektur bis an das alte Jahreshoch von 10.828 Punkten gegeben. Im Hinblick auf die Fed aber auch auf das Ende des Jahres 2016 könnte u.U. die Jahresendrally richtig Fahrt aufnehmen. Marken von 11.436 Punkten aber auch das Allzeithoch von 12.443 Punkten sind durchaus als Ziel anzuvisieren.

DAX 30: Draghi-Rakete in Schwerelosigkeit

Kennen Sie bereits unsere kostenlosen Tradingleitfäden?

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX 30: Draghi-Rakete in Schwerelosigkeit

@Timo Emden

DAX 30: Draghi-Rakete in Schwerelosigkeit

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.