Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
US-Dollar: Boden gefunden?

US-Dollar: Boden gefunden?

2016-11-25 15:34:00
Timo Emden, Analysten
Teile:

(DailyFX.de)Das Währungspaar EUR/USD scheint nach einer unaufhaltsamen Abwärtsrally Boden zu finden. Der Handelstag nach dem US-Feiertag „Thanksgiving“ sorgt für Kauflaune und entsprechende Unterstützung im US-Dollar. Tiefpunkte aus April und Dezember 2015 sorgen für nötigen Support. Nahe an dem Tief von April 2015 liegt ein weiterer wichtiger Tiefpunkt um 1,0450 US-Dollar, welcher die letzte Station vor einem möglichen bodenlosen Fall bietet, bis auf das Paritätsniveau von 1 US-Dollar.

Die Trump-Rally, welche die Aussicht auf einen Wirtschaftsboom in den USA suggeriert und die Aussicht auf eine potentielle zukünftige hawkishe Zinspolitik in den USA, wirkten zuletzt für den US-Dollar wie ein Zaubertrank. Donald Trumps Devise lautet „make America great again“ – ein äußerst ermutigender aber auch ein Satz, welcher in großer Enttäuschung enden kann. Weitere wichtige Entscheidungen wie die Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten (02. Dez.), das Italien-Referendum (04. Dez.) und die Fed-Sitzung zehn Tage später, könnten für ein regelrechtes Wechselbad der Gefühle zum Abschluss diesen Jahres im meistgehandelten Währungspaar sorgen.

Mehr dazu am Dienstag in meinem Webinar ab 9:30 Uhr.

EUR/USD

US-Dollar: Boden gefunden?

Kennen Sie bereits unsere kostenlosen Trading-Leitäden? Hier mehr erfahren!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.