Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇳🇿 NZD ANZ Activity Outlook (FEB) um 00:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 17.2 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-27
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇪🇺EUR: -0,01 % 🇨🇭CHF: -0,08 % 🇯🇵JPY: -0,20 % 🇳🇿NZD: -0,51 % 🇬🇧GBP: -0,82 % 🇦🇺AUD: -0,91 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/VsN8YIvaON
  • 🇳🇿 NZD Trade Balance 12 Mth YTD (JAN), Aktuell: -3866m Erwartet: -3940m Vorher: -4309m https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-26
  • 🇳🇿 NZD Trade Balance (JAN), Aktuell: -340m Erwartet: -549m Vorher: 547m https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-26
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,32 % WTI Öl: -0,00 % Silber: -0,52 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/XfNDqiJ0YW
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,69 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,27 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/hFWmuBBRpP
  • In Kürze:🇳🇿 NZD Trade Balance 12 Mth YTD (JAN) um 21:45 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -3940m Vorher: -4309m https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-26
  • In Kürze:🇳🇿 NZD Trade Balance (JAN) um 21:45 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -533m Vorher: 547m https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-26
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,05 % Dow Jones: 0,02 % Dax 30: -1,28 % CAC 40: -1,43 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/F65whUVCN4
  • RT @jsblokland: BREAKING! The 10-year US Treasury #yield has dropped below 1.30% for the first time ever. https://t.co/a77Pk6D06V
Technische Analyse EUR/JPY: Am 120,00 Yen „Entscheidungs-Level“ steht ein Zusammenlaufen bevor

Technische Analyse EUR/JPY: Am 120,00 Yen „Entscheidungs-Level“ steht ein Zusammenlaufen bevor

2016-11-24 15:36:00
James Stanley, Währungsstratege
Teile:

Gesprächsansätze:

EUR/JPY Technische Strategie: Kurzfristiger Aufwärtstrend mit neuen Fünf-Monats-Hochs.

• Das Währungspaar EUR/JPY ist in das 76,4% Retracement der Brexit-Bewegung gelaufen, aber etwas höher im Chart liegt ein hartnäckigeres Widerstandsniveau.

• Suchen Sie nach Trading-Ideen? Informieren Sie sich mit unseren Trading-Leitfäden

Wir haben in der Vergangenheit bereits die Aussichten auf einen neuen Aufwärtstrend des Währungspaars EUR/JPY betrachtet, als es auf ein neues Drei-Monats-Hoch gestiegen ist und eine zuvor starke Widerstandszone um den 116,37 Yen Level durchschlagen hat. Und seit diesem letzten Artikel hat sich die Yen-Schwäche intensiv fortgesetzt. Sie führte zu signifikanten Top-Side-Durchbrüchen für viele Yen-Währungspaare, wie USD/JPY, GBP/JPY und natürlich EUR/JPY. Von diesen drei ist die Bewegung des Währungspaars EUR/JPY möglicherweise am anfälligsten, da das Potenzial einer Ausweitung der quantitativen Lockerungen der EZB in Europa die Gefahr birgt, in den kommenden Wochen zu einem Treiber der Euro-Schwäche zu werden. Wenn wir dies mit einer Serie von Widerstandsniveaus kombinieren, die leicht über der Kursbewegung liegen, sollten Trader wahrscheinlich äußerst vorsichtig mit der Weiterbewegung mitgehen. Für jene, die auf Grundlage der Yen-Schwäche handeln möchten, könnten sich attraktivere Möglichkeiten bei Währungspaaren bieten, die über Basiswährungen verfügen, die einem geringeren „Risiko quantitativer Lockerungen“ ausgesetzt sind, wie AUD/JPY oder die bereits angesprochenen Währungspaare USD/JPY oder sogar GBP/JPY. Ein wichtiger „Entscheidungs-Level“ des Währungspaars liegt bei der psychologischen Marke von 120 Yen. Dieses Level ist nicht nur wichtig, weil es sich um eine runde Zahl des Währungspaars handelt, sondern auch nur noch 10 Pips vom 61,8% Fibonacci-Retracement der größeren Bewegung von EUR/JPY über 16 Jahre entfernt liegt. Trader, die bestrebt sind Top-Side Ansätzen zu folgen, sollten wahrscheinlich erst einmal abwarten, bis dieses erste Niveau durchbrochen wird, damit belegt ist, dass die Bullen dazu in der Lage sein könnten, eine Aufwärtsbewegung durchzusetzen. Sollte das geschehen, können Trader dann dieses potenzielle Widerstandsniveau dazu nutzen, um zu versuchen das „höhere Tief“ der Weiterbewegung zu finden.

Kennen Sie unsere kostenlosen Trading-Leitfäden?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.