Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: -0,05 % 🇯🇵JPY: -0,10 % 🇨🇦CAD: -0,10 % 🇪🇺EUR: -0,17 % 🇨🇭CHF: -0,19 % 🇳🇿NZD: -0,38 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/xtDR8IyyRh
  • #EURTRY: Die Lira konnte nach der #Euro-Stärke im Oktober den Spieß wieder umdrehen. Nun könnte ein Ausbruch aus der Handelsspanne der #Lira weiter Auftrieb geben. https://t.co/vSXC8dsfn7 #Turkey @DavidIusow @CHenke_IG #FX https://t.co/JpcJ8e4ioC
  • Reduced position by 1/2 https://t.co/Y9CywrPXfd
  • Order was triggered, I lowered the TP here to 13.296. The air is getting thin. #DAX https://t.co/oOpGQ3YKr7
  • Ein neuer Education-Artikel ist online: "Die Größe des Devisenmarktes – Ein Vorteil des Traders" @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/cGigYemr0q #Forex #Forextrading https://t.co/xsXMFU6ns9
  • RT @CHenke_IG: Goldpreis: Tauchfahrt könnte weiter gehen https://t.co/qpO7R8Rrvf #goldprice #XAUUSD #Commodities @SalahBouhmidi @DavidIu…
  • RT @CHenke_IG: EUR/CHF: Gegenbewegung auf Eis gelegt https://t.co/Brsr9OFGmb #EURCHF #forexsignals @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeutschl…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,50 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,89 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Dut36C1CVq
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,62 % Gold: -0,16 % Silber: -0,43 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/vvE0JB8JL1
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: -0,13 % 🇯🇵JPY: -0,14 % 🇪🇺EUR: -0,15 % 🇬🇧GBP: -0,23 % 🇨🇭CHF: -0,30 % 🇳🇿NZD: -0,53 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/QcE17zTFeW
US-Dollar flirtet mit Brexit-Niveau

US-Dollar flirtet mit Brexit-Niveau

2016-10-17 14:19:00
Timo Emden, Analysen
Teile:

(DailyFX.de) Kann das Währungspaar EUR/USD seinen Abwärtstrend fortsetzen? Bereits am kommenden Donnerstag (14:30 Uhr) könnte Draghi mit seinen Worten für eine weitere Rutsche gen Süden sorgen. Vor einer Woche konnte das wichtige Unterstützungsniveau von 1,1100 US-Dollar durchbrochen werden. Was folgte war eine Talfahrt bis auf „Brexit-Niveau“.

Die aktuellen Spekulationen um eine zeitnahe Leitzinsanhebung durch die Fed wurden nach der Rede Yellens vom vergangenen Freitag wieder neu entfacht. Auf das Risiko hin, dass die Finanz-und Preisstabilität durch ein Hinauszögern des Niedrigzinsniveaus gefährdet sein könnte, dürfte es noch dieses Jahr zu einer Anhebung des Zinses kommen. Bereits das aktuelle Mutmaßen über dieses Szenario gab dem US-Dollar in den letzten Tag wieder Auftrieb. Sollte hier jedoch keine nachhaltige Erholung gen Norden erfolgen, könnte die Marke von 1,0950 US-Dollar wieder angekratzt werden.

Neben dem Highlight am Donnerstag (EZB-Sitzung, 14:30 Uhr) für die aktuelle Woche, stehen am Dienstag, 18.Okt. die Veröffentlichung der Verbraucherpreisindez für den US-Raum an.

US-Dollar flirtet mit Brexit-Niveau

Charttechnische Analyse

Gute Unterstützung erfährt der Kurs an dem Niveau um 1,0950 US- Dollar. Meines Erachtens kann hier mit einer Aufwärtsbewegung gerechnet werden. Als Ziel wäre dann das Niveau von 1,1100 US- Dollar ins Auge zu fassen. Sollte es zu einem signifikanten Bruch der Marken von 1,0950- und 1,0900 US- Dollar kommen, könnte dies Verkaufswellen auslösen die es in sich haben. Nächstes nachhaltiges Unterstützungslevel sehe ich dann erst wieder bei 1,0820 US-Dollar.

Die kommende EZB-Sitzung am Donnerstag sowie spätestens die heißersehnten Worte Janet Yellens (Fed-Chefin) Anfang November, werden dem Majorpaar EUR/USD wieder in eine neue Richtung katapultieren.

US-Dollar flirtet mit Brexit-Niveau

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

US-Dollar flirtet mit Brexit-Niveau

@Timo Emden

US-Dollar flirtet mit Brexit-Niveau

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.