Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX #DAX30 $DAX https://t.co/vN4flkyvtT
  • 🇩🇪Daily DAX Prognose: Rettung ist nicht in Sicht https://t.co/G5ABxTH83I #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Boerse #Trading @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG https://t.co/UjRqLyBKWp
  • 👇 https://t.co/J0V7FG90SH
  • RT @FirstSquawk: TWITTER Q3 20 EARNINGS RESULTS:ADJ EPS: $0.19 (ESTIMATE: $0.05) - REVENUE: $936.2M (ESTIMATE: $780.5M) - DAILY ACTIVE US…
  • RT @FirstSquawk: FACEBOOK Q3 20 EARNINGS RESULTS: - EPS: $2.71 (ESTIMATE: $1.91) - REVENUE: $21.47B (ESTIMATE: $19.84B) - AD REVENUE: $21…
  • RT @FirstSquawk: AMAZON Q3 20 EARNINGS RESULTS: EPS: $12.37 (ESTIMATE: $7.55) || REVENUE: $96.1B (ESTIMATE: $92.71B)
  • RT @FirstSquawk: APPLE Q4 20 EARNINGS RESULTS:EPS: $0.73 (ESTIMATE: $0.70) - REVENUE: $64.7B (ESTIMATE: $63.47B) - CHINA REVENUE FALLS 29…
  • #DAX - Die Euphorie scheint von der Realität wieder eingeholt zu werden. Die #Coronakrise schlägt mit neuen #Lockdown2 zu. Bisher wird die Rallye künstlich am Leben gehalten.......Charttechnisch steht der Index auf Messers Schneide. Anbei eine kleine Chronik. https://t.co/jixARAqXop
  • 🇪🇺🇺🇸EUR/USD Kurs: #EZB bestätigt kommende Maßnahmen https://t.co/hJat0B224S #EURUSD #Lagarde #Euro #Forex #Trading @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/Fu1Ei6L7SL
  • I was a guest on @DailyFX Podcast with @MartinSEssex. We talked about #coronavirus impact, #Brexit impact on #EURGBP and #Bouhmidi Bands + Bollinger Bands. 📻Podcast📻 👇 https://t.co/76tdLnDRGD @DavidIusow @DailyFX_DE
US-Dollar flirtet mit Brexit-Niveau

US-Dollar flirtet mit Brexit-Niveau

2016-10-17 14:19:00
Timo Emden, Analysten
Teile:

(DailyFX.de) Kann das Währungspaar EUR/USD seinen Abwärtstrend fortsetzen? Bereits am kommenden Donnerstag (14:30 Uhr) könnte Draghi mit seinen Worten für eine weitere Rutsche gen Süden sorgen. Vor einer Woche konnte das wichtige Unterstützungsniveau von 1,1100 US-Dollar durchbrochen werden. Was folgte war eine Talfahrt bis auf „Brexit-Niveau“.

Die aktuellen Spekulationen um eine zeitnahe Leitzinsanhebung durch die Fed wurden nach der Rede Yellens vom vergangenen Freitag wieder neu entfacht. Auf das Risiko hin, dass die Finanz-und Preisstabilität durch ein Hinauszögern des Niedrigzinsniveaus gefährdet sein könnte, dürfte es noch dieses Jahr zu einer Anhebung des Zinses kommen. Bereits das aktuelle Mutmaßen über dieses Szenario gab dem US-Dollar in den letzten Tag wieder Auftrieb. Sollte hier jedoch keine nachhaltige Erholung gen Norden erfolgen, könnte die Marke von 1,0950 US-Dollar wieder angekratzt werden.

Neben dem Highlight am Donnerstag (EZB-Sitzung, 14:30 Uhr) für die aktuelle Woche, stehen am Dienstag, 18.Okt. die Veröffentlichung der Verbraucherpreisindez für den US-Raum an.

US-Dollar flirtet mit Brexit-Niveau

Charttechnische Analyse

Gute Unterstützung erfährt der Kurs an dem Niveau um 1,0950 US- Dollar. Meines Erachtens kann hier mit einer Aufwärtsbewegung gerechnet werden. Als Ziel wäre dann das Niveau von 1,1100 US- Dollar ins Auge zu fassen. Sollte es zu einem signifikanten Bruch der Marken von 1,0950- und 1,0900 US- Dollar kommen, könnte dies Verkaufswellen auslösen die es in sich haben. Nächstes nachhaltiges Unterstützungslevel sehe ich dann erst wieder bei 1,0820 US-Dollar.

Die kommende EZB-Sitzung am Donnerstag sowie spätestens die heißersehnten Worte Janet Yellens (Fed-Chefin) Anfang November, werden dem Majorpaar EUR/USD wieder in eine neue Richtung katapultieren.

US-Dollar flirtet mit Brexit-Niveau

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

US-Dollar flirtet mit Brexit-Niveau

@Timo Emden

US-Dollar flirtet mit Brexit-Niveau

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.