Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,73 % Dax 30: 0,64 % Dow Jones: 0,22 % S&P 500: 0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/khriAsNtfZ
  • Goldpreis bricht nach oben aus https://t.co/QpfqLLoDi3 #Gold #Goldprice #XAUUSD #Trader #Forex @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/yWiPGZZrIF
  • 🇬🇧 GBP CPIH (YoY) (JAN), Aktuell: 1.8% Erwartet: 1.7% Vorher: 1.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • 🇬🇧 GBP House Price Index (YoY) (DEC), Aktuell: 2.2% Erwartet: 2.4% Vorher: 1.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • 🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex - Core (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN), Aktuell: 1.6% Erwartet: 1.5% Vorher: 1.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • 🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN), Aktuell: 1.8% Erwartet: 1.6% Vorher: 1.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • 🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vormonat) (JAN), Aktuell: -0.3% Erwartet: -0.4% Vorher: 0.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • #Volatility: Find the daily updated #Bouhmidi-Bands for #DAX #Gold #Forex #OOTT here: https://t.co/UDYIIlJvYY @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland #FX https://t.co/mEf4zBIhn0
  • #SP500 Futures with a clear short-term break-down from resistance zone mentioned in the tweet below. #Trader #Trading #ES_F https://t.co/cGCgkKH9aY https://t.co/eJITWj5UH0
  • In Kürze:🇬🇧 GBP House Price Index (YoY) (DEC) um 09:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 2.4% Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
DAX 30 im U-Turn nach China-Sorgen und Fed-Protokoll

DAX 30 im U-Turn nach China-Sorgen und Fed-Protokoll

2016-10-13 08:01:00
Timo Emden, Analysen
Teile:

(DailyFX.de)Der DAX startet bei 10.400 Punkten und somit 1,2 Prozent tiefer als zum Vortag in den Handel. Schlechte Konjunkturdaten aus China und das gestern veröffentlichte Fed-Protokoll vermiest Anlegern die Laune.

Der Einbruch der chinesischen Exporte um Minus 10 Prozent übertraf alle Erwartungen. Gerechnet wurde lediglich mit einem Rückgang um Minus 3,3 Prozent.

Das Fed-Protokoll belastet ebenfalls den deutschen Leitindex. Insgesamt seien sich die stimmberechtigten Fed-Mitglieder über eine Zinserhöhung einig, jedoch nicht über den Zeitpunkt. Einige Mitglieder pochen allerdings auf eine zeitnahe Erhöhung der Zinsen für den US-Raum. Unter starker Beobachtung sind weiterhin die Entwicklungen der US-Arbeitsmarktdaten sowie die Inflationsrate, welche die Entscheidung über ein Handeln beeinflussen werden.

DAX 30 im U-Turn nach China-Sorgen und Fed-ProtokollDAX 30 im U-Turn nach China-Sorgen und Fed-Protokoll

Weitere Wirtschaftsnachrichten entnehmen sie bitte unserem Wirtschaftsdatenkalender

DAX 30 Ausblick

Der DAX steuert wieder Richtung Süden zu. China-Sorgen und Enttäuschung über das Fed-Sitzungsprotokoll bescheren dem Kurs einen Ausbruch aus der siebentägigen anhaltenden Range zwischen 10.500- und 10.700 Punkten. Aus charttechnischer Sicht könnte jetzt das Supportlevel von 10.243 Punkten ins Auge gefasst werden. Unter Umständen könnten Anleger aber auch die Hochs aus den Monaten April, Mai und Juni bei 10.376 Punkten ins Auge fassen und wieder in Kauflaune geraten. Meines Erachtens rechne ich mit einer weiter anhaltenden Korrekturbewegung bis auf rund 10.243 Punkte. Bereits zu Beginn der Woche erwies sich die Hürde von 10.700 Punkten als zu hoch und sorgte für einen starken Abpraller gen Süden auf 10.500 Punkte zur Wochenmitte.

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX 30 im U-Turn nach China-Sorgen und Fed-Protokoll

@Timo Emden

DAX 30 im U-Turn nach China-Sorgen und Fed-Protokoll

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.