Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX 30 rutscht nach Ölrallye aus

DAX 30 rutscht nach Ölrallye aus

2016-09-30 07:44:00
Timo Emden, Analysten
Teile:

(DailyFX.de)Der deutsche Leitindex enttäuscht nach der gestrigen Ölrallye. Mit einem Stand von rund 10.280 Punkten und einem Verlust von Minus 1,2 Prozent startet der DAX in den letzten Tag des Monats und des dritten Quartals. Nach der Einigung auf eine Förderhöchstgrenze durch die Opec leuteten bereits gestern Nachmittag die Alarmglocken der Anleger. Schwache Vorgaben aus den USA sowie große Sorgen um die Deutsche Bank drücken den DAX kräftig ins Minus. Window Dressing betreiben vermehrt Investoren und größere Fonds zum Ende des Quartals, indem sie ihre Positionen verkaufen um ein positives Ergebnis zu erzielen.

Verbraucherpreisindex der Eurozone heute im Fokus

Nach einer Reihe bereits erfolgter Reden seitens der Fed über u.a. zukünftige zinspolitische Maßnahmen kommt heute Fed-Mitglied Kaplan ab 19:00 Uhr nochmal zu Wort. Am Vormittag werden um 11:00 Uhr Daten zum Verbraucherpreisindex der Eurozone publik, welche auf einen Anstieg um 0,2 Prozentpunkte prognostiziert werden.

DAX 30 rutscht nach Ölrallye ausDAX 30 rutscht nach Ölrallye ausDAX 30 rutscht nach Ölrallye aus

Weitere Wirtschaftsnachrichten entnehmen sie bitte unserem Wirtschaftsdatenkalender

DAX 30 Ausblick

Der Dax kommt zum Quartalsende mächtig ins Wanken. Angefangen vom „Wochenendgap“ von 10.576 Punkten ging es seitdem nur noch sprichwörtlich bergab. Durch den anhaltenden Abwärtsdruck ist die Unterstützungszone von 10.090 Punkten in Reichweite. Sollte der Kurs seinem negativen Trend folgen, könnte weiterer Unterstützungsbereich um 9720- und 9.800 Punkten herhalten müssen. Bei aufkommender Erholung durch Bodenfindung um den Bereich von 10.200 Punkten können wieder 10.400- und 10.500 Punkten angepeilt werden.

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX 30 rutscht nach Ölrallye aus

@Timo Emden

DAX 30 rutscht nach Ölrallye aus

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.