Verpassen Sie keinen Artikel von Timo Emden

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Timo Emden abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de)Der deutsche Leitindex startet zur Mitte der Woche mit einem Plus von 0,1 Prozent zum Vortag nun wieder freundlicher in den Handel. Nach einer dreitägigen Verlustserie im DAX 30 ermunterte bereits das gestrige Abschneiden Hillary Clintons im US-TV-Duell Anleger. Neben EZB-Chef Mario Draghi welcher heute bereits um 11:00 Uhr vor dem Bundestag zu Wort kommen wird, werden außerdem mehrere Vertreter der Fed ab 16:00 Uhr sehnlichst erwartet. Aussagen bezüglich ein weiteres Öffnen der Geldschleusen durch die EZB könnten für Bewegung im DAX 30 sorgen.

Hinweise über den Zeitpunkt auf die mögliche US-Leitzinserhöhung könnten hingegen die Fed-Mitglieder durchsickern lassen.

DAX 30: Vorhang auf für Draghi und FedDAX 30: Vorhang auf für Draghi und FedDAX 30: Vorhang auf für Draghi und FedDAX 30: Vorhang auf für Draghi und Fed

Weitere Wirtschaftsnachrichten entnehmen sie bitte unserem Wirtschaftsdatenkalender

DAX 30 Ausblick

Nach der gestrigen Berg-und Talfahrt im DAX 30 wurden Anleger nach einem positiven Start in den Handelstag letztendlich doch enttäuscht. Heute konnte der deutsche Leitindex jedoch bereits die 10.500 Punktemarke knacken und tendiert unaufhaltsam gen Norden. Sollte die Marke von 10.500 Punkten nachhaltig gebrochen werden können, wäre m.E. an dem gestrigen Gap bei rund 10.580 Punkten ein Pullback möglich. Bei einer Trendfortsetzung sind 10.700 Punkte anzuvisieren. Das Unterstützungsniveau von 10.237 Punkten konnte sich gestern wieder als zuverlässig erweisen. Bei einem Bruch dieses Levels dürfte weiterer Verkaufsdruck den Kurs bis auf 10.090 Punkte sinken lassen.

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX 30: Vorhang auf für Draghi und Fed

@Timo Emden

DAX 30: Vorhang auf für Draghi und Fed

mailto:temden@fxcm.de