Verpassen Sie keinen Artikel von Timo Emden

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Timo Emden abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

DAX 30: Nach dem Hexensabbat ist vor der Fed-Sitzung

(DailyFX.de) Nach einer zuletzt verlustreichen Handelswoche startet der DAX 30 mit einem Plus von über einem Prozent in die neue Handelswoche. Angetrieben durch einen wiedererstarkten Ölpreis kann der deutsche Leitindex die Käuferseite wieder zurück ins Boot holen.

Die aktuelle Woche steht jedoch ganz im Zeichen der Fed-Zinsentscheidung am kommenden Mittwoch, 20:00 Uhr. Dass die Währungshüter der amerikanischen Notenbank die Zinsschrauben nicht anrühren werden, gilt nach den zuletzt enttäuschenden US-Konjunkturdaten als sehr wahrscheinlich. Eine Veränderung des Zinsniveaus werde demnach für die Dezembersitzung in diesem Jahr erwartet, spästestens jedoch im Frühjahr 2017.

DAX 30: Nach dem Hexensabbat ist vor der Fed-SitzungDAX 30: Nach dem Hexensabbat ist vor der Fed-Sitzung

Weitere Wirtschaftsnachrichten entnehmen sie bitte unserem Wirtschaftsdatenkalender

DAX 30: Nach dem Hexensabbat ist vor der Fed-Sitzung

DAX 30 Ausblick

Nach dem „Hexensabbat“ von Freitag und einer Kursrutsche bis auf ein Niveau von 10.243 Punkten scheint der DAX 30 wieder kurzfristig Unterstützung gefunden zu haben. Wie lange dieser Support jedoch halten kann, bleibt abzuwarten. Durch den immer noch anhaltenden Abwärtstrend im Tageschart stellt sich aus charttechnischer Sicht erste nachhaltige Unterstützung bei rund 10.090 Punkten ein. Meines Erachtens nach wäre auch noch ein weiterer anhaltender Verlauf bis auf unter 10.000 Punkte möglich. Durch die erwartenden zinspolitischen Maßnahmen im US-Raum seitens der FED und die anstehende US-Präsidentschaftswahl stehen bedeutende Ereignisse noch in diesem Jahr auf dem Programm. Sollte der Kurs jedoch standhaften Boden an dem Niveau von 10.243 Punkten finden können, halte ich wieder einen Anstieg bis auf 10.400 und 10.500 Punkten für möglich. Eine Erreichung eines neuen Jahreshochs von über 10.800 Punkten wäre bei einer nachhaltigen Rückkehr der Käuferseite durchaus realistisch.

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX 30: Nach dem Hexensabbat ist vor der Fed-Sitzung

@Timo Emden

DAX 30: Nach dem Hexensabbat ist vor der Fed-Sitzung