Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇨🇦 CAD Bank of Canada's Poloz Gives Speech in San Francisco um 02:45 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-15
  • In Kürze:🇨🇦 CAD Bank of Canada's Poloz Speaks at San Francisco Fed Conference um 02:15 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-15
  • EUR/JPY IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-long EUR/JPY zum ersten Mal seit Okt 17, 2019 als EUR/JPY in der Nähe von 120,82 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu EUR/JPY Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/HYmN2xAJvT
  • In Kürze:🇨🇳 CNY New Home Prices (MoM) (OCT) um 01:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 0.53% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-15
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,38 % 🇬🇧GBP: 0,24 % 🇨🇭CHF: 0,19 % 🇨🇦CAD: 0,01 % 🇳🇿NZD: -0,47 % 🇦🇺AUD: -0,76 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/QvPVUahqwV
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,53 % Silber: 0,35 % WTI Öl: 0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/LYba3XQGj0
  • 🇳🇿 NZD BusinessNZ Manufacturing PMI (OCT), Aktuell: 52.6 Erwartet: N/A Vorher: 48.8 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • 🇳🇿 NZD BusinessNZ Manufacturing PMI (OCT), Aktuell: 52.6 Erwartet: N/A Vorher: 48.4 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,57 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 84,14 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/gewLdgdqNP
  • In Kürze:🇳🇿 NZD BusinessNZ Manufacturing PMI (OCT) um 21:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 48.4 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
EUR/USD: Wochenausblick: Non-Farm-Payrolls setzen kommender Woche die Krone auf

EUR/USD: Wochenausblick: Non-Farm-Payrolls setzen kommender Woche die Krone auf

2016-07-29 14:49:00
Timo Emden, Analysen
Teile:

(DailyFX.de) – Die aktuelle Woche schließt mit der Bekanntgabe des europäischen Bankenstresstests. 51 Banken wurden seit Februar genauer unter die Lupe genommen und analysiert. Die Bekanntgabe der Ergebnisse folgt heute nach Börsenschluss (22:00 Uhr). Italienische sowie spanische Banken sind dabei die größten Sorgenkinder. Wie steht es um die Zeugnisse der Geldhäuser?

Der Wochenstart könnte demnach den Ausgang dieses Tests kennzeichnen und für Volatilität sorgen.

Am kommenden Montag (01.08.) werden der ISM Herstellungsindex in den USA bekanntgegeben, folgend am Mittwoch (03.08.) die ISM Services/Non-Manufacturing Composite Daten. Den Wochenhöhepunkt bilden die Zahlen vom Arbeitsmarkt (Non-Farm-Payrolls) wie an jedem ersten Freitag im Monat.

EUR/USD: Wochenausblick: Non-Farm-Payrolls setzen kommender Woche die Krone auf

Mit enttäuschten Konjunkturdaten aus den USA taxierte der Euro fernab der 1,10 US-Dollar bis an 1,117 US-Dollar. Sollte die Stimmung an den Finanzmärkten weiterhin positiv bleiben, läge unmittelbares Aufwärtspotenzial bis an die Widerstandszone zwischen 1,14 US-Dollar und 1,1427 US-Dollar. Dieser Bereich stellt das „Pre-Brexit-Niveau“ dar. Demnach würde der EUR/USD es dem Deutschen Leitindex (DAX) nachmachen und dieses Niveau nach einem vergangenen turbulenten Juni und Juli erreichen.

Bei positiv ausfallenden Non-Farm-Payrolls am kommenden Freitag kann die Marke von 1,14 US-Dollar durchaus anvisiert werden, was im Gegenzug die Wahrcheinlichkeit für eine weitere Zinsabhebung noch in diesem Jahr seitens der FED erhöhen würde. Sollten die Daten enttäuschend ausfallen, wäre mit einer US-Doller Schwäche zu rechnen.

EUR/USD: Wochenausblick: Non-Farm-Payrolls setzen kommender Woche die Krone auf

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

EUR/USD: Wochenausblick: Non-Farm-Payrolls setzen kommender Woche die Krone auf

@TimoEmden

EUR/USD: Wochenausblick: Non-Farm-Payrolls setzen kommender Woche die Krone auf

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.