Verpassen Sie keinen Artikel von Timo Emden

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Timo Emden abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

GBP/USD – Pfund weiterhin unter Druck

„[…] my message to the world is that Britain may be leaving the EU, but we are not quitting the world? “ “Wir haben die EU verlassen, aber nicht die Welt”, so Osborne. Die UK biete sich demnach als „Offshore-Paradies“ an, mit seinen eigenen Gesetzen.

In unserem Wochenausblick betrachteten wir bereits den Zinsentscheid der Bank of England am kommenden Donnerstag um 13 Uhr. Wird eine Zinssenkung kommen? Diese dürfte weiterhin Druck auf das Pfund ausüben dürfte.

Das charttechnische Bild spricht dagegen allerdings eine ganz andere Sprache. Der „Brexit“-Schock trübt weiterhin das Chartbild und weist einen eindeutlígen Short-Trend auf. Das Problem hierbei ist, dass kein Boden zu sehen ist- nichts was den Kurs derzeit aufhalten könnte. Der erste Versuch die 1,3100er- Punktemarke als Unterstützung auszumachen scheiterte kläglich. Derweilen versucht sich der Kurs in der Range von 1,27878 und 1,30510 Punkten einen Boden zu finden und leichte Aufwärtstendenzen zu starten- dies, so scheint es, benötigt Zeit und einen langen Atem.

GBP/USD -Kein nachlassender Druck auf dem Kessel

__________________________________________________________

Analyse geschrieben von Timo Emden, Junior Marktanalyst von DailyFX.de

Folgen Sie Timo Emden auf Twitter: @TimoEmden

GBP/USD -Kein nachlassender Druck auf dem Kessel