Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #BTC - #Bitcoin reached the first target that I mentioned last week. Bullish momentum ongoing - but we could see a small retrace down back to 12700$ ~ 12300$ before hitting new highs this year. @CryptoMichNL @TimoEmden #cryptocurrencies $BTC @DavidIusow @tradingview https://t.co/BE3xAQIFqk
  • Bloß nicht auf dem Cash sitzen bleiben, ist die Devise. Selbst der Restaurants Index (meist durch #COVID19 betroffene Branche) auf einem ATH. Ob das mal gut geht? #Aktien https://t.co/mTC14t7HIp
  • #SAP legt morgen Quartalsbericht vor. Heute Abend jedoch bereits hat das Unternehmen die Jahresprognose für das Jahr kassiert $SAP #Aktien #earnings https://t.co/C5Ub71xtFk
  • Dass #Bitcoin mehr ein Risk-Asset ist als Safe-Haven, haben wir schon lange festgestellt. Auch die Konkurrenz zu Gold könnte früher oder später steigen. Doch wenn ein #BTc irgendwann 100k kostet, umso weniger macht es Sinn diesen als Tauschmittel, also als Währung zu betrachten. https://t.co/qNNvjDb3Zp
  • Wichtige #Earnings in der kommenden Woche #Apple #Amazon #Microsoft #Aktien #SP500 https://t.co/PRnCySwTv5
  • Kommende Woche Zinsentscheide von #BOJ #EZB #BOC + US, EU und DE Q3 BIP stehen an. EZB könnte dieses Mal dovisher werden und für Dezember eine Anpassung beim #QE ankündigen. #EURUSD #DXY
  • @DavidIusow Absolut #Colonia
  • #Rheinpark https://t.co/qYaq2FLW2h
  • Egal was für ein Wetter, der Rhein ist immer eine Top Location. #Koeln #Rhein #Veedel #SundayMorning https://t.co/41KPdamvcn
  • 27% aller #SP500 Unternehmen haben per letzten Freitag berichtet. 84% davon haben laut @FactSet beim EPS die Erwartungen übertroffen. Die Gewinnprognose verbessert sich von -18,3% in der Vorwoche auf -16,5% YoY. #Aktien #Boerse #Finanzen #Trading https://t.co/cVmRuanbXq
EUR/USD: Verabschiedet sich die Eurozonen-Inflation aus dem Negativbereich?

EUR/USD: Verabschiedet sich die Eurozonen-Inflation aus dem Negativbereich?

2016-06-29 05:00:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
Euro

(DailyFX.de) Die deutsche Inflation für Juni wurde gestern bereits publik. Die jährliche Teuerungsrate hierzulande stieg, wie erwartet wurde, auf 0,3 Prozent. Folgt heute die Eurozonen-Inflation mit einem Schritt gen Norden? Laut den Erwartungen soll sie von - 0,1 Prozent auf + 0 % angestiegen sein (11 Uhr). Sonderlich Druck von der EZB würde das nicht nehmen. Das Ziel der Notenbank von 2 % läge weiterhin in weiter Ferne, sodass die EZB nicht anders kann, als sich weiterhin einer sehr expansiven Geldpolitik zu verschreiben.

EUR/USD: Verabschiedet sich die Eurozonen-Inflation aus dem Negativbereich?

Bereits im Vorfeld werden Zahlen aus Deutschland publik. Wie laut es in den Kassen der deutschen Einzelhändler klingelte werden wir um 8 Uhr erfahren. Es folgen Arbeitsmarkdaten um 9:55 Uhr. Die Arbeitslosenquote in Deutschland soll auch im Juni bei 6,1 % gelegen haben.

Der Schritt über 1,11 im EUR/USD ist erfolgt. Nächste Ziele auf der Oberseite liegen bei 1,12 und folgend bei 1,14. Sollte Verkaufsdruck den Kurs wieder unter 1,11 drängen, wären weitere Rückschritte Richtung 1,091 und folgend bis 1,082 denkbar.

EUR/USD: Verabschiedet sich die Eurozonen-Inflation aus dem Negativbereich?

Datum

Zeit

Ereignis

Prognose

Vorherig

Do

Jun 30

08:00

EUR Deutsche Einzelhandelsumsätze (im Vergleich zum Vorjahr) (MAY)

2.5%

2.3%

09:55

EUR Veränderung der deutschen Arbeitslosenzahl (JUN)

-5k

-11k

09:55

EUR Deutsche Arbeitslosenquote, saisonbereinigt (JUN)

6.1%

6.1%

11:00

EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone - Core (im Vergleich zum Vorjahr) (JUN A)

0.8%

0.8%

11:00

EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone, Schätzung (im Vergleich zum Vorjahr) (JUN)

0.0%

-0.1%

13:30

EUR ECB account of the monetary policy meeting

14:30

USD Fortlaufende Ansprüche (JUN 18)

2152k

2142k

14:30

USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (JUN 25)

267k

259k

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

EUR/USD: Verabschiedet sich die Eurozonen-Inflation aus dem Negativbereich?

@NiallDelventhal

EUR/USD: Verabschiedet sich die Eurozonen-Inflation aus dem Negativbereich?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.