Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Just waiting until PPT algo is going berserk. #DJIA $DJ
  • Stopped out. Resistance is holding so far. $DAX #DAX https://t.co/6t7njR9d13
  • Gold: Durchbruch, #ETF-Zuflüsse per Juni und IG Kundensentiment. #Gold $GC #XAUUSD @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG https://t.co/BsNg94y2LN https://t.co/pW9KdAHzMx
  • Goldpreis hält sich stabil über der 1.800. Was zeigen #ETF-Zuflüsse im Juni und das IG Kundensentiment? Erfahren Sie es in der aktuellen Analyse. @DavidIusow #Gold $GC #XAUUSD 👉https://t.co/oLreDjVkLL https://t.co/A7e3vpRVWY
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,09 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,47 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/1f7pIXrkf1
  • Rohstoffe Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,82 % Silber: 0,27 % Gold: 0,21 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/nree9UcdTk
  • 🇧🇷 Unternehmensvertrauen (JUL) Aktuell: 47.6 Vorher: 41.2 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-10
  • $DAX Trading long scaled out 1/2 already and stop at b/e. Second successful trade for today. Next scale out at 645 planned. https://t.co/WmmDuzSfVD
  • Indizes Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,65 % FTSE 100: 0,52 % CAC 40: 0,50 % Dow Jones: -0,02 % S&P 500: -0,06 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/4fEImq4kDr
  • No negative allowed before #earnings
EUR/USD: Baustellen der Notenbanken kommende Woche im Fokus - Teuerungsraten im Mittelpunkt

EUR/USD: Baustellen der Notenbanken kommende Woche im Fokus - Teuerungsraten im Mittelpunkt

2016-05-13 11:11:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
EURUSD

(DailyFX.de) Dass der Fortschritt im Zinserhöhungszyklus der Fed in diesem Jahr ausblieb, ist nicht nur den globalen Turbulenzen/Wachstumssorgen geschuldet. Besonders die schwache Inflation in den USA ließ die US-Notenbanker vor weiteren Anhebungen bisher zurückschrecken.

Am Donnerstagabend meldete sich mit Ester George die Kansas-City-Fed-Präsidentin zu Wort. Sie hielt fest, die Inflation in den USA bewege sich dank stabilisierenden USD- und Ölkursen höher.

Das Zeichen der Erholung in der Inflation könnte in der kommenden Woche geboten werden. Die tief gefallenen Zinsfantasien werden dann wohl wieder Rückenwind erhalten. Davon würde der US-Dollar profitieren können, am Aktienmarkt dürften sich die Bären freuen.

Die US-Verbraucherpreisindizes werden am Dienstag um 14:30 Uhr publik. Zumindest im Vergleich zum Vormonat wird ein Plus von 0,2 % erwartet.

Am Mittwoch folgen, jedoch sind es lediglich die endgültigen April-Zahlen, die Eurozonen-Teuerungsraten. Hier können also nur im Fall von Revisionen Impulse für den Markt erwartet werden.

Neben der Veröffentlichung des Sitzungsprotokolls der letzten FOMC-Sitzung (Mi. 20 Uhr) stehen auch in der kommenden Woche besonders am Dienstag Reden von US-Notenbankern auf der Agenda. Neben Neel Kashkari, Minneapolis-Fed-Präsident (Di. 1 Uhr), könnten John Williams, Chef der Federal Reserve Bank of San Francisco, und Atlanta Fed-Präsident Dennis Lockhart (Di. 18 Uhr) geldpolitische Akzente setzen.Dallas Federal Reserve Präsident, Robert Kaplan, folgt an diesem Tag um 19:15 Uhr.

Mit dem Bruch unter das bis dato gesehene Mai-Tief von 1,1358 scheint dem EUR/USD es zu gelingen, sich aus der Trägheit, die das ruhige Treiben um 1,14 aufwies, zu befreien. Das nächste Ziel der Verkaufswelle liegt bei 1,123/1,121.

Auf der Oberseite hingegen wäre oberhalb der 1,142/1,144 bei und nach Bruch der 1,15 wieder das Jahreshoch von 1,1616 im Fokus. Zieht der Kurs auf ein neues Jahreshoch läge die 1,17er Region offen.

EUR/USD: Baustellen der Notenbanken kommende Woche im Fokus - Teuerungsraten im Mittelpunkt

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Datum

Zeit

Ereignis

Prognose

Vorherig

Mo

Mai 16

16:00

USD NAHB Immobilienmarktindex (MAY)

59

58

22:00

USD Langfristige TIC Flows, netto (MAR)

$72.0b

Di

Mai 17

14:30

USD Housing Starts (MoM) (APR)

2.9%

-8.8%

14:30

USD Building Permits (MoM) (APR)

4.3%

-7.7%

14:30

USD Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vormonat) (APR)

0.4%

0.1%

14:30

USD Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (APR)

0.9%

14:30

USD Verbraucherpreisindex exkl. Lebensmittel & Energie (im Vergleich zum Vormonat) (APR)

0.2%

0.1%

14:30

USD Verbraucherpreisindex exkl. Lebensmittel & Energie (im Vergleich zum Vorjahr) (APR)

2.2%

14:30

USD Real Avg Weekly Earnings (YoY) (APR)

1.1%

15:15

USD Industrieproduktion (APR)

0.3%

-0.6%

15:15

USD Manufacturing (SIC) Production (APR)

-0.3%

18:00

USD Fe's Williams and Lockhart Discuss Economy at Politico Event

Mi

Mai 18

11:00

EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone (im Vergleich zum Vorjahr) (APR F)

11:00

EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone - Core (im Vergleich zum Vorjahr) (APR F)

0.7%

13:00

USD MBA Hypothekenanträge (MAY 13)

16:30

USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (MAY 13)

20:00

USD U.S. Fed Releases Minutes from April 26-27 FOMC Meeting

Do

Mai 19

13:30

EUR ECB account of the monetary policy meeting

14:30

USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (MAY 14)

14:30

USD Fortlaufende Ansprüche (MAY 7)

14:30

USD Philadelphia Fed. (MAY)

3

-1.6

16:00

USD Frühindikatoren (APR)

0.4%

0.2%

Fr

Mai 20

16:00

USD Verkäufe vorhandener Immobilien (im Vergleich zum Vormonat) (APR)

1.3%

5.1%

19:00

USD Baker Hughes U.S. Rig Count (MAY 20)

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

EUR/USD: Baustellen der Notenbanken kommende Woche im Fokus - Teuerungsraten im Mittelpunkt

@NiallDelventhal

EUR/USD: Baustellen der Notenbanken kommende Woche im Fokus - Teuerungsraten im Mittelpunkt

instructor@dailyfx.com

EUR/USD: Baustellen der Notenbanken kommende Woche im Fokus - Teuerungsraten im Mittelpunkt

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.