Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
EUR/USD 1,17 liegt nun offen - US-Dollar geht in die Knie

EUR/USD 1,17 liegt nun offen - US-Dollar geht in die Knie

Niall Delventhal, Marktanalyst
EURUSD

(DailyFX.de) Eine runde Marke nach der anderen knackte der EUR/USD-Wechselkurs in den letzten Tagen. Heute schoß der EUR/USD-Kurs zwischenzeitlich über 1,16. Das anhaltende Risk-Off-Sentiment an den Finanzmärkten treibt. Auch aus dem massiven Short-Covering der vergangenen Wochen resultiert der massiver Kaufdruck im Währungspaar. Verglichen mit dem Sentimentstand Anfang des Jahres beträgt die Short-Position im Euro FX von Finanzinvestoren am US-Terminmarkt nur noch rund ¼. Mit dem Schub auf ein frisches Jahreshoch ergibt sich im EUR/USD-Wechselkurs nun Potenzial bis zum Hoch der zweiten Jahreshälfte in 2015 um 1,1718.

In den USA steht heute um 16:30 Uhr noch eine Rede der US-Notenbankerin Loretta Mester im Blick. Sie gilt als Zinsfalkin und könnte betonen, dass der nächste Zinsschritt der Fed nicht lange auf sich warten lassen sollte. Doch ob, ihre Rhetorik ausreicht, um den Dollar aufzufangen wage ich zu bezweifeln.

EUR/USD 1,17 liegt nun offen - US-Dollar geht in die Knie

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

EUR/USD 1,17 liegt nun offen - US-Dollar geht in die Knie

@NiallDelventhal

EUR/USD 1,17 liegt nun offen - US-Dollar geht in die Knie

instructor@dailyfx.com

EUR/USD 1,17 liegt nun offen - US-Dollar geht in die Knie

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.