Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
EUR/USD hat Jahreshoch weiterhin im Viser - was bietet die kommende Woche?

EUR/USD hat Jahreshoch weiterhin im Viser - was bietet die kommende Woche?

2016-03-18 13:00:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de)Die letzten Handelswochen boten wahre Highlights. Zu Beginn des Monats wurden die US-Arbeitsmarktdaten veröffentlicht, letzte Woche stach die Vielfalt der geldpolitischen Maßnahmen der EZB ins Auge und diesen Mittwoch war es die US-Notenbank, die sich weiter zurückhaltend präsentierte und vorerst nicht weiter am Zins schrauben wird.Die kommende Woche bietet kein derartiges Kaliber. Trotz der Fülle der Daten findet sich unter den Zahlen kein solches Schwergewicht.

Am Montag werden Immobiliendaten aus den USA publik. Die Verkäufe vorhandener Immobilien werden um 15 Uhr veröffentlicht. Um 16 Uhr folgt das Verbrauchervertrauen im Euroraum im Monat März. Am Dienstag werden sowohl der ifo-Geschäftsklimaindex (10 Uhr) als auch das ZEW-Konjunkturbarometer (11 Uhr) der deutschen Wirtschaft interessieren. Die Verkäufe neuer Immobilien in den USA stehen am Mittwoch um 15 Uhr an.

Einkaufsmanagerindizes am Donnerstag sowohl aus dem Euroraum als auch aus den USA werden am Donnerstag Impulse im EUR/USD bieten (9 – 9:30 Uhr; in den USA um 14:45 Uhr) und Auskünfte über die Expansionsrate der Volkswirtschaften liefern. Zuvor wird am Morgen die deutsche GfK-Studie zum Verbrauchervertrauen veröffentlicht (8 Uhr). In den USA wird zudem die wöchentliche Kennzahl zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe betrachtet, die zuletzt wieder in die Nähe des tiefsten Niveaus seit 1973 fielen.

Am Freitag wird vorrangig interessieren, ob die letzte Schätzung zur Expansionsrate der US-Wirtschaft (Q4 2015) bestätigt wird oder es das Plus von +1% gegenüber dem Vorquartal revidiert wird. Eine negative Revision würde die Erwartungen baldiger Zinsanhebungen der US-Notenbank dämpfen.

Oberhalb des Jahreshochs von 1,1375 könnte sich die Bewegung vorerst an die 1,15 erstrecken. Hält auch dieser Widerstandsbereich nicht, wäre ein Test des Augusthochs um 1,17 denkbar.

Ein Abpraller um 1,13 könnte zurück auf 1,11 führen. Bricht diese Schwelle ist der nächste Support um 1,10 zu finden. Unterhalb könnte der Kurs wieder Richtung 1,08 gedrängt werden. Folgende Unterstützungen liegen unterhalb - das Jahrestief um 1,071 und um das Dez.-Tief um 1,051.

EUR/USD hat Jahreshoch weiterhin im Viser - was bietet die kommende Woche?

Daily EUR/USD Chart erstellt mit FXCMs Trading Station

Datum

Zeit

Ereignis

Prognose

Vorherig

MoMär 21

15:00

USD Verkäufe vorhandener Immobilien (im Vergleich zum Vormonat) (FEB)

-2.4%

0.4%

DiMär 22

10:00

EUR Deutscher IFO-Index - Geschäftsklima (MAR)

105.7

10:00

EUR Deutscher IFO-Index - aktuelle Bewertung (MAR)

112.9

10:00

EUR Deutscher IFO-Index Erwartungen (MAR)

98.8

11:00

EUR Deutsche ZEW-Umfrage (aktuelle Situation) (MAR)

52.3

11:00

EUR Deutsche ZEW-Umfrage (Konjunkturerwartungen) (MAR)

1

11:00

EUR ZEW-Umfrage (Konjunkturerwartungen) in der Eurozone (MAR)

13.6

14:00

USD Hauspreisindex (im Vergleich zum Vormonat) (JAN)

0.5%

0.4%

MiMär 23

15:00

USD Verkäufe neuer Immobilien (im Vergleich zum Vormonat) (FEB)

1.2%

-9.2%

15:30

USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (MAR 18)

16:00

EUR Verbrauchervertrauen in der Eurozone (MAR A)

-8.8

DoMär 24

08:00

EUR Deutsche GfK-Umfrage zum Verbrauchervertrauen (APR)

9.5

09:30

EUR Markit/BME Germany Manufacturing PMI (MAR P)

50.5

09:30

EUR Markit Germany Services PMI (MAR P)

55.3

09:30

EUR Markit/BME Germany Composite PMI (MAR P)

54.1

10:00

EUR Markit Eurozone Manufacturing PMI (MAR P)

51.2

10:00

EUR Markit Eurozone Services PMI (MAR P)

53.3

10:00

EUR Markit Eurozone Composite PMI (MAR P)

53

10:00

EUR ECB Publishes Economic Bulletin

13:30

USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (MAR 19)

13:30

USD Fortlaufende Ansprüche (MAR 12)

13:30

USD Aufträge Gebrauchster (FEB P)

-2.5%

4.7%

13:30

USD Gebrauchster exkl. Transport (FEB P)

0.0%

1.7%

14:45

USD Markit US Manufacturing PMI (MAR P)

51.5

51.3

18:00

USD Baker Hughes U.S. Rig Count (MAR 25)

FrMär 25

08:45

EUR Fransisches Bruttoinlandsprodukt (im Vergleich zum Vorjahr) (4Q F)

1.4%

13:30

USD Bruttoinlandsprodukt (annualisiert) (4Q T)

1.0%

1.0%

13:30

USD Private Konsumausgaben (4Q T)

2.0%

13:30

USD BIP-Preisindex (4Q T)

0.9%

0.9%

13:30

USD Private Konsumausgaben - Core (im Vergleich zum Vorquartal) (4Q T)

1.3%

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

_________________________________________________________________________________

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD hat Jahreshoch weiterhin im Viser - was bietet die kommende Woche?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.